Frage von Celinemattess, 36

Was sind Pogrome?

Im geschichtsbuch steht das das "gewaltsame ausschreitungen " sind. Kann mir jemand den begriff trotzdem genauer erklären? Falls es euch hilft sind gerade im mittelalter in geschichte

Danke im vorraus

Antwort
von KittyCate, 25

Progrome sind eigentlich systematische Verfolgungen einzelner Bevölkerungsgruppen aufgrund ethnischer Herkunft oder religiöser Aspekte. Es gab z.B. in Russland Progrome von politisch Andersdenkenden oder die Verfolgung der Juden war ein Progrom.

Beim Mittelalter kann ich mich nicht an ein Progrom erinnern, höchstens, dass die Bauern (vom Klerus) so extrem benachteiligt wurden? 

Kommentar von LukasGMBH ,

Vielleicht die 'Hexenverfolgung'?

Kommentar von KittyCate ,

ach ja stimmt natürlich! :D

Kommentar von woflx ,

Gerade das wäre ein Gegenbeispiel: Weder war es eine systematische Verfolgung (sondern ein Hysteriephänomen von sehr unterschiedlichem Ausmaß), noch war es gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe gerichtet. Und zudem fand die Hexenverfolgung erst ab dem Ende des Mittelalters statt.

Kommentar von Celinemattess ,

danke für die antwort. das steht im buch ". Im ausgehenden Mittelalter fanden bereits sogenannte progrome gegen juden statt. ausgelöst wurden diese Progrome meist durch unsinnige gerüchte über jüdische ritualmorde und über hostienschändung durch juden

Antwort
von JBEZorg, 4

Meist wird das Wort für gewaltsame antisemitische Übergriffe verwendet.

Antwort
von iwanttohelpyou, 17

Bei pogromen kommt es zu Auseinandersetzungen, Streitigkeiten und kämpfen zwischen zwei Gruppen. Gutes Beispiel ist die reichskristall Nacht im 2. Weltkrieg.

Antwort
von archibaldesel, 6

Und was genau ist an "gewaltsamen Ausschreitungen" unklar?

Antwort
von chog77, 10

Ein Pogrom gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer Minderheitengruppe angehören, meist waren das Angehörige einer Religionsgemeinschaft oder einer Partei.Das Wort kommt aus dem Russischen und bedeutet "Verwüstung", "Unwetter". Besonders häufig fällt diesr Begriff im Zusammenhang mit Ausschreitungen gegen Juden. Der Unterschied zu einem antisemitischen Übergriff oder einem Terrorakt ist, dass die Gewalt von von der Mehrheit der zu diesem Zeitpunkt herrschenden Gesellschaft akzeptiert oder zumindest toleriert wurde.

Das bekannteste Pogrom war wohl die Reichspogromnacht am 9. Nov. 1938. Aber es gab viele weitere in Deutschland seit dem Mittelalter, aber auch in anderen Ländern (z.B. Russland, Spanien) gab es antijüdische Pogrome.

Antwort
von LukasGMBH, 18

Unter Hitler, gab es z.B die Reichsprogomnacht. Da wurden zum Beispiel Synagogen, jüdische Läden etc. angezünden und zerstört. Ich hoffe das reicht als Erklärung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten