Frage von Nycron, 59

Was sind türken, etwa türkvölker, ne glaub ich nicht?

Bin eine türke, doch eines hab ich mich schon schon immer gefragt, wieso gibt es orang haarige,blondhaarige,schwarzhaarige,schlitzäugige, braune, türken? ich kapiers iwie nicht, gibt es überhaupt reine türken ? fühle mich heimatslos

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NoyanTanju, 59

Türken sind ein Mischvolk. Um dieses sehr breit gefächerte Thema zu verstehen, würde ich dir empfehlen, dir z. B. Videos auf YouTube anzusehen oder entsprechende Literatur zu lesen. Die "Turkvölker" umfassen nicht nur die Türkei, sondern es gibt noch viele andere Länder, in denen sich die Menschen als "Türken" bezeichnen. Die "Türken" sind aus Stammesförderationen, die es z. B. in der Mongolei gab, hevorgegangen. Wenn du dir heute z. B. Mongolen anschaust, wirst du viele Gemeinsamkeiten mit Türken erkennen, äußerlich sowie kulturell. Türken waren vor sehr langer Zeit Nomaden: Der erste Nomadenstamm bzw. Nomadenstaat war das "Göktürkenreich". Einer Sage nach stammen Türken von den Wölfen ab, deshalb haben auch die nationalistischen Türken den Wolf als Symbol gewählt. Im äußersten Westen Chinas wirst du auf Menschen treffen, die aussehen wie Chinesen, sich selbst aber tatsächlich als "Türken" bezeichnen. Der Begriff "Türke" kommt auch soweit ich weiß, aus dem Chinesischen und bedeutet hergeleitet so viel wie "Die Mächtigen". Ein anderes Beispiel: Wenn du in den Osten der Türkei, nach Erzurum, gehst, wirst du viele Menschen mit blonden oder blauen Augen sehen. Dazu muss man wissen, dass die Stadt Oltu in Erzurum eine Zeit lang von den Russen besetzt war. Es besteht also die Vermutung, dass sich auch hier das Volk "gemischt" hat. Dann wirst du Türken kennen lernen, die von sich sagen: "Meine Vorfahren sind Turkmenen". Das gleiche Spiel: Wenn du Turkmenen siehst, wirst du auch hier äußerliche und kulturelle Gemeinsamkeiten erkennen. Du darfst, was dieses Thema angeht, nicht zu sehr "in Grenzen" denken. Türken leben nicht nur in der Türkei. Was du wissen musst, ist, dass es viele Völker, wie z. B. Turkmenen, Usbeken, Tataren, Uiguren, usw. Sieh dir z. B. mal die Nationalflagge der Uiguren an. Sie haben die gleiche, wie die Türkei-Türken, nur in Blau :-) Leider ist das Thema, wie gesagt, sehr breit gefächert. Lies sehr viel darüber! Dann wirst du sicherlich mehr wissen, als viele andere. Liebe Grüße

Antwort
von boy865, 59

Hat das was mit der Nationalität zu tun? NEIN
Das sind biologische Veerbungssprozesse ,die stattfinden...
Es werden Gene veerbt, die beim Menschen z.B. nur rezessiv auftauchen.

Kommentar von NoyanTanju ,

Totaler Quatsch. Wenn das so einfach wäre, würde es keine Wissenschaft namens Turkologie geben.

Antwort
von AliasX, 52

Die ursprünglichen Turkvölker lebten in Zentralasien, einige bis heute. Ein Stamm ist nach Westen gezogen, islamisiert worden und hat dann Kleinasien erobert und sich mit der ansässigen Bevölkerung vermischt. Das Ergebnis nennen wir heute Türken. Viele werfen den gesamten Orient in einen Topf, aber "echte" Araber (historisch gesehen) gibt es eigentlich nur auf der arabischen Halbinsel. Die Ägypter, Marokkaner, Perser, Inder bzw. Pakistani wurden islamisiert, aber ein großer Bevölkerungsaustausch hat nicht stattgefunden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten