Frage von Piaalein, 145

Was sind/ waren Ablassbriefe und haben diese heute noch eine Bedeutung?

Antwort
von BellaBoo, 66

Ablassbriefe wurden reuigen Sündern ausgestellt, wenn sie bestimmte Gebete oder einen bestimmten Geldbetrag gezahlt hatten.

„Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“

Daraus entstand der Ablasshandel (Geld statt Buße), der schon 1567 untersagt und 1570 mit Exkommunikation geahndet wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ablassbrief

Antwort
von voayager, 57

Sündenerlaß bei Geldzahlungen. Auch da zeigte sich die Wahrheit von folgendem Spruch Goethes: "die Kirche hat einen guten Magen, hat ganze Länder aufgefressen und doch noch nie sich übergessen."

Antwort
von AutoBidak, 72

Der Ablass ist in der katholischen Kirche eine Tat, um Gottes Gnade zu erlangen nach einer begangenen Sünde. Das kann die Beichte sein, eine Wallfahrt oder ein Kirchenbesuch. Die Kirche konnte in einem Brief bestätigen, dass dem Gläubigen der Ablass gewährt worden war.

Kommentar von BellaBoo ,

Neee nicht ganz

Kommentar von BigBen38 ,

Äh...nein

Kommentar von AutoBidak ,

Er wollte wissen was ein Ablass war und nicht die Geschichte und warum er abgeschaffen wurde also packt euch mal an die eigenen Nase, euch hat niemand aufgefordert eure Meinung hier zu äußern.

Antwort
von Aaron0402, 38

Ablassbriefe waren Briefe der Katholischen Kirche, womit "alle" Sünden vergeben wurden!

Die Katholische Kirche war damals in einer sehr großen Finanziellen Misere und waren dabei den Peters Dom zu bauen. (Glaube ich zumindest, korrigiert mich wenn ich Falsch liege!) Also haben sie sich Gedacht:,, Wir erzählen den Leuten sie bleiben Tausende Jahre im Fegefeuer, wenn ihre Sünden nicht durch Ablass erlassen werden!

Zu dieser Zeit lebte auch ein Gebildeter Theologe, der 95 Thesen schrieb  

   20–24: Die Ablassprediger irren, wenn sie sagen: „Jede Strafe wird erlassen.“

So ergab sich eine neue Konfession, die Evangelischen Christen, und ob die Ablassbriefe heute noch eine Bedeutung haben, kann ich nicht sagen ich glaube aber nicht!

Antwort
von Math14, 113
Antwort
von TheLegendary, 84

Ein Blatt Papier mit dem man seine Seele freikaufen konnte, um nicht in die Hölle zu müssen ... Und heutzutage gibt es das nicht mehr.

Kommentar von KaeteK ,

Dennoch glaubt die Kirche, dass man durch Werke errettet werden kann... lg

Kommentar von TheLegendary ,

Von was für Werken redest du da?

Antwort
von Simon1344378, 35

War ein echt gutes System der Kirche. Warst du reich hast du vergewaltigen morden oder sonst was machen können was dir Spaß macht. Hast dir einfach falls du genügend Geld gehabt hast von deinen Sünden frei gekauft.

Viel Geld=Guter Christ    

Antwort
von Nimrox, 72

Ich glaube seit Martin Luther haben die kaum noch an Bedeutung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community