Frage von Mooiburcht, 7

Was soll erfolgreich getan werden, wenn man in einem Betrieb gemobbt wird, jedoch keine Zeugen, die für einen sprechen könnten, da sind?

Ein Nahverwandter wird seit einiger Zeit auf seinem Arbeitsplatz gemobbt. Er sollte z.B. etwas machen, was eindeutig alleine zu machen nicht machbar gewesen wäre. Und noch andere Dinge. Das Problem ist, dass er stets keine Zeugen hat, die als lebende "Nachweise" für ihn sprechen können. Was also ist bei solch ein Schikanieren zu unternehmen? Sollte man zum Arbeitsgericht gehen? Sollte man juristische Maßnahmen ergreifen? Mein Nahverwandter sollte binnen 30min 14 Glastüren ( oder mit Glas bestehende Türen) beidseitig geputzt haben. Das ist m.E. eine Unverfrorenheit ohne gleichen.

Antwort
von herakles3000, 7

Das sollte er einem Anwalt Übergeben das ist Übelstes Mobbing vom chef oder seinem Vorgesetzten Er Sollte aufschreiben wan was verlangt wurde und seinem Anwalt übergeben oder seiner Gewerkschaft.Es Wäre gut das er sofort einen Anwalt einschaltet den das was gefordert wird kann man auch so sehen das er solange gemobbt wird bis er endlich selber Kündiegt.Fals er zb jemanden von der Arbeit kennt der dort plötzlich gekündiegt hat könnte er zb diese Person auch fragen ob das vieleich ein Mobbing grund war dort aufzuhören fals ja hat er schonmal jemanden dem das gleiche passiert ist idealerweise sogar mit der selben Person.Vieleicht köntte er sich auch an die Berufsgenosenschaft wenden den durch diese Vorderungen geht ja auch Seine Sicherheit am Arbeitsplatz Verloren.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten