Frage von superK, 37

Was soll das detailliert bedeuten?

Schriftsätze an das Gericht sind in doppelter Fertigung und mit Angaben des Aktenzeichens einzureichen?!

Antwort
von FSD21, 23

In doppelter (Aus-)Fertigung bedeutet, dass du alles doppelt zum Gericht schicken musst.
Die Angabe eines Aktenzeichens ist notwendig, damit deine Post zugeordnet werden kann. Du bekommst dein eigens Aktenzeichen mit dem ersten Brief vom Gericht. Es sollte in der oberen hälfte vom Brief zu finden sein und besteht meist aus Buchstaben, Zahlen und ein oder zwei Bindestrichen (-).

Antwort
von Interesierter, 12

Von dem Schriftsatz sollst du zwei Exemplare einreichen. Eines für das Gericht und eines zur Weiterleitung an die Gegenpartei.

Weiter sollst du im Schriftsatz das Aktenzeichen, anhand dessen der Vorgang bei Gericht eindeutig zugeordnet werden kann, angeben.

Antwort
von Griesuh, 23

Das Schreiben muss zweimal ( doppelte Ausfertigung) ans Gericht und das Aktenzeichen welches das Gericht vergeben hat muss im Schreiben genannt werden.

Wo ist das Problem?

Antwort
von superK, 13

Soweit habe ich das schon sinngemäß verstanden, danke dennoch. Eventuell habe ich auch etwas zu allgemein gefragt.
Woher weis ich den was das Gericht für Kopien haben will?! Weil es sind schon zahlreiche Blätter und ich will nicht wen nötig alles kopieren...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten