Frage von louisaxDxD, 2

Was sind vorraussetzungen bei einem klassenvorstand?

Ich habe ziemliche Probleme mit meinem klassenvorstand und er will mir das Leben ganz offensichtlich schwer machen, weil ihm die Tatsache anscheinend nicht gefällt dass ich eben die Klasse wiederhole. Ich geh in ein Oberstufen gymnasium und mache zum zweiten Mal die 1. Klasse und streng mich sehr an, bin nur leider keine 1er Schülerin! Richtige Probleme bekam ich mit ihm erst vor rund 3 Wochen, weil ich beim Mathe Test krank war und das sah er als Schwänzen an (was es nicht war, ich hatte sogar eine ärztliche Bestätigung!!) und hat deshalb mit meiner Mathe Lehrererin und der direktorin ein Gespräch über mich geführt, dass meine Mathe lehrerin mir ein nicht beurteilt ins Semesterzeugnis geben soll (ich hab 1 einziges Mal in mathematik gefehlt und das war eben beim Test) und meine mathelehrerin hat sich nicht bereit erklärt das zu tun, weil ich laut ihr eine sehr gute Mitarbeit habe und in ihren Aufzeichnungen nur 1en und 2er sind! Das hier ist nur ein Beispiel, er hat wirklich schon ein paar mal versucht mich fertig zu machen, hab auch schon einen Klassenbucheintrag bekommen, weil ich einer Regel verstoßen habe, von der ich anscheinend schon von letztem Jahr wissen müsste und so weiter! Doch ich wusste nichts.. Naja ich will nicht jammern oder so, meine Frage lautet einfach nur, ob das rechtlich erlaubt ist, einen Lehrer als klassenvorstand einzusetzen, wenn er das erste Jahr an der Schule unterrichtet, also er hat am beginn des Schuljahres angefangen und da wurde er sofort an dem Tag unser Klassenlehrer! Ist das denn erlaubt, ich finde dazu Internet nämlich nichts! Danke im Voraus!

Antwort
von NameInUse, 2

Ja, das ist erlaubt. Sogar wenn er vorher noch nicht als Lehrer gearbeitet hat. Vielleicht will er alles überkorrekt machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten