Frage von jessforyou, 55

Was sind inkorporierte Stoffe?

Hallo Leute, ich beschäftige mit momentan mit der biologischen Halbwertszeit. Diesbezüglich habe ich mir einen Artikel auf Wikipedia durchgelesen, wo folgende Aussage vorkommt:

"Bei den Stoffen kann es sich um inkorporierte, etwa radioaktive, toxische oder arzneiliche Stoffe, aber auch um physiologisch vorkommende Substanzen handeln." Könnt ihr mir beantworten, was inkorporierte Stoffe sind? Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr mir erklären könntet, was physiologisch vorkommende Substanzen sind und was ein Beispiel dafür ist.

Ich freue mich sehr über Antworten :)

Expertenantwort
von DiegoderAeltere, Community-Experte für Biologie, 31

Inkorporieren heißt einfach nur einverleiben. Inkorporierte Stoffe sind also (vor allem schädliche) Fremdstoffe, die man über Nahrung, Atemwege o.Ä. aufnimmt. Physiologisch heißt in dem Zusammenhang soviel wie natürlich im Körper vorkommend, wie z.B. diverse Stoffwechselprodukte. 

Antwort
von Arteloni, 28

Inkorporierte Stoffe sind Stoffe, die in den Körper aufgenommen wurden.

Aus Medizinischer Sicht sind physiologisch vorkommende Substanzen die Substanzen, die in einem gesunden Körper natürlicherweise vorkommen können.

Kommentar von jessforyou ,

Danke für deine Antwort. In dem obigen Zitat werden inkorporierte Stoffe und physiologisch vorkommende Substanzen in Gegensatz zueinander dargestellt. Wie kann man dann denn physiologisch vorkommende Substanzen erklären?

Kommentar von Arteloni ,

Welcher Wikipedia Artikel ist das denn? Wie ist da der Zusammenhang?

Kommentar von jessforyou ,

Biologische Halbwertszeit

Kommentar von Arteloni ,

Ok, physiologisch vorkommende Substanzen in dem Zusammenhang sind z.B. Körpereigene Proteine. Die haben natürlich auch eine Halbwertszeit. Hormone wären als Beispiel zu nennen.

Kommentar von OskarL ,

Wie wären da von der Darmflora produzierte Substanzen einzuordnen? Müssten diese nicht auch physiologische Substanzen sein?

Kommentar von Arteloni ,

Ja, denke schon das man das physiologisch nennen kann. Ist ja z.B. bei Vitamin K2 der Fall. 

Zum Besseren Verständniss: man kann den Begriff "pathologisch" teilweise als Gegenteil zu physiologisch sehen. Bei den (pathologischen) Darmbakterien wären das z.B. Enterotoxine. Diese werden auch inkorporiert und haben natürlich auch eine HWZ.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community