Frage von Jack192, 208

Was soll er jetzt tun?

Hey 🙌 Mein Freund hat mal Allah beleidigt, und ich habe gehört dass man dafür für immer in die Hölle kommt. Aber er ist halt auch Muslime. Kommt er jetzt für immer in die Hölle? Ich habe auch mal gehört wenn man auch nur ein bisschen Imam im Herzen hat kommt man aus der Hölle oder wenn man la ilaha illa allah sagt kommt man auch raus! Wird er jetzt aber für immer in der Hölle sein?

Antwort
von saidjj, 17

Esselamu alejkum

Jemand der auch nur ein bisschen Iman im Herzen hat wird Allah s.w.t niemals beleidigen .

Kommentar von earnest ,

Stimmt.

Geht ja auch gar nicht.

Denn man kann nur zweifelsfrei existierende Wesen beleiigen.

Antwort
von MxrinaFxshion33, 17

Wenn es ihm leid tut, er sich bei Allah entschuldigt und Reue zeigt, dann wird Allah es ihm auch verzeihen. Er sollte es nicht nochmal tun, auch nicht zum Spaß.

Antwort
von AzadeBo, 48

dein freund ist ein richtiger... sorry aber ist so! wenn er seine religion nicht akzeptiert und liebt wie sie ist ganz ehrlich sollte er aus dem islam raustreten statt den Gott, den Glauben anderer Religionen zu beleidigen.
&für immer würde er jetzt da nicht in der sch_ eisse stecken aber es war eine grosse sünde!

Kommentar von livechat ,

>>in der sch_ eisse stecken<<

Das ist auch Sünde.

Kommentar von onidagori ,

Das ist unanständig und mies ausgedrückt. 

Kommentar von AzadeBo ,

es gibt genug die alles nett ausdrücken, und ich habe es halt knallhart rausgeschossen wie es ist, ganz einfach

Kommentar von Zicke52 ,

@AzadeBo: Als ob du wüsstest, wie es ist.

Kommentar von AzadeBo ,

kannst du nicht wissen zicke

Antwort
von DreiBesen, 27

Statt 

 *la ilaha illa allah*

sollte er sagen: Lieber Gott, mach mich fromm, damit ich in den Himmel komm'. 
Das hilft hundertpro!

Kommentar von DerBuddha ,

ich würde es anders formulieren:

lieber gott mach mich fromm, dass ich in die kirche komm
lieber gott mach mich taub, dass ich an die lügen glaub
lieber gott mach mich blind, dass ich nicht die wahrheit find

bin ich fromm, taub und blind, bin ich gottes liebstes kind..................*g*

WIE WAHR..........!!!!

Antwort
von DieSchiiten, 31


Die Heuchler fürchten, es könnte gegen sie eine Sure herabgesandt werden, die ihnen ankündet, was in ihren Herzen ist. Sprich: "Spottet nur! Allah wird alles ans Licht bringen, wovor ihr euch fürchtet."[9:64]Und wenn du sie fragst, so werden sie gewiß sagen: "Wir plauderten nur und scherzten." Sprich: "Galt euer Spott etwa Allah und Seinen Zeichen und Seinem Gesandten?" Versucht euch nicht zu entschuldigen. Ihr seid ungläubig geworden, nachdem ihr geglaubt habt. Wenn Wir einem Teil von euch vergeben, so bestrafen (Wir) den anderen Teil deshalb, weil sie Sünder waren. (9:64-66)

Er sollte jetzt diese Tat bereuen.

Kommentar von livechat ,

Nun sei mal nicht so streng.

Kommentar von onidagori ,

?????????????

Antwort
von AnnnaNymous, 19

oder wenn man la ilaha illa allah sagt kommt man auch raus!

:-)))

Antwort
von earnest, 15

Er kann sich möglicherweise entspannt zurücklehnen. 

Man kann nur real existierende Wesen beleidigen, und ob Allah existiert, weiß niemand.

Es weiß auch niemand, ob es eine Hölle gibt. Außer der Hölle, die Menschen einander bereiten.

P.S.: Du bist sicher, dass diese Frage ernst gemeint war?

Gruß, earnest

Antwort
von DerBuddha, 18

man kommt in keine hölle, da es diese nicht gibt............:

Hölle: der Ursprung liegt in der ägyptischen Mythologie, hatte dort aber einen ganz anderen Hintergrund, wurde Unterwelt genannt und in dieser musste jede Nacht der Sonnengott Ra/Re hinabfahren, Abenteuer bestehen um am nächsten Tag wieder am Himmel erscheinen zu können. Aus dieser Unterwelt hat der monotheistische Glaube dann die monotheistische Hölle erfunden, um die Gläubigen an seinen Glauben zu binden und mit schönen erfundenen Märchenstrafen dann drohen zu können..............

sämtliche dinge im monotheismus sind nur aus anderen mythen und religionen geklaut, umgeschrieben und dann dem gläubigen als wahr verkauft worden.......... der monotheismus hat mit dem belohnungs- und bestrafungssystem die grundlage für die beeiflussung und dem zwang zum glauben an diese religion geschaffen.............OHNE dieses system wäre der monotheismus heute nur noch eine kleine sekte...........:)

es gibt also keine märchenfiguren, denn der mensch hat sich diese selbst erschaffen.............

Antwort
von fricktorel, 10

Er könnte ja bereuen (2.Kor.6,19). Unser ewige Vater vergibt barmherzigerweise gerne (Ps.103,3; Mt.7,18).

In die "Hölle" kommt nur, wer nach 1000 Jahren schlussendlich nicht unserem Gott gehorchen will (Offb.20,7.15).

Kommentar von earnest ,

Dann haben wir armen Sünder ja noch etwas Zeit, viktorel.

Antwort
von Ursusmaritimus, 27

Das ist nicht zu erwarten.......

Kommentar von Ursusmaritimus ,

außer er heiratet, das könnte dann wie die Hölle sein!

Antwort
von onidagori, 31

Die Beleidigung eines Gottes ist nicht gut, egal welcher. Man sollte jede Religion akzeptieren, auch wenn man nicht gläubig ist. In die Hölle kommt man aber nicht gleich, wenn es diese überhaupt gibt. Man sagt doch auch, dann die Götter viele Fehler verzeihen können. 

Rein wissenschaftlich gesehen, gibt es keine Götter. Die sind von der Menschheit erschaffen worden. Nach dem Tod verwest man und merkt nichts mehr. Die Hölle schafft sich der Mensch selbst auf dieser Welt, genauso wie den Himmel. 

Kommentar von earnest ,

Man kann einen Gott nicht beleidigen, denn nur zweifelsfrei existierende Wesen können beleidigt werden - siehe Strafgesetzbuch § 185.

Kommentar von earnest ,

Und wenn es einen gütigen und allmächtigen Gott gibt: Wird er oder sie nicht himmelweit über solch irdischem Kleinkarierten stehen?

Kommentar von onidagori ,

Auch richtig!

Kommentar von onidagori ,

Klar doch! Trotzdem sollte man jeden Glauben akzeptieren. Das verhindert Glaubenskriege, wonach es z.B. momentan im Irak, Syrien, Tunesien und auch sonst viel auf dieser Welt aussieht.

Kommentar von onidagori ,

Darüber kann man viel diskutieren. Ist ein interessantes Thema. Ich bin auch nicht gläubig, akzeptiere aber jeden Glauben und werde mich hüten, irgendeinen Gott zu beleidigen, da man damit die Gläubigen beleidigt, diese fühlen sich dann beleidigt. Und das muss nicht sein. Gab deshalb schon so viele Glaubenskriege. 

Kommentar von Respawn618 ,

Was soll der Schwachsinn bitte. 
Sag doch gleich mit man soll keine Nazis beleidigen, denn sie könnten sont Ausländer verprügeln. 
Welcher Logik folgt das bitte?

Auf die Art züchtest Du nur mehr von dem Zeug. In dem Du diesem mehr Raum gibst.
Keine Toleranz der Intoleranz. 

Kommentar von onidagori ,

Ist es Schwachsinn, weil man sich Frieden wünscht? Wurde hier nach Nazis gefragt? 

Kommentar von Respawn618 ,

Mit den falschen Methoden? ...Ja!

Kommentar von onidagori ,

Ist ja gut, wenn Du eine Meinung hast, aber andere haben auch eine Meinung. Machen wir hier große Politik? Das ist nicht die Aufgabe dieser Seite.

Kommentar von Zicke52 ,

@onidagori: Inwiefern soll die Akzeptanz jeden Glaubens denn Glaubenskriege verhindern? Genau das Gegenteil ist der Fall. Schließlich kämpfen in Irak, Syrien etc. nicht Ungläubige gegen Gläubige, sondern Gläubige gegen Un- und Andersgläubige.

Je mehr Religionen, umso mehr Kriege.

Kommentar von onidagori ,

Alle Religionen sollten sich untereinander akzeptieren, auch die ohne irgendeine Religionszugehörigkeit. Das ist möglich, nur der Wille dazu ist fehlt noch viel zu oft. Schwindet in letzter Zeit sogar wieder. Aber bei diesen Auseinandersetzungen geht es nicht um das Wohl der Menschen, sondern nur um Macht. 

Antwort
von nowka20, 17

da hast du falsch gehört!

Antwort
von Pangaea, 39

Keine Angst - es gibt weder Allah noch Hölle. Alles gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten