Frage von Fabiau1999, 59

Was soll ich (16) gegen streit tun?

Hallo. Ich habe die schnauze voll. Mein Vater, der gerade ein 3 Wöchigen Urlaub hat, ist nur zuhause, und beschwert sich über fast alles. Bei mein Bruder ist es genauso. Er ist 18, zockt nur League of Legends und ist immer nachts wach. Mein Vater, dreht komplett durch. Wenn mein Zimmer z.b. ein bisschen unaufgeräumt ist, redet er so als würde die welt gleich unter gehen. Er sagt zu mir, weil er selber täglich 5 bier säuft, dass ich ein säufer bin (NUR) weil ich mir nach drei Monaten wieder 2 6er packs veltins bier gekauft habe. Ich darf bier trinken wann und wo ich will. Ich bin 16. Es passiert manchmal auch das alles komplett eskaliert nur wegen kleinen sachen. Wenn ich mit mein Vater streit habe, dann richtig. Er ist echt nicht mehr normal. Er öffnet in der Wohnung bei extremen Streit, den er angezettelt hat die Eingangstür und sagt "Hört ihr das Nachbarn". Ich schäme mich einfach nur so extrem so eine gestörte familie zu haben. Die nachbarn sind mir egal. Ich kann die eh nicht mehr ins gesicht schauen. Deswegen trink ich auch manchmal bier um alles um mir zu vergessen. Mein Vater sperrt sich immer in sein Zimmer ein. Ich muss fast immer an sein zimmer sekundenlang klopfen damit ich mit ihn reden kann, was aber nicht so oft ist. Er tickt manchmal sofort aus und hat überhaupt kein zeitgefühl. Z.b. klopf ich an seiner tür am tage an "Papa, ich wollte mit dir reden. Dann sagt er öfters "Lass mich in ruhe!" Und redet etwas von Privatsphäre mit 50 bei Facebook. Er ist komplett ausgerastet als ich ihn "Pädo" genannt habe, weil ich beobachtet hab, wie er teenies, wahrscheinlich 15-20 jährige Mädchen Freundesanfragen versendet hat. Ich finde mein Vater echt ekelhaft. Ich selber nutze nicht das Soziale Netzwerk. Weil ich sowas nicht brauche. Für mich ist er Pedophil. Wenn ich mal in sein Zimmer reinkommen kann, dann läuft bei ihn immer Facebook. Er ist echt immer auf Facebook. Er ist nochnie dieser Vater gewesen mit den man zusammen am Tisch essen kann. Jeder ist unter sich seit jahren zuhause. Ich mach mir selber essen, hab nicht viel mit meinen eltern oder meinen bruder(fast nie) zutun, weil gerade mein Bruder ein richtiger suchti ist. Es geht extrem auf meiner Psyche. Ich kann meist nicht richtig runterkommen wenn ich nachause komme. Ich komm echt nicht klar. Ich gehe nachm sommer auf der Berufsschule und muss unbedingt hier so schnell wie möglich raus. Aber nix mit Kinderheim!!!!!

Antwort
von Mignon4, 11

Du siehst nur die Fehler deines Vaters und deines Bruders, aber nicht deine eigenen:

Ich darf bier trinken wann und wo ich will. Ich bin 16. 

Offenbar seid ihr euch alle sehr ähnlich und paßt wunderbar zusammen. Alkohol verbindet und vereinigt!!

Dein Vater ist nicht pädophil, wenn er 15- 20-Jährigen Mädchen Freundesanfragen schickt. Klar, gut ist das nicht, aber wenn du ihn deshalb mit "pädophil" beschimpfst, darfst du dich über seine negative Reaktion nicht wundern.

Leider schreibst du gar nichts über deine Mutter. Wo ist sie? Wie steht sie zu ihrem Ehemann (deinem Vater) und zu dir und deinem Bruder? Für dich ist zunächst wichtig, dass du aufhörst, deinen "Kummer" in Alkohol zu ertränken. Du bist 16 Jahre alt und auf dem besten Weg, dir als Alkoholiker deine Zukunft zu verbauen.

Sinnvoll wäre es, wenn du mit einer Person deines Vertrauen (Lehrer, Oma, Opa, Onkel, Tante usw) deine familiären Probleme ansprichst und sie bittest, mit deinem Vater zu sprechen. Ihr solltet gemeinsam eine Familientherapie machen. Du bist nicht ganz schuldlos an den häuslichen Streitereien. Denke auch mal selbstkritisch über dich nach!

Antwort
von Akka2323, 20

Geh zum Jugendamt. Es gibt WGs. Für Heime bist Du zu alt.

Antwort
von maxyzS, 18

Hat dein Vater keine Freundin / Frau? Vielleicht sehnt er sich einfach mal nach jemandem mit der er sich wohlfühlen kann

Kommentar von Fabiau1999 ,

Meine Mutter hat sich aufgrund einer schlimmen sache von ihn Getrennt. Kann ich hier aber leider nicht sagen.

Antwort
von Vogellina, 32

Gehst du denn in deiner Stadt auf die Berufsschule? Kannst du nicht mit Freunden in eine WG ziehen? dann würdest du erstmal aus deinem Umfeld rauskommen. Aber wichtig ist, dass du deinen Frust nicht in Alkohol ertränkst. Versuch doch einfach (ich weiß du bist erst 16), entweder zur Berufschuie in einer anderen Stadt oder du ziehst von zu Hause weg.

Denn wenn ich dich ruichtig verstanden habe, möchtest du keine professionelle Hilfe vom Jugendamt. Was ist denn eigentlich mit deiner mutter?

Kommentar von Vogellina ,

Sorry, das mit deiner Mutter habe ich jetzt erst gelesen. Wenn du zu ihr ziehst?

Kommentar von Fabiau1999 ,

Ich würde niemals zu meiner Mutter ziehen. Sie ist noch schlimmer. Ein albtraum. Sie ist sehr schnell gestresst und genauso streitsüchtig. Wir hatten zig termine beim Jugendamt aber gar nix half. Ich würde zu einer wg ziehen.

Kommentar von Vogellina ,

dann musst du das entweder aus Eigeninitative machen oder mit Hilfe des Jugendamtes. Ins Heim stecken sie dich mit bald 17 nicht mehr, dafür gibt es spezielle WGs

Kommentar von Fabiau1999 ,

aber ich bin 16 ich glaub das es schwer wird

Kommentar von Vogellina ,

Was von beidem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community