Was sind Koeffizienten (z. B bei linearfaktorteilung)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Koeffizienten heißen im Regelfall auf deutsch Vorzahlen. Das sind die Zahlen, die in einem Polynom "vor" x, x², x³ usw. stehen bzw. auch vor anderen Buchstaben. (2x²; -3x^(-1); 17z, 2x + 3y, ...)

In der Physik und Chemie bezeichnet man auch ganz ausgewählte, besondere Zahlgrößen als Koeffizienten. 

Bei Linearfaktoren gibt es eigentlich keine Koeffizienten:
(x - 1) (x + 2) (x - 5).
Allerdings könnte vor den Linearfaktoren ein ausgeklammerter Koeffizient stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
21.03.2016, 23:49

Ist wie bei 5ax³ einer der Koeffzienten variabel, ist er deshalb noch nicht die Variable in der Gleichung (das wäre x). Er ist jedoch veränderbar und hat deshalb (auch) den Namen: Parameter.

Das spielt in der Vektorrechnung und bei Kurvenscharen eine große Rolle.

0

Koeffizienten sind Faktoren bzw. Konstanten, meist Elemente der reellen Zahlen. Bestimmte Koeffizienten sind festgelegt, etwa die Gravitationskonstante in der Physik.

Ist beispielsweise eine Funktion f(x) = 2a * x^2 + b * x - c gegeben, so sind 2, a, b, c die Koeffizienten der Funktionsgleichung, d.h. alle Buchstaben oder Zahlen ohne den Parameter (hier: x), von dem y = f(x) abhängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?