Frage von DarkShaeder, 91

Was sind Voraussetzung um dauerhaft in die USA aus zu wandern?

Wollte mal Fragen saß Voraussetzungen sind um ein dauerhaftes Visum für die USA zu bekommen.Ich fühl mich hier in Deutschland einfach nicht gut und will später unbedingt in die USA auswandern.Hab schon ein Jahr lang an einem Schüleraustausch Programm teilgenommen und dort hat es mir so gut gefallen das ich nicht mehr weg wollte!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stufix2000, Community-Experte für USA, 32

Hi DarkShaeder,

die Greencard ist die eine Möglichkeit, entweder durch

-Heirat oder durch
-Verlosung

Oben rechts die Suchfunktion.

Des weitern über einen Arbeitgeber. Entweder durch firmeninterne Versetzung bei international tätigen Unternehmen (Daimler, Siemens, Lufthsnsa, ...) oder indem dein zukünftiger Arbeitgeber in den USA nachweist, dass er dich und keinen US Amerikaner aufgrund der Qualifikation einstellen kann. Das bedeutet je besser deine Ausbildung, bzw dein Studium ist, desto besser sind deine Chancen.

Ein Studium oder Teile davon in den USA sind sehr hilfreich.

Good luck.

Kommentar von stufix2000 ,

Danke für den Stern*

Antwort
von lia2302, 36

Ich möchte auch gern nach Amerika auswandern, oder zumindest für ein paar Jahre da leben. Aber muss zuerst mal die Schule fertig machen :D

Ein dauerhaftes Visum zu bekommen ist relativ schwer. Sobald du irgendeine psychische Krankheit oder sonstige Krankheiten, wie zum Beispiel HIV oder so hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dein Visumsantrag direkt abgelehnt wird.

Einfacher wird es, wenn du von Deutschland aus dich schon mal um einen Arbeitsplatz kümmerst. Das ist allerdings auch nicht ganz einfach, denn dein zukünftiger Arbeitgeber muss dann vor der Behörde(?) (bin mir grad nicht mehr ganz sicher, wo genau) begründen warum er ausgerechnet DICH haben möchte und nicht jemanden aus dem eigenen Land.

Wenn du deinen Job endlich hast, aber ihn verlierst oder ähnliches, probieren die dich relativ schnell wieder loszuwerden.

Am allereinfachsten ist, du gehst da rüber, heiratest einen Amerikaner und schon werden die dich nicht so einfach los.

Die Staatsangehörigkeit dort zu bekommen, ist dann aber nochmal schwieriger. Wenn ich das richtig verstanden hab, musst du dort erst für eine gewisse Zeit leben und dann musst du dort "Prüfungen" machen. Da werden dir dann Fragen übers Land und deren Geschichte und so Zeug gestellt.

Gute Noten, ein gutes Abitur und dein vorheriger Aufenthalt dort, sind aber glaub ich schon mal ein paar relativ gute Vorraussetzungen.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen :D

Kommentar von DarkShaeder ,

OK Danke^^

Kommentar von macqueline ,

Abitur ohne Studium bringt nichts.

Kommentar von californiaaa ,

Abitur brauchtman nicht für die USA, GED in Deutschland machen.

Antwort
von DarcVader, 47

So schwer kann es nicht sein wenn du es wirklich willst, super Abschluss hast und guten Beruf hast dazu noch Geld und Ausdauer 

Kommentar von DarkShaeder ,

Doch eigentlich schon.Ich habe mich sehr viel mit meiner Gastfamilie unterhalten wie es denn ist dort zu Leben.Also über Job,Haus,Allgemein die Finanzen und mir gefällt schon allein das System bei ihnen besser.Außerdem musste ich ja dort auch normal zu Schule gehen,Einkäufe tätigen ,halt wie hier.Und dort fand ich einfach alles Viel besser als Hier...

Kommentar von DarcVader ,

Dann versuche es ist es bestimmt werd. Mir gefaellt es in Deutschland besser ^^

Antwort
von macqueline, 25

Ich schlage vor, dass du noch mal in die USA reist und dir dort mal die Bretterbuden ansiehst, in denen Menschen wohnen, die täglich zur Arbeit gehen. Diese Bretterbuden würde kein Schrebergarten auf seinem Gelände zulassen.

Du warst im Austausch in den USA. Du weisst also, dass die Familien, die ausländische Schüler kostenlos aufnehmen, nicht gerade zu den ärmeren gehören. Als Neueinwanderer wirst du kaum so leben können wie sie, ausser du bringst schon sehr viel Geld mit.

Kennst du die Arbeitsbedingungen in den USA? Ich habe über 10 Jahre in den USA gearbeitet und dort recht gut verdient. Von 6 Wochen bezahltem Urlaub, bezahlten Krankheitszeiten, langen Kündigungsfristen kann man in den USA noch nicht mal träumen. Auf dem Konto muss immer genug Geld sein, dass man ca. 1 Jahr davon leben kann und auch den Flug zurück nach Europa bezahlen kann.

Kommentar von californiaaa ,

Das Leben hier in Kalifornien gefällt mir besser, als das Leben in Deutschland. Wohne auch nicht in einer Bretterbude, der Pool ist auch echt angenehm. Aber Lebe du mal mit deinen Geschichten über die USA..

Kommentar von californiaaa ,

Sorry, hatte deinen Nick verwechselt. Du bist nicht der USA Hater, hast selbst hier gewohnt und machst regelmäßig Urlaub hier. Von daher sei dir deine Meinung gegönnt.

Kommentar von macqueline ,

Die USA hasse ich nun bestimmt nicht. Ich halte auch niemand davon ab, in die USA auszuwandern, möchte aber zumindest die sehr blauäugig an die Sache Herangehenden etwas aufklären, was sie erwartet. Viele haben Erwartungen, wie die armen Asylanten hier, die doch tatsächlich sofort eine Wohnung vom Staat erwarten und natürlich genügend Geld, um ohne Arbeit leben zu können. Jetzt fordern einige von ihnen Geld für das Flugticket zurück nach Baghdad.

Dass man in den USA auch arbeiten muss, meist mehr als hier, überfällt die meisten Auswanderer dann wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ich habe fast mein gesamtes Arbeitsleben in der Ölindustrie verbracht und bin dadurch ziemlich in der Welt herumgekommen. Das Angenehme an der Ölindustrie ist, dass man überall Bekannte trifft und - wenn  man gut ist - auch selbst in der Industrie bekannt ist. Als ich für meinen US Arbeitgeber zurück nach D gegangen bin, haben die sich die Augen gerieben über die Sozialleistungen hier, die wollten das gar nicht glauben, was da noch alles auf das Gehalt dazu kam.

Antwort
von musso, 33

Du brauchst eine Greencard. Wird schwierig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten