Frage von DBKai, 73

Was sind Meinungen, die ihr nicht akzeptieren wollen würdet?

Es gibt ja Meinungen, die kann man sofort akzeptieren... "Meiner Meinung nach steht dir das orangene Hemd besser." z.B.

Aber es gibt auch Meinungen, die würde wohl kaum jemand so schnell akzeptieren z.B. "Ich bin der Meinung, dass ihr täglich nicht nur euren Dreck sondern auch meinen Dreck wegmachen sollt."

Wie damit umgehen?

Antwort
von TheFreakz, 5

Ich hatte mal ein Bewerbungsgespräch und hatte in meiner Bewerbungsmappe Beispielfotos von mir die ich gemacht habe (Fotografie) angehängt.

Es wäre okay gewesen, wenn er zu mir gesagt hätte, er findet das und das bei den Fotos nicht gut und er hätte auf das und das mehr geachtet und so weiter. Stattdessen kam ein: "Hat Dir dein Lehrer nicht gesagt, dass die Fotos sch.. sind?"

Das kann ich nicht akzeptieren und finde ich einfach nur.. asozial. Vor Allem, er will/wollte einen Lehrling und zieht dann sowas ab? Ich sagte sofort nein Danke.. das ließ ich mir nicht bieten. Ich finde es wirklich in Ordnung und Normal wenn einem gewisse Fotos nicht gefallen, geht mir ja gleich! Aber dann sage ich was mir nicht gefällt und was man besser hätte machen können usw. (Der Grund warum ihn zB. ein Bild bei mir nicht gefiel, ist warum die Reiterin nicht in die Kamera schaute.. und ich dachte mir ehrlich, wenn ich Reite habe ich andere Dinge im Kopf als in die Kamera zu schauen -.-)

Aber ich würde niemals sagen das Bild / die Bilder sehen sch... aus.

Antwort
von Winkler123, 33

Ich würde es nicht akzeptieren, wenn jemand die Meinung vertreten würde, zB ein Mensch mit höherem IQ wäre weniger wert als jemand mit niedrigem IQ.

Kommentar von 3runex ,

Das mit Bud Spencer ist ja völlig an mir vorbei gegangen. Habe es erst auf deinem Profil erfahren. Gott hab ihn selig.

Antwort
von Gerneso, 12

Ich akzeptiere die Meinung vieler geringqualifizierten Menschen nicht, die gerne kundtun, das Menschen die etwas aus ihrem Leben gemacht haben ja gar nicht richtig arbeiten würden und ja sooo viel verdienen würden.

Antwort
von 3runex, 28

Schwierig wird es wenn man seine Meinung nicht mehr als Meinung sondern als Tatsache sieht. Dann kann man natürlich nur schwer argumentieren.

Ich bin zum Beispiel der "Meinung", dass die ganze Pop-Kultur heure einfach nur versaut, minderwertig und niveaulos ist. Ich glaube jetzt wird's deutlich.

Wie gesagt kann man mit solch einer "Meinung" nur schwer umgehen. Ich würde hierbei eine Argumentation einfach meiden.

Kommentar von 3runex ,

*heute 

Antwort
von xxTOxx, 5

Mir sind die Meinungen anderer Menschen grundsätzlich egal. Bei so etwas höre ich einfach weg.

Antwort
von FrankCZa, 15

Hmm, ja dann einfach sagen "Schön dass du so eine Meinung hast. Wegräumen kannst du deinen Dreck trotzdem selbst :D"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten