Was sind Unterschiede zwischen einem Freund und einem Feind?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich erkenne einen Feind,wenn er/sie über mich lästert, versucht mich fertig zu machen,.

Ein Freund erkennen ich, wenn er/sie nett zu mir ist, etwas mit mir unternimmt, mir etwas anvertraut.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte dir da keine so gute Antwort geben, da ich kaum mehr zwischen Freund & Feind unterscheiden kann.

Denn: ich sage es mal so: ich hatte Feindinnen/Feinde. Man merkt dies daran, dass die sich gegen einen aufspielen, distanzieren, hinterrücks lästern, einen abgrundtief hassen und dies auch deutlich zeigen.

Wobei Freunde einem zuhören, immer für denjenigen da sind, viel mit einem unternehmen, nie hinterrücks reden, immer an der Seite desjenigen stehen.

Ich habe Erfahrungen gemacht, dass ich dachte, eine tolle Freundin zu haben, mit der ich Gutes & auch Schlechtes durchmachte, die mich 'verstanden' hat, wir viel Spaß hatten, gemeinsam gelacht & geheult hatten. ABER! Fehlanzeige!

Sie ließ mich einfach im Stich, als ich ins Spital musste, mit dem Arzt redete, ich währenddessen nicht rangehen konnte während sie mich anrief. Zudem merkte ich, als ich sie zurückrufen wollte, sie mich einfach geblockt hatte, Nummer, auch auf WhatsApp. Später einfach hinter meinem Rücken geredet hatte, wie 'böse' ich doch sei, Gerüchte in die Welt gesetzt, dass Leute dachten, dass ich jemanden umgebracht hätte.
Und das habe ich Freundin genannt!

Im Grunde war ich meist von falschen Freunden umgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.08.2016, 12:19

Gute Freunde sind schwer zu finden....die Zeit im Kapitalismus (der Kern allen Übels, wie ich finde) sind nicht so leicht...

Doch festzuhalten ist, dass ihr zusammen auch eine schöne Zeit verbringen konntet... die du geschätzt hast. Ein wenig gemocht habt ihr euch offenbar mal...

Doch es ging in die Brüche... warum ist unklar... warum blockt sie dich auf einmal? Warum redet sie schlecht von dir? Ist für mich schon auch unreifes Verhalten... 

0
Kommentar von LovelyShiba
06.08.2016, 13:01

Naja, ich habe genau genommen dem Arzt alles erzählt (war genau genommen ne' Psychiatrie), & genau während dem Gespräch rief sie mich an.
Ich fand es unhöflich vor dem Arzt zu telefonieren, also habe ich sie weggedrückt, um sie später zurückrufen zu können.
Doch das konnte ich nicht. Sie hat sich bei unserem Nachbarn 'Beschwert' dass ich nicht rangegangen bin & er meinte nur, blockier sie überall. Wenn sie nicht rangeht...
Theoretisch wollte ich rangehen, aber ich konnte ja schlecht das Gespräch mit dem Arzt abbrechen für 5 min nur um mit ihr zu telefonieren.
Somit ergriff sie die Möglichkeit jedem Lügen zu erzählen & über mich herzuziehen.

0

Das entscheidet jeder für sich. Allerdings kann man sagen, dass Menschen die nett zu einem sind und mit denen man sich gut versteht Freunde sind und Menschen, welche negativ oder aggressiv einem gegenüber treten Feinde sind. Wobei das Wort Feind, schon etwas übertrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.08.2016, 12:05

Zwei Dinge verstehe ich nicht ganz:

"Das entscheidet jeder für sich selbst." Denke ich nicht - ich glaube, man kann das Wort Feind schon klar definieren. Wenn sich jemand so und so zu dir oder zu anderen verhält ist er dir wohl nicht gut gesinnt und damit dein/ein Feind.

Und: "Wobei das Wort Feind, schon etwas übertrieben ist."

Was ist daran übertrieben? Es beschreibt das Verhalten eines Menschen. Es macht einen Unterschied ob jemand mit Atombomben um sich wirft oder ob jemand falsche Aussagen über deine Arbeit macht und versucht dich zu sabotieren.... Doch allgemein kann man doch sagen - ein Feind ist jemand, der dir schadet... der dir Unrecht tut... der sich auf deine Kosten selbst zu bereichern versucht... Welche Bezeichnung wäre denn sonst noch passend und nicht übertrieben?

0

„Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es“
Arthur Schopenhauer

Bei genauerer Betrachtung sind die Unterschiede gar nicht mal sooo enorm.

Am Ende helfen einem beide gut durchs Leben zu kommen, vorausgesetzt, man will dies sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.08.2016, 12:15

Lernen kann man von beiden... das denke ich auch.

Auch gute Freunde können aufrichtig sein - davon bin ich überzeugt. Die sagen die ihre ehrliche Meinung zu etwas und sagen nicht nur das, wovon sie ausgehen, dass du es auch hören willst.

Unterschiede können schon auch groß sein.... 

Das Leben mit einem Freund kann schön sein und man kann etwas zusammen aufbauen... zusammen erleben... 

Das Leben mit einem Feind kann schnell wieder vorbei sein, weil man sich gegenseitig schnell an die Gurgel geht... man hindert sich gegenseitig... erschwert sich das Leben... und das schafft dann negative Gefühle.

1

Das musst du schon selbst definieren, wen du Freund nennst, und wen Feind.

Und was die Zwischenstufen angeht: Da wäre ja immer noch der größte Teil der Menschheit: Nämlich die, die dir komplett egal sind. Nebst denen, die du ganz nett findest und denen, die du eher nicht so nett findest.

Unterm Strich könnte man sagen: Wieder mal eine Frage, die sich eigentlich selbst beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.08.2016, 12:11

Das musst du schon selbst definieren, wen du Freund nennst, und wen Feind.

Ich glaube, dass man das auch allgemein beschreiben kann, wie sich ein Feind und wie sich im Vergleich dazu ein Freund verhält...

Der eine will dir schaden - sich selbst auf Kosten anderer bereichern... und der andere kämpft mit dir... arbeitet mit dir an etwas... und steht zu dir... hilft dir... ist für dich da... auch in schlechten Zeiten... wenn es ein guter Freund ist...

Eine Frage die sich selbst beantwortet... finde ich nicht, dass das so eine Frage ist... Es geht um die vielen Unterschiede von Freund und Feind - da kann man einige Beispiele nennen... der eine will dir Gutes - der andere will dir Schlechtes... Wo beantwortet sich diese Frage also von selbst? Hast du Beispiele für Fragen die sich von selbst beantworten?

0

Du kannst das ganze natürlich auf Physischer Ebene untersuchen, oder eben auf der menschlichen. Bezüglich der menschlichen würde ich einen Freund als jemanden deuten, der dir zuhört, deine Probleme versteht, dich unterstützt und bei dem du dich wohl fühlst. Ich finde Feind ist ein wenig weit her geholt, Feinde waren Adolf Hitler und Stalin, aber nicht zwei einfach Personen. Nennen wir es: Personen mit denen man sich nicht versteht, was auch gleichzeitig meine Interpretation wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte seine amigos respektieren und seine enemigos nocht mehr respektieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr gute Frage!

Jeder interpretiert Freundschaft und Feindschaft anders. Ich so: Freunde stehen dir immer zur Seite und wünschen dir das Beste. Auch in schlechtn Tagen!

Der Feind ist der früherige Freund, der Freund, der alles nur vorspielte, der Freund, der dir mit dem Messer im Rücken stand.

Feinde sind Gegner. Feinde sind Konkurrenten. Feinde sind früherige Freunde, die dich veräppelt haben. Feinde sind Leute, die dir nichts gutes wünschen und dir nichts gönnen.

Freunde gönnen dir alles. Freunde helfen dir in guten, als auch in schlechten Tagen. Mit Freunden kann man über alles reden und Freunde beraten dich, wenn du Hilfe brauchst. Mit Freunden hat man Spaß im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll das eine Trollfrage sein? Schau dir dein Leben an. Dann wirst du Freunde und Feinde finden. Ansonsten gehe mal googlen.

Wenn du weiter solche Fragen stellst, hast du zumindest hier nur noch Feinde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1111Anonym1111
06.08.2016, 12:01

Das ist eine gute Frage. Eine Lebensfrage, bei der jeder eine andere Meinung hat. Viel besser als 13 jährige Kinder, die fragen, ob es zu früh für ihr erste mal oder ähnlichen Bullsh!t ist.

1
Kommentar von DBKai
06.08.2016, 12:01

Wieso - es braucht doch keiner auf meine Fragen eingehen, wenn sie ihn nicht interessieren. Mache ich ja auch nicht. 

Und warum "Trollfrage"? Was sind denn Trollfragen für dich? Kannst du mal ein paar Beispiele nennen und erklären, was das mit "Troll" zu tun hat? 

Ja - ich hab eh meine eigenen Ansichten dazu, was einen Freund und was einen Feind ausmacht... trotzdem interessiert es mich was andere dazu zu sagen haben und deshalb stelle ich Fragen dazu. Ist daran etwas schlecht?

Was ist für mich ein Freund?

Jemand der mir schon etwas vertrauter ist - den ich schon länger kenne... mit dem ich Gespräche führen kann, wo es um das Verständnis geht und nicht darum die andere Person zu unterbuttern... Jemand mit dem ich auch Spaß und Freude haben kann... mit dem es schön ist zusammen zu sein = positive Gefühle.

Ein Feind ist jemand, der nur auf seinen Vorteil achtet - diesen auf unfaire Weise zu erlangen versucht und dem es egal ist wie es mir und anderen dabei ergeht. Gegen den man sich auch nicht gut wehren kann, weil er keine Gespräche zulässt... jemand der schadet... = negative Gefühle

2

Mit deinem Freund zusammen fühlst du dich gut, hast gute Gefühle.

Mit deinem Feind streitest du dich und hast eher hass Gefühle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung