Frage von fipsi123, 17

Was sind Unterschiede zwischen der Scharia und den zivilen Rechtsformen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Manja1707, 6

Die Scharia basiert auf dem Koran, die religiöse Wertung aller Lebensverhältnisse bildet die Grundtendenz der Scharia. Alle Handlungen des Menschen unterliegen einer strengen religiösen Wertung.  Gott gilt in diesem Rechtssystem als der oberste Gesetzgeber. Der Muslim hat das islamische Recht mit seinen Bestimmungen und Widersprüchen kritiklos zu akzeptieren.

Rechte und Ansprüche der Menschen erscheinen grundsätzlich nur als Reflexe religiöser Pflichten. Daher ist die Freiheit des Einzelnen im Schariarecht weit mehr eingeschränkt als im abendländischen Recht. Während hier alles erlaubt ist, was nicht gesetzlich verboten ist, verbietet der Islam alles, was nicht gesetzlich erlaubt ist.

Religion und Recht sind untrennbar miteinander verbunden.

 

Im Deutschen Recht sind Religion und Recht komplett getrennt.

Das Deutsche Recht ist eine Sammlung von Gesetzen. Sie werden von der Regierung beschlossen.

Antwort
von ScharldeGohl, 9

Die Scharia missachtet in weiten Teilen im Gegensatz zu zivilen Gesetzgebungen die Menschenrechte wie das Recht auf freie Meinungsäußerung, die Freiheit der Religionsausübung sowie die Würde des Menschen. Zudem stehen die dort angeführten Straßen in keinerlei Relation mehr zu den Vergehen, zumindest nach heutigen zivilisierten Maßstäben.

Kommentar von ScharldeGohl ,

Strafen, nicht Straßen

Antwort
von Uulzos, 13

Der Gleiche wie zwischen den 7 Geboten und dem BGB?

Das eine sind religiöse verhaltensvorgaben, das andere sind weltliche Gesetze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten