Frage von Eifersucht2001, 117

Was sind Trolle für Leute?

Klar erster Gedanke: 12 Jähriger Bubi der der ganzen Welt zeigen muss, dass es bei ihm auf dem Dorf jetzt DSL gibt aber gibt es auch gebildete Trolle? Also Leute wie Ärzte und Anwälte die in ihrer Freizeit Scherzfragen stellen?

Antwort
von musenkumpel, 44

Sehr wahrscheinlich gibt es auch leute die 'gebildet' sind oder zumindest davon ausgehen.

Nach einer Woche auf dieser Plattform würde ich mal davon ausgehen, dass es daran liegen könnte, dass die Leute nur für Punkte kommentieren oder einfach so schnell wie möglich irgendeinen Quatsch schreiben.

Das könnte sein, dass sie eigentlich keinen Bock haben etwas vernünftig zu erklären und sich einzufühlen oder den Fragestellern oder anderen Kommentatoren damit zeigen wollen wir 'blöd' deren Antworten sind und Leute mal nachdenken sollten.

Damit entsteht dann nur ein weiterer blöder Kommentar oder der Fragesteller könnte sich verletzt fühlen oder oder...

Wahrscheinlich sind sie einsam oder genervt oder zwingen sich, anderen die Meinung aufzudrücken.

Ich bin zwar jetz kein Berufs-Troll, aber solche Tendenzen gabs - nach nur einer Woche. Punktewahn, von sich meinen eine gute Idee oder Meinung zu haben o.ä. der erste sein wollen, mal ne andere Meinung in die Runde werfen.

Ok, das is das eine.

Aber scheinbar gibts wirklich solche Berufstrolle, die andere manipulieren wollen aber hinterher rumheulen 'warum bin ich so ein schlechter mensch' oder 'warum macht es mir spaß andere zu ärgern'.

Solche Fragen hab ich hier jedenfalls auch schon gesehen von leuten die grad noch dämliche Kommentare abgegeben haben.

Wer weiß.

Kommentar von wellholz ,

schau mal hier .....

https://www.gutefrage.net/forum

75% trollig

Kommentar von musenkumpel ,

https://www.gutefrage.net/forum/thread/4953094/wie-kann-man-dafuer-sorgen-dass-m...

Haben aber 100% n berechtigtes Anliegen.

Bekommst keine Leute ins Forum wenn du sagst da wird nur getrollt.

Antwort
von safur, 41

Klar - gibt es auch :)

Antwort
von VERMOUTxBOURBON, 63

Ja gibt es sicher auch

Antwort
von MildeOrange, 69

Natürlich gibt es das auch. :D

Antwort
von Tanzbearly, 36

Also ein sehr interessanter Artikel über Online-Trollerie definierte dieses Phänomen als Fragment der vierte Säule der drei Abgründe der menschlichen Persönlichkeit (Narzissmus, Machiavellismus, Psychopathie), und zwar den Alltagssadismus. Dieser kann jedem Mal als attraktiv erscheinen, vor allem in sorgenvollen Zeiten erlebt man viele Humanoiden oft schlecht gelaunt.

Ein klassischer Troll, welcher kein gelangweilter Streuselkuchen mit Minecraft-Absturz ist definierte sich der klassische Troll also über das Internet, wo er sich vermeintlich geschützt über Andere lustig macht.

Im echten Leben sind diese Typen oft mickrige Versager, die nichts auf die Reihe bekommen, so wie der Protagonist in Horst Evers' Roman "Die Welt ist nicht immer Freitag" und demzufolge im Netz Dampf ablassen.

Antwort
von umitcan9999, 33

Ja sicherlich

Antwort
von Democriticus, 9

12-jährige Bubis oder gebildete Menschen, die Scherzfragen stellen - das wäre ja noch harmlos. Ein echter Troll ist eine unhöfliche, unverschämte Nervensäge, die unbedingt provozieren will. Generell sind das Menschen, die viel zu viel Zeit haben und irgendeinen Frust schieben. Wirklich unangenehm wird es, wenn so ein Troll halbwegs intelligent ist und gleichzeitig ein chronischer Wichtigtuer und Besserwisser, der völlig von einer bestimmten Sache besessen ist (z. B. pathologischer Hass auf "Reichsbürger" oder wen er dafür hält). Da ist es dann vom Trolling zum Online-Stalking nur noch ein kleiner Schritt, kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Nun ja, wenn man Trolle oder auch gewöhnliche Spinner und Deppen nicht loswird (und leider ist es so bei gf), muss man sie möglichst ignorieren. Wie heißt es immer so schön auf einer anderen Website: "Don't feed the troll!" Man darf sich NIE darauf einlassen. Die wollen nicht diskutieren, die sind auch immun gegen jede Logik. Schlimmstenfalls gibt sich der Troll betont sachlich und stellt sein Hassobjekt dabei als geistigen Tiefflieger hin: "Anscheinend hast du nicht verstanden ... etc. blabla". Das ist eine gängige Masche, aber es gibt noch viele andere rhetorische Tricks. Man kann halt nur hoffen, dass die Leser das Getue durchschauen und nicht glauben, jemand habe recht, nur weil er immer das letzte Wort haben muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten