Was soll der mensch (philosophie)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt viele Antworten auf diese Frage, je nach Sichtweise.

Man könnte natürlich zunächst ganz gemein sagen, dass "sollen" ein Modalverb ist und ein ein weiteres Verb folgen "sollte".

Nach Goethe könnte man antworten: Der Mensch sollte edel sein, hilfreich und gut.

Dann könnte man naütlich die Bibel bemühen, in der es u.a.heißt, dass der Mensch  "lebe nach der ihm von Gott treu offenbarten Ordnung nur für den alleinigen Zweck, den ihm Gott gestellt hat." (vielleicht Gott ähnlich zu werden?)

Oder Kant:

"Der Mensch ist durch seine Vernunft bestimmt, in einer Gesellschaft
mit Menschen zu sein, und in ihr sich durch Kunst und Wissenschaft zu
kultivieren, zu zivilisieren und zu moralisieren; wie groß auch sein
tierischer Hang sein mag, sich den Anreizen der Gemächlichkeit und des
Wohllebens, die er Glückseligkeit nennt, passiv zu überlassen, sondern
vielmehr tätig, im Kampf mit den Hindernissen, die ihm von der Rohigkeit
seiner Natur anhängen, sich der Menschheit würdig zu machen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage hat jede Zeit anders beantwortet. Z.B. eine typische Antwort von Goethe, zu einer Zeit als die Frage mal wieder besonders intensiv diskutiert worden ist

http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_johann_wolfgang_von_goethe_thema_edelmut_zitat_6539.html

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut;
denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen!

Heute würde der Main-Stream wohl antworten, dass der Mensch fleißig lernen und arbeiten soll, Almosen geben und für sein Alter vorsorgen, er muss glücklich sein und seine Lebenslust öffentlich zur Schau tragen, regelmäßig zur Wahl gehen und Rassisten hassen, die Obrigkeit anerkennen und zugleich so tun, als würde er das nicht tun, UND als Deutscher soll er vor allem Platz für Einwanderer machen. 

Ein Künstler würde die Frage vermutlich mit einem Furz oder Rülpser beantworten. 

Ein Jurist würde vermutlich antworten, dass das was der Mensch NICHT soll in den Gesetzen niedergelegt ist.

Ein heutiger Philosoph würde dir vermutlich antworten, dass die Frage in vielfacher Hinsicht falsch gestellt ist, vor allem da sie impliziert, "der Mensch" solle überhaupt etwas. Der Mensch ist!   Und dabei stellt sich auch nicht die Frage, ob es Aliens oder Götter gibt, die höher gestellt sind als der Mensch. 

Natürlich ist der Mensch höher gestellt als ein Zuchtschwein. Aber trotzdem sollte man dem Zuchtschwein nicht raten schnell zu wachsen und an Muskelmasse zuzunehmen, um seinen Daseinssinn für den Menschen zu erfüllen. 

Die Evolution hat keinen Sinn, deshalb hat auch das Leben des Menschen keinen Sinn, braucht keinen Sinn und muss auch kein Sinn gesucht oder gegeben werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal davon aus, die Frage ist: Was soll ich tun?

Vielleicht versuchst Du, einfach mal zu beschreiben, was im Allgemeinen richtiges Handeln für Dich ist. Wann spricht man von richtigem Handeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch soll... 
wissen was für sich selbst richtig oder falsch ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch soll die Frage "Was soll der Mensch" beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung