Frage von Chipsii87, 93

Was sind killerspiele und wie funktioneren die?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AccountNummer9, 31

Du suchst dir ein Pferd aus, gibst ihm einen Namen, fütterst es, striegelst es und mistest den Stall aus. My Little Pony zum Beispiel.

Antwort
von Herohuhn, 44

Killerspiel ist eine im deutschen Sprachraum verbreitete, negativ konnotierte Bezeichnung (Dysphemismus) für ein gewalthaltiges Spiel. Es werden damit in erster Linie Computerspiele bezeichnet, in denen vom Spieler gesteuerte Gewalt gegen menschliche oder menschenähnliche Spielfiguren dargestellt wird. Des Weiteren werden reale Spiele damit bezeichnet, die dafür geeignet erscheinen, die Menschenwürde der Mitspieler herabzusetzen. Eine juristische Definition besteht nicht. Der Begriff wird vorwiegend in der Diskussion über fiktionale Gewalt und in der damit verbundenen Debatte über ein mögliches Verbot der damit bezeichneten Spiele als politisches Schlagwort verwendet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Killerspiel
Antwort
von Schafpeter, 29

"Killerspiele" ist ein reisserischer Begriff der von den Medien frei erfunden wurde um Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Gemeint sind meist 3rd Person Shooter d. h. Man schlüpft in die Rolle eines Soldaten im Krieg o. Ä. Und sieht alles aus dessen Perspektive. Wies genau funktioniert ist von Spiel zu Spiel verschieden aber man muss z. B. Einen bestimmten Punkt auf dem Schlachtfeld einnehmen.

Reiz des Spiels ist nicht das Töten an sich sondern die taktische und Herausforderung, sich mit seinen Mitspielern koordinieren etc.

Und Buggy fahren ist auch ganz witzig

Antwort
von Rabe93, 13

"Killerspiele" ist eine von den Medien geprägte Bezeichnung für Videospiele mit hohem Gewaltpozenzial. Dieser Ausdruck wurde oft mit der Absicht benützt, Videospiele zu verbieten, einzuschränken und zu indizieren. Heute wird der Begriff eigendlich nur noch von vehementen Gegnern benützt, aus der neutralen Berichterstattung ist er weitestgehendst verschunden.

Klassisches Beispiel für ein "Killerspiel" sind First-Person-Shooter - also Videospiele, bei denn der Spieler mit einer Waffe im Anschlag Gegner bekämpft. Ziele des Spieles können erreichen bestimmter Punkte auf der Karte, Fähnchenstehlen oder auch einfaches Überleben von Angrifswellen und vieles mehr sein.

Nach heutigen Studien wirkt sich ein normaler Spielkonsum nicht auf den Spieler aus. Sie werden weder aggresiv, noch werden ihre Neurologischen Fähigkeiten besser. - Beides sind Legenden, die jedes Lager vertreten hatte, um seine Meinung als Gegner oder Befürworter von Videospielen zu untermauern. Sie sind also nur Zeitvertreib, sind aber in den meisten Fällen ab 18 Jahren freigegeben 

Antwort
von ghul666, 29

Ganz einfach.

Ein Spiel, dass so gut ist, dass es dich wochen-, teilweise monatelang vor dem Bildschirm fesselt.

Du vernachlässigst Nahrungsaufnahme und Hygiene und stirbst irgendwann. Das Spiel hat dich sozusagen gekillt.

Killerspiele sind sehr gefährlich, lass die Finger davon.

Minecraft und Pokemon Go sind bekannte Beispiele

Kommentar von MickyFinn ,

Haha.. eine Druckreife Definition^^

Antwort
von GingerAle7, 7

Sowas "Killerspiele" gibt es nicht. Dieser begruff wurde von den Medien und der Politik erfunden um ihnen die Schuld an Amokläufen zu geben.

Grüße

Antwort
von JuliusCesar53, 51

"Killerspiele" sind Spiele wo man eine Mission hat: Töten (Mit Features wie "Capture the Flag" "Deathmatch" oder "Last man Standing"

Bekannte spiele sind u.a CS (Counterstrike),BF (Battlefield) und CoD nicht zu Vergessen (Call of Duty)

Mein Favorit: CS:GO.

Ich spiele dieses Spiel um meine Langweile zu vertreiben und weil es einfach Spaß macht 1-2 Runden am Tag zu spielen.

Und nein ich habe keine Amoklaufpläne so wie es Deutschland von jedem "Killerspiel" Spieler sieht.

Kommentar von Sekai2706 ,

Du wirst von mir in Haft genommen um zu untersuchen ob du wirklich keine terror Pläne geplant hast :) LG Akane

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community