Frage von Thomas19841984, 74

Was soll ein Burkaverbot?

weil man sein Gesicht zeigen muss? - seltsames Argument

wegen Vermummungsverbot? - das gilt nur bei Demos

weils so wenige betrifft? - auch seltsames Argument

weils politisch sein soll - na und?

weils ein Zeichen von Unterdrückung ist? - nun, jeder hat das Recht, sich unterdrücken zu lassen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mmolthagen, 4

Viele argumentieren mit der Mimik - der Nikab sei eine Mimik-Barriere.

Davon gibt es allerdings mehrere. So gibt es etwa Mimik-Barrieren zwischen den verschiedenen Kulturen, weil Mimik nicht angeboren ist, sondern erlernt wird. In der europäischen Kultur konzentrieren wir uns Studien zufolge auf die Mimik des Mund- und Kinnbereiches, in der ostasiatischen Kultur hingegen auf die Mimik des Augenbereiches.

Zudem sind manche Menschen von Geburt an unfähig, sich mimisch auszudrücken oder Mimik zu lesen. Dies kann bei Asperger-Autisten der Fall sein.

Studien zufolge können Europäer die Glaubwürdigkeit einer Aussage besser einschätzen, wenn die Person bei ihrer Aussage einen Nikab trägt. Wir konzentrieren uns dann auf das, was gesagt wird. Wenn wir das Gesicht sehen, liegen wir nur zu etwa 50 % richtig - ebenso gut könnten wir eine Münze werfen. Mit Nikab steigen unsere Chancen auf etwas besser als reiner Zufall.

Eine Sache gibt es, bei der ein Nikab hinderlich ist: Wenn Europäer eine fremde Sprache lernen wollen und der Lehrer einen Nikab trägt. Wir Europäer lesen (mehr als Ostasiaten) unbewusst von den Lippen ab, wenn Silben ähnlich klingen. Wenn wir kein Gesicht sehen, sondern die fremde Sprache nur hören, fällt uns Europäern das Lernen schwerer. Bei Ostasiaten ist es genau anders herum, sie lernen fremde Sprachen besser, wenn sie nur zuhören müssen.

Antwort
von xLyriczZ2, 27

Ich finde jeder sollte sich so kleiden wie er sich wohl fühlt, nicht weil es evt. sein Glaube so will sonder einfach vom eigenen Gefühl her. Integration hin oder her, andere wegen ihres Auftreten das in ihren Ländern gang und gebe ist zu kritisieren ist in meinen Augen Rassismus. 

Kommentar von majaohnewilli ,

Na dann geh mal als Lehrerin in ein solches Land und unterrichte deren Kindern mit Minirock und/oder tiefem Ausschnitt. Dann wirst du Rassismus von der feinsten Sorte kennenlernen.

Würdest Du aber nicht tun, oder? Aber nicht weil es was mit Rasissmus zu tun hat sondern aus Respekt dem Gastland und dessen Kultur gegenüber.

Kommentar von xLyriczZ2 ,

Schwachsinn! Respekt vor anderen Leuten zu haben um das geht es nicht um die Sitten eines Landes. Wer das nicht kapiert idt selbst schuld. Die Würde der eigenen Persöhnlichleit/Menschheit > Sitten eines jeden Landes !

Antwort
von TestBunny, 28

Nonnen sehen am Ende auch nicht viel anders aus....keine Ahnung, warum die Leute da so einen Unterschied machen.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Nonnen verstecken nicht ihr Gesicht.

Kommentar von TestBunny ,

Wow....selbst dann wäre es den Leuten egal. 

Im Grunde geht es doch nur darum, dass diese Leute an etwas anderes glauben und eben durch Tragen der Burkas ihren Glauben zum Ausdruck bringen wollen. Weil der Glaube ein fremder ist, wollen das aber anscheinen einige nicht.

Hier herrscht RELIGIONSFREIHEIT! 

Solltet ihr euch in einem Land wohlfühlen, indem Menschen aufgrund ihres Glaubens anders behandelt und verfolgt werden, dann geht wo anders hin. Danke!

Kommentar von majaohnewilli ,

Nonnen leben im Kloster und wandern nicht aus um irgendwo Sozialhilfe zu empfangen und anderen ihre Eigentümlichkeiten ungefragt aufs Aug zu drücken, das ist der Unterschied!

Kommentar von TestBunny ,

Der Unterschied ist, dass du keine Ahnung hast, wovon du da sprichst.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Du redest wirres Zeug. 99.9999% der Sozialhilfe Empfänger tragen keine Burka. 

Kommentar von JohnGon ,

Wir leben in einer Gesellschaft wo man seinem gegenüber das gesicht zeigt... das tuen nonnen

Antwort
von AntwortMarkus, 32

Seltsam ist es, wie ein Gespenst durch die Gegend zu laufen. 

So hässlich ist doch niemand.

Kommentar von Thomas19841984 ,

weil man etwas seltsam findet, soll man es verbieten?

Kommentar von AntwortMarkus ,

Verbieten muss man es nicht. 

Sieht trotzdem traurig aus. Wie Aussätzige und von der Gesellschaft verstoßene Wesen, die man nicht ansprechen darf.

Sie isolieren sich und es behindert die Integration. Soll es wohl auch.

Antwort
von NUTZ3RNAME, 10

Jeder hat das Recht sich unterdrücken zu lassen?!?!

Also hat auch jedes Kind das Recht sich vergewaltigen zu lassen?

Denk da bitte mal drüber nach.

Außerdem tarnen sich Terroristen oft als "Musliminen", Straftaten können viel schwerer Nachgewiesen werden, in der Schule kann sich jeden Tag jemand anderes die Tests schreiben,...

Kommentar von Thomas19841984 ,

ich meinte, wer freiwillig eine Burka trägt, soll das doch tun dürfen

Kommentar von NUTZ3RNAME ,

Und wer tut das freiwillig? Kinder die so erzogen wurden? Frauen die sonst von ihrer Familie für Ehre umgebracht werden?

Antwort
von proGM, 29

Wo bleibt die Frage? 
Anhand deiner Erläuterung kann man schon deine Stellung bezüglich des Themas sehen ( "na und" ) und es wäre deshalb sinnlos diese hier zu beantworten.

Kommentar von Thomas19841984 ,

falsch, wollte alle möglichen Pseudo-Antworten bereits vorwegnehmen

Antwort
von majaohnewilli, 34

Seit wann gilt das Vermummumgsverbot nur bei Demos? Ich darf auch nicht mit Helm in die Tankstelle rein oder in eine Bank...

Kommentar von TestBunny ,

Es steht so im Gesetz. War schon immer so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten