Was soll dieser frühaufstehwahn eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann Dich so gut verstehen - ich hab in der Schule auch immer gelitten. Während des Studiums hatte ich es da besser, weil kaum ein Seminar vor 10 Uhr begonnen hat. In meinem Job hatte ich dann das Vergnügen, um sechs Uhr aufstehen zu müssen - und obwohl ich da schon 30 war und nicht mehr ganz so einen krassen Nachtrhythmus hatte, habe ich jeden Morgen richtig gelitten. Jetzt bin ich selbständig und schlafe, bis ich von alleine wachwerde - das ist meist gegen acht und reicht völlig aus. Es gibt ja schon Vorschläge und Ansätze, den Unterricht später beginnen zu lassen, weil mittlerweile nachgewiesen ist, dass die meisten Jugendlichen morgens Probleme haben. Leider sind wir ein Land, in dem der frühe Vogel propagiert wird und als einzige wahres Zeichen für Fleiß gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
18.10.2016, 11:38

Endlich jemand der mich versteht 

0
Kommentar von AnReRa
18.10.2016, 15:06

weil kaum ein Seminar vor 10 Uhr begonnen hat.

Du Glücklicher. Ich hatte in 2 Semestern jeweils Montags 8.00 Uhr eine Pflichtveranstaltung - bei eine Anfahrtsweg von typisch 1 Stunde.

0

Ok dann mach das in der Schule, der Arbeitgeber zeigt dir dann nachher einen anderen Vogel und stellt jemanden ein, der früh aufsteht.

Die Schule soll doch die Schüler auf das Leben vorbereiten. Das Leben ist nicht fair, das lernt man. 

Und wenn du den Unterricht später anfangen lässt dauert er auch länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
18.10.2016, 11:34

Ich arbeite lieber von 10 bis 23 Uhr, weil ich da Leistungsfähiger bin. Was bringt es dem Arbeitsmarkt wenn ich in der früh komplett daneben bin? Es wurde von Forschern bewiesen dass es widersinnig ist den Biorhythmus zu zerstören. 

1

@MiriPsychadelia,

ich widerspreche Dir.

Das, was Du "Frühaufstehwahn" nennst, das ist kein Wahn, sondern gelebte Realität.

Dein Problem ist mir jedoch bestens bekannt. Es gibt in der Tat Menschen, die haben es unglaublich schwer, morgens aufzustehen und aktiv zu werden. Mit einem solchen Menschen lebe ich seit Jahren zusammen.

Auf Dauer wirst Du Dich aber der Allgemeinheit anpassen müssen. Wenn Dir das wider Erwarten nicht gelingt, dann wirst Du Dein Leben lang Nachteile in Kauf nehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
18.10.2016, 11:40

"Auf Dauer wirst Du Dich aber der Allgemeinheit anpassen müssen"

Konformistischer Schmarrn. Es gibt auch Jobmöglichkeiten mit Gleitzeit, Home Office etc., wo man das ein bisschen steuern kann.

0
Kommentar von MiriPsychadelia
18.10.2016, 11:47

Ich möchte meine Gesundheit nicht gefährden, sorry

0

Jeder mensch hat einen anderen Rythmus - es gibt immer menschen die sind eher Frühaufsteher und andere nicht.  Dazu kommt noch dazu, dass man sich auch an alles gewöhnt.
Ich bin z.b. um 22 uhr schon so todmüde, das ich einfach ins Bett falle und einschlafe. ab 6 Uhr bin ich dann wieder wach .
Werde einfach mal Vater/Mutter - dann wirrst du automatisch zum Frühaufsteher und bist abends so Müde dass du nur noch schlafen willst ;-)

und wiesowird das system nciht angepasst? Wie soll das gehen? für die eine hälfte der Schüler fängt die Schule um 8 an und endet um 2 und der rest fängt um 12 uhr an und hört um 18 uhr auf? So viele Lehrer gibt es ja kaum!
Abgesehen davon funktioniert das später in der arbeitswelt auch nicht. Da gibt es fast überall Kernzeiten wo man in der Arbeit sein muss.

Probiere einfach regelmäßig zur gleichen Uhrzeit mit dem glyihen Ritual ins Bett zu gehen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und irgendwann kommt der Körper dann in einen anderen Rhythmus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
18.10.2016, 11:37

Es würde auch reichen wenn der Unterricht um 9 beginnen würde. Verallem im Winter wo es um 7 noch dunkel ist finde ich das unzumutbar. Die Erfindung mit der gleitzeit finde ich super

1

Die Lehrer bruchen auch noch Zeit um z. B. Klassenarbeiten zu korrigieren. Auch ist der Mensch meist vormittags leistungsfähiger als nachmittags. Zu guter letzt wird ein Kind, das vormittags spielen darf und nachmittags in den Unterricht muss, quasi "rausgerissen" und muss die Hausaufgaben ggf. abends machen. Nicht zu vergessen dass viele Eltern froh sind, die Kinder schon morgens früh "los zu sein", weil sie auch morgens arbeiten müssen und sich aus welchem Grund auch immer nicht drauf verlassen könnten dass die Kinder sonst pünktlich aus dem Hause kämen.

Gleitzeit kann übrigens nicht jeder Arbeitgeber anbieten. Wenn du z. B. Arzthelferin bist und dein Chef gern früh um halb acht die Praxis eröffnet, ist es schlecht, wenn du erst um zwölf aus den Federn kriechst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
18.10.2016, 11:45

Es würde reichen den Tag zumindest im winter um 9 beginnen zu lassen. Und das ist der Grund warum sich 80% aller Schüler in der früh quälen müssen? Sorry aber für mich keine Entschuldigung. Im Halbschlaf erbringt man keine Leistungen. 

0

Na dann bist du ja die perfekte Arbeitnehmerin für Nachtschicht. 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraukaktus
18.10.2016, 11:29

Konnte in meiner Jugend auch immer total schlecht aufstehen ... ist immer noch so 🤔. Ich kann mir nun die Arbeitszeiten selber einteilen . Ob ich um 9 oder 11 oder 13 Uhr anfange ist Wurscht.Ausser wenn Termine anstehen dann halt nicht .

1

Was möchtest Du wissen?