Was sind Krämpfe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ruf direkt beim Arzt an, er kann Dir helfen.

Ein Krampf, Muskelkrampf oder Spasmus ist eine
ungewollte und schmerzhafte Muskelanspannung. Eine häufige Ursache für
sporttypische Muskelkrämpfe ist Magnesiummangel. Die Ursache von
Muskelkrämpfen im Ruhezustand ist meist ein Calciummangel im Blut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne einen Krampf so, dass der Muskel anspannt und sich von alleine nicht mehr entspannen kann. Er verhärtet so stark, dass es weh tut.

Dagegen hilft Dehnen, bei mir die Körperpartie in kaltes (!) Wasser tauchen und Magnesium.

Krampffördernd sind ungünstige Liegepositionen, bei denen zum Beispiel Adern abgedrückt oder eingeengt werden, sodass das Blut nicht gut fließen kann. Nach Sport und Sauna, also für mich als Faustregel, wenn ich schwitze, bekomme ich oft Krämpfe.

Wenn man weiß, welche Gegenmaßnahmen einzuleiten sind, ist alles halb so wild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte gemäß der GF Richtlinien den Beitrag beanstandet, wurde leider nicht stattgegeben.

Geh zu deinem Hausarzt, der wird ggf. weitere Schritte einleiten.

Eine Ferndiagnose lässt sich nicht stellen und ist nicht ratsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt. Der hilft dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt, es könnte eher ein ausgerenkter Wirbel oder etwas ähnliches sein. Auch ein Krampf wäre möglich, aber die Stelle (nach meiner Erfahrung) ungewöhnlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eineb Krampf bezeichnet man das unkontrollierte anspannen eines Muskels.
Das heißt das die Aktivität nicht willkürlich gesteuert werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung