Was soll ich als 2. Fremdsprache auf einem Gymnasium wählen Französisch oder Latein?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Französisch enthält mehr dinge wie Wortumformung und Latein ist eher sehr viel Auswendiglernen von Vokabel und auch sehr schwer also ich würde sagen nimm Französisch abe r wenn du vorher etwas über die Lehrer weißt überlegs dir nochmal denn vor allem bei Fremdsprachen kann der Lehrer viel ausmachen. Ich sprech aus Erfahrung (Klassendurchschnitt 3,7)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französisch hat,was man Anfangs nicht immer vermutet,eine deutlich komplexere Grammatik als Englisch,aber es ist auch für "faule" Schüler schaffbar. Latein ist grammatikalisch anspruchsvoll,aber man hat keine sprachliche Komponente,d.h. man muss die mündliche Verwendung des erlernten nicht auch lernen. Eine Lehrkraft sagte mir einmal,Französisch sei durch die Mündlichkeit schwerer als Latein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du das Gelernte später mal benutzen (z. B. im Urlaub), dann solltest du Französisch wählen.

Ich habe Latein, weil ich keine Lust auf die Aussprache hatte.

Aber wenn du dich um einen Arbeitsplatz bewirbst, macht sich eine lebendige Sprache ziemlich gut, vor allem, wenn es ein großes Unternehmen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich habe damals Latein gewählt und habe völlig versagt. Und da war ich nicht die einzige! Nachhinein wünschte ich ich hätte französisch genommen. Es wird durchaus auch Schüler geben, die Latein mehr mögen, aber sind meiner Erfahrung nach die wenigsten. Nimm einfach die Sprache, die dir besser gefällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe ja Latein. Würde es bei mir statt Spanisch Latein geben, wäre ich sofort Latein gesprungen! Denn auch in Frankreich kann jeder Englisch, oder an den Grenzen Deutsch. Nimm Latein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich damals auch für Französisch entschieden und lerne es mittlerweile das 5. Jahr.
Nun habe ich die Schule gewechselt, bin in den sprachlichen Zweig gerutscht und muss nun ein Jahr Latein nachlernen.

Im Vergleich zu Latein fand ich das erste Jahr Französisch deutlich einfacher.
Latein ist zwar so ganz interessant, aber Französisch ist m.M.n. deutlich nützlicher. Zum Beispiel könnte ich schon an einem Frankreich-Austausch teilnehmen.
In Französisch ist natürlich die Rechtschreibung deutlich schwieriger, die Aussprache jedoch, wenn man gelernt hat, wie man was ausspricht, nicht so hart schwer wie man sich das vorstellt.

Ich bereue jedenfalls nicht, Französisch gewählt zu haben und würde Latein jederzeit wieder ablegen, wenn ich könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein. Wähl es einfach, du verstehst davon mehr die anderen Sprachen, weil sich Wörter ableiten außerdem brauchst du das für das Studium. Französisch ist eher wie Englisch, das kannst du ja auch so lernen ohne Unterricht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Latein ist schwerer wenn man am Anfang garnichts für Latein macht.Man muss fur Latein einen guten Start haben das heißt immer lernen da es jede Woche immer schwieriger wird mit neuen Themen und so. Französisch ist leichter aber braucht man nicht für viele Berufe es ist wie Englisch. Französisch kann man ja später selber lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann ist Latein eine Fremdsprache? Welches Land hat Latein als Amtssprache?

Latein ist Geschichte, Gymnastik für den Geist und Kultur. Also, wenn du eine SPRACHE lernen willst, bliebt für dich Französisch übrig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französisch wird dir auf deinem zukünftigen Werdegang evtl. Mehr helfen da ich persönlich noch nie mit jemanden reden musste der nur latein kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französisch wenns kein Spanisch gibt aber ist deine Entscheidung Französisch spricht man in Frankreich und Latein im Lateinland :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französisch ist sicher etwas einfacher. Das Problem ist nur, dass selbst enn du jemanden beschimpfst es immernoch so klingt, als wolltest du ihn anmachen XD...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französich ist relativ leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?