Frage von Jenniferstrmr, 72

Was sind typische Anzeichen einerr Depression?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von rotesand, 12

Hallo!

Das muss zwar nicht zutreffen, kann aber auf Depressionen hindeuten: Antriebslosigkeit, Trägheit, fehlende Motivation, Stimmungsschwankungen, ein fehlendes Selbstwertgefühl, dauerndes zwanghaftes Vergleichen mit anderen bei dem man "programmiert" am schlechtesten abschneidet, introvertiertes und einigelndes Verhalten, Verlust von sozialen Kontakten da man diese einfach nicht mehr pflegt, das dauernde Bedürfnis allein zu sein, Schlafprobleme, Trauer ohne erkennbaren Grund/Melancholie, Appetitlosigkeit oder aber unerklärliche Appetitzunahme/Gewichtszunahme... das sind mögliche Indizien. 

Allerdings hat jeder Mensch andere Anzeichen auf eine Depression, wenn er eine hat. 

Bei manchen merkt man es auch garnicht, weil sie sich perfekt verstellen/die heile Welt aufrechterhalten. Allerdings können geschulte Augen das trotzdem herauslesen.

Antwort
von Chicaa1992, 24

-Keine Motivation für irgendwas nightmal aufzustehen
-geringer oder hoher Appetit
- auf nichts lust, dadurch auch Verlust sozialer kontake
- Existenzängste
- gemindertes Selbswertgefühl
- gesteigertes Schlafbedürfniss
- auch körperliche Schmerzen, oft Kopf und Rücken
- innere Leere, negatives denken
-Schlafstörungen
-Grübelzwang
- innere Unruhe

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 5

Ein Arzt oder Psychologe stellt die Diagnose "Depression" aufgrund objektiver Kriterien. Meist wird dazu das internationale Diagnoseverzeichnis (ICD-10) der Weltgesundheitsbehörde WHO verwendt.

Die Kriterien sind in 3 Hauptsymptome und 7 Nebensymptome aufgeteilt. Für eine leichte Depression müssen min. 2 Hauptsymptome und 1-2 Nebensymptome für min. 2 Wochen in ausreichender Stärke durchgehend vorhanden sein. Für mittelschwere Depressionen min. 2 Hauptsymptome und 2-4 Nebensymptome und für schwere Depressionen min. 2 Hauptsymptome und 4 oder mehr Nebensymptome.

Zu den Hauptsymptomen gemäss ICD-10 gehören:

- Stimmungseinengung oder das "Gefühl der Gefühlslosigkeit"
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust am Alltag
- Antriebslosigkeit oder erhöhte Ermüdbarkeit

Zu den Nebensymptomen gemäss ICD-10 gehören:

- Schlafstörungen
- Verminderter Appetit
- Mangelndes Selbstwertgefühl oder mangelndes Selbstvertrauen
- Suizidgedanken
- Hoffnungslosigkeit
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Schuldgefühle

Dies sind die typischen Anzeichen einer Depression. Wichtig ist, dass die Symptome stark ausgeprägt sind. Doch beurteilen kann dies schlussendlich nur eine Fachperson.

Hoffe konnte weiterhelfen...

Antwort
von uknown, 36

Übertrieben gute Laune vor anderen (depressive Menschen versuchen ihr bestes , ihre Umwelt nicht mit ihren Problemen zu belasten) , typ Veränderung , Appetit Mangel oder Appetit Überfluss , dauernde Motivationslosigkeit, stimmungsschwankungen, man fühlt sich leer wie so ein Zombie , hat keine Lust auf nichts , alles scheint so grau und uninteressant zu sein , das ist einfach ein riesiges schwarzes Loch , in das man hineinfällt

Kommentar von Sigimike ,

Das erste Beispiel von Dir, ist wohl "Humanisch Depressiv".. Abgehoben bis es zum Sturz kommt.

Antwort
von dwarf, 17

Möchtest Du sie bei einer anderen Person erkennen oder hast Du Angst welche selbst zu haben? Bei anderen, ist es schwer zu erkennen. Selten leben sie die Depression offen aus. Rote (verheulte) Augen, unnahbares Verhalten, oder aber Vorspielen einer Heilen Welt, perfekt organisiert nach aussen...Keine Ahnung was noch alles. Bei Dir selbst, Du bist traurig, könnst weinen, bist aggressiv, demotiviert, sitzt im schwarzen Loch und kommst selbst nicht raus, glaubst alles falsch zu machen, willst anderen nicht zur Last fallen. Bis hin zum Wunsch zu sterben. Als Beispiele. Ob das typische Anzeichen sind? Äussert sich wohl bei jedem anders. Depressionen sind eine Krankheit. Es gibt viele Betroffene, selbst Kinder. Niemand muss sich dafür schämen. Eine Behandlung ist wichtig.

Antwort
von MerryX, 32

Man weint viel , hat wenig Lust auf gewisse Aktivitäten , denkt , dass das Leben wenig Sinn macht , Selbstmordgedanken , das muss aber nicht sein
Man verkriecht sich und sowas , am meisten weinen halt

Antwort
von unknnownn, 45

Traurigkeit, kein Bock mehr auf das Leben, Selbstmordgedanken, keine starken sozialen Kontakte mehr usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten