Frage von Sakurami, 87

Was sind GEZ?

Antwort
von PatrickLassan, 30

GEZ war die Abkürzung für Gebühreneinzugszentrale, die es bis Ende 2012 gab und die für die Erhebung der Rundfunkgebühren zuständig war.

Antwort
von MrHilfestellung, 44

Die GEZ gibts seit 2012 nicht mehr. GEZ heißt Gebühreneinzugszentrale und die haben den Rundfunkbeitrag eingezogen.

Seit 2013 macht das der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.

Kommentar von Nijori ,

Nur weil es sich anders nennt ist es nicht unbedingt ne andere Verbrecherbande, besonders jetzt wo sie Geld von dir wollen ob du Tv und Radio hast oder nicht, ich hab keins von beidem und wüsste nicht wieso ich denen Geld schuldig wäre...

Kommentar von SebRmR ,

...ob du Tv und Radio hast oder nicht...

oder ein internetfahiges Gerät, und das hat du offensichtlich, oder nicht?

Antwort
von kevin1905, 28

GEZ steht für die Gebühreneinzugszentrale. Diese gibt es seit dem 01.01.2013 nicht mehr.

Antwort
von Nijori, 24

Ein veraltetes System das die öffentlich rechtlichen Sender finanzieren soll und heute nurnoch Geld in sesselfurzende Fettärsche stopft...x.x

Naja mal ehrlich: Das Grundprinzip stammt aus der Anfangszeit des deutschen Fernsehens als man mit Werbung noch nicht so geschlagen war wie heute und die paar Sender die es gab eben öffentlich rechtlich waren.
Heute machen selbst diese Sender mit Werbung mehr als genug Geld um sich über Wasser zu halten, ohne wie die meisten Privatsender nach 5 min Film 10 min Werbung zu schalten.

Beim Radio ist es das selbe Prinzip denke ich, ich hab schon ne halbe Ewigkeit kein Radio mehr gehört.

Also um ganz offen zu sein es ist ein uraltes, damals gerechtfertigtes System für "Rundfunksteuern" das heute nurnoch genutzt wird um den Leuten die alles annährend staatlich aussehende akzeptieren das Geld aus dem Kreuz zu leieren.
Wenns nur um die Finanzierung dieser Sender ginge würde man verschlüsseln wie für Paytv und gut ist, aber damit würde man ja kaum Kohle machen, da für diese Sender nicht viele bezahlen würden.

Antwort
von MuellerVorTor, 57

Gebühreneinzugszentrale sprich Gebühren (mittlerweile quasi wie ne Steuer) die jeder Haushalt für die Nutzung von öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten bezahlen muss...

Kommentar von Darkmalvet ,

Wohl eher Geldeintreibungszentrale

Kommentar von PatrickLassan ,

@ Darkmalvet: Überflüssiger Kommentar.

Antwort
von Tomster78, 4

GEZ ist eine Verarsche des Staates, an unsere Deutschen Bürger !
Ich zahle GEZ ohne ein Fernseher zu besitzen, muss aber zusätzlich pro Sender Monatlich knapp 3€ zahlen um TV auf meinem PC zu schauen ( ca.30 - 40€ zusätzlich auf die GEZ ).
Das Geld was ich einzahle, nimmt sich der Reiche, um noch Reicher zu werden ! = GEZ

Antwort
von TorDerSchatten, 47
Antwort
von Darkmalvet, 38

Die GEZ waren Verbrecher, eine Organisation der öffentlich rechtlichen Medien zum Geldeintreiben, die die Leute teils mit an Stasimethoden grenzenden Mitteln bedrängt haben um herauszufinden wer alles einen Fernseher oder ein Radio hat.

Dabei wurde den Leuten sogar an der Haustüre gesagt, dass man sie reinlassen müsste (obwohl das gelogen ist) und sie verpflichtet wären die Wahrheit zu sagen (was aber auch nicht stimmt)

Heutzutage sind diese Rundfunkgebüren wie eine Art Steuer geregelt, was auch nicht viel besser ist

Kommentar von PatrickLassan ,

Du schreibst einen Haufen Unfug. Die Leute, die an der Tür klingelten, waren z B. nie Mitarbeiter der GEZ. sondern freiberuflich für die Landesrundfunkanstalten tätig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten