Frage von nadgei, 81

Was sind Migranten?

Gehen sie arbeiten und zahlen Beiträge?

Antwort
von MrHilfestellung, 50

Migranten und Migrantinnen sind Menschen, die sich dauerhaft in einem anderem Land als ihrem Herkunftsland niedergelassen haben.

Viele davon gehen arbeiten und zahlen Beiträge, ja. Aber ich sehe den Zusammenhang nicht.

Antwort
von michi57319, 51

Ein Bayer an der Nordsee wäre auch ein Migrant, kleinräumig betrachtet.

Also ein Mensch, der nicht dort lebt, wo er herkommt, ganz global betrachtet.

Antwort
von Almalexian, 46

Migranten sind aus anderen Ländern zugewanderte Menschen die dauerhaft in Deutschland leben. Das untere verstehe ich nicht so ganz.

Kommentar von nadgei ,

na ob siearbeiten gehen und kk-beiträge zahlen...

Kommentar von Almalexian ,

Die meisten gehen arbeiten und zahlen auch Beiträge.

Kommentar von michi57319 ,

Migration wird ja allermeistens dadurch ausgelöst, daß es vor Ort keine Jobs gibt. Also zieht der Bayer an die Nordsee, der Pole nach England, der Spanier nach Deutschland, etc. Hauptziel: Arbeit.

Daneben gibt es selbstverständlich noch die Migration in Sozialsysteme, die nicht von der Hand zu weisen ist.

Antwort
von Horus737, 5

Migration heisst aus- oder einwandern.

Wenn ein Deutscher z.B. nach Amerika auswandert, dann ist er dort ein Immigrant (Einwanderer). Da er da leben will, muss er wohl auch arbeiten und Geld verdienen.

Antwort
von ManuViernheim, 16

Manche Migranten gehen arbeiten, manche Migranten sind arbeitssuchend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten