Was sind Laugen? Und was ist das Gegenteil von laugen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lauge ist ein anderer Begriff für Base. Gibst du eine Hydroxid in Wasser zerfällt es in Kationen und Hydroxidionen OH-. Die Lösung ist nun alkalisch - Aufgrund der Hydroxidionen. Äquivalent dazu gibt es Säuren. In Verbindung mit Wasser enstehen Oxoniumionen H3O+ und Anionen. Die Lösung ist sauer.

Bzw. Basen sind Stoffe die Protonen aufnehmen können(- sie fungieren als Protonenakzeptor) und Säuren können Protonen abgeben (-sie fungieren als Protonendonator).

Wie sauer/alkalisch eine Lösung ist kannst du an ihrem pH-Wert erkennen.

0 - stark sauer; 14 - stark basisch; 7 - neutral

Säuren reagieren mit Basen zu einem Salz und Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:33

sehr gut erklärt Vielen Dank!

0

Das Gegenteil von Laugen (auch Basen genannt) sind Säuren.

Grobe Einteilung des PH-Wertes:  0 -  7 -  14

0 = sehr starke Säure , dann immer weniger stark bis ca. 5,5  sind Säuren,    ca. 5,6  bis 6,8 = ist PH-Neutral, dann 7 (leichte Lauge)   -14 (starke Lauge)...

wobei Laugen viel gefährlicher sein können als Säuren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:32

Laugen bestehen ja immer aus einem Hydroxid-Ion, und sind meistens negative Ionen, weil ein Proton abgegeben wurde, oder?

0
Kommentar von lamyde
28.06.2016, 21:41

Zwischen Laugen und Basen gibt es aber einen Unterschied.. Basen sind Moleküle, die Protonen aufnehmen können. Laugen sind alkalische Lösungen, die dementsprechen Hydroxid-Ionen enthalten. Das sind aber eigt immer ziemlich viel und nicht nur ein Einzelnes :) und sie sind IMMER negativ geladen. Das Gegenteil wären die Oxonium-Ionen, die in sauren Lösungen vorhanden sind. Die sind dann positiv geladen (Also die Ionen :) )

0

Laugen, Basen... beides das selbe eigentlich. In der Regel neutralisieren sich Säuren mit Laugen und bilden Salze. Aber ätzend können beide Verbindungen sein. Charakteristisch bei Laugen ist die OH-Verbindung


Achso: Laugen entstehen wenn man Metalloxide in Wasser löst. Bei Säuren Nichtmetalloxide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:27

ALARM. ALAAAAAARM

0
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:27

viele dank, habs verstanden :)

0

Eine Base ist ein Stoff der in Wasser gelöst OH- Ionen abgibt. Eine Lauge ist eine solche Lösung von einer Base in Wasser. Alkalisch ist gewissermaßen die Eigenschaft einer Lauge, man spricht auch von alkalischer Lösung für Laugen. Und das Gegenteil von dem sind Säuren, Stoffe die in Wasser gelöst H+ Ionen abgeben die sich an Wassermoleküe heften und H3O-Moleküle bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:28

Die H3O- Moleküle sind doch Oxonium-Ione oder irre ich mich?

0
Kommentar von MirdochWurst
28.06.2016, 22:16

Meintest du H2O ? 😃

Weil H± + OH- ergibt mit Sicherheit nur Wasser ähh.. Dihydrogeniummonooxid xD 

0

Lauge ist ein anderer Begriff von Base. 

Und Basen sind bekanntlich das Gegenteil von Säuren.

Base/Lauge = hoher pH-Wert

Säure = niedriger pH-Wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:24

also ist Base und Lauge im Prinzip dasselbe?

0
Kommentar von DerMaster1
28.06.2016, 21:29

achso, zum Beispiel wenn Ammoniak mit Wasser reagiert, dann entsteht ja ein OH (-) und NH4 und das ist dann ne Lauge?

0

Was möchtest Du wissen?