Frage von GiottoGina1, 34

Was sind Symptome eine nieren beckenentzündung?

Frage steht oben

hab solle schmerzen am Steißbein also am Rücken und rechts und links aber links viel stärker

Antwort
von FelixFoxx, 21

Eine beginnende Infektion der oberen Harnwege beziehungsweise eine
beginnende akute Nierenbeckenentzündung bleibt zunächst oft unbemerkt,
bis die begleitenden Symptome dann vermeintlich ganz plötzlich
auftreten. Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit
und allgemeines Unwohlsein können Anzeichen sein, dass eine Entzündung
der Harnwege auch auf die Nieren übergegriffen hat. Schmerzen in der
Flanke, die bei Erschütterung zunehmen, können ebenfalls ein Hinweis auf
eine Pyelonephritis sein. Viele Betroffene klagen außerdem über
Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen und manchmal auch Blut im Urin. Hinzu können Kopf- und Bauchschmerzen sowie ein starkes allgemeines Krankheitsgefühl kommen.

Beim Verdacht auf eine Pyelonephritis – also zum Beispiel bei
Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Schwierigkeiten beim Wasserlassen
und Flankenschmerzen – sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Nierenbeckenentzuendung#Welche-Symptome-sind-typ...

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Blasenentzuendung & Frauen, 13

Ab zum Arzt und zwar sofort. Eine Nierenbeckenentzündung verursacht - sofern sie unbehandelt bleibt - Schmerzen des Todes!

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von LiamsBatgirl, 16

Bei mir war es bis jetzt immer so.plötzlich starkes frieren, Kopfschmerzen, Sodbrennen, schmerzen an den Nieren, Schüttelfrost, Übelkeit, Schwindel, Fieber und ich konnte kaum laufen.
Schmerzen beim Wasserlassen hatte ich dagegen nie.
Meine letzten Nierenbeckenentzündung ist nichtmal 1 Woche her.

Kommentar von GiottoGina1 ,

Oki wie wurde das behandelt ?

Kommentar von LiamsBatgirl ,

Mit Antibiotikum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community