Frage von Jonathan9090, 43

Was sind Gesättigte und Ungesättigte Fette und was sind Transfette?

Hallo

Was sind Gesättigte und Ungesättigte Fette und was sind Transfette ? Danke LG Jonathan

Antwort
von ChristineS91, 17

Hallo Jonathan,

Fette bestehen in der Regel aus drei Ketten aus Kohlenstoff und Wasserstoff (Fettsäuren), die an Glycerin gebunden sind (stark vereinfacht).

Bei gesättigten Fetten sind alle möglichen Stellen mit Wasserstoff besetzt (gesättigt, weil nicht mehr dran passt). Die Ketten sind gerade, lassen sich daher gut zusammen packen. Daher sind die gesättigten Fette bei Raumtemperatur meist fest, z.B. Butter.

Bei ungesättigten Fetten sind einige Stellen nicht besetzt - dort macht die Kette einen Knick. Daher lassen sie sich nicht so eng packen - sie sind bei Raumtemperatur flüssig (z.B. Olivenöl). Einige ungesättigte Fette sind im menschlichen Körper verbaut, aber wir können sie nicht selbst herstellen - also müssen wir sie über die Nahrung aufnehmen.

Ungesättigte Fette kann man industriell härten, man lagert mehr Wasserstoff an, dann werden die Öle hart. So stellt man zum Beispiel aus Sonnenblumenöl Margarine her. Der Nachteil: Dieses Verfahren läuft nicht 100 % korrekt - bei einigen Ketten wird auf diese Weise der Knick in die andere Richtung umgelagert: Eine sog. cis-Bindung wird zur trans-Bindung. Daher werden die entstehenden Fette Trans-Fette genannt. Es wird gewarnt, dass durch den Verzehr der Cholesterinspiegel im Blut steigen kann. Folge: Erhöhtes Herzinfarktrisiko.

Antwort
von TheAllisons, 28

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren werden auch essenzielle Fettsäuren genannt. Da der Organismus sie nicht selbst produzieren kann, müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden. Eine hohe Aufnahme von essenziellen Fettsäuren senkt den LDL- und den Gesamtcholesterinspiegel. Sie sind notwendig für den Aufbau von Zellstrukturen und Transporteinheiten, regulieren den Fettstoffwechsel und sind wichtig für die Entstehung von Signalstoffen (z.B. Prostaglandinen). Mehrfach ungesättigte Fettsäuren werden in Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren unterteilt:

Quelle : Google

Antwort
von Wuestenamazone, 17

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren werden auch essenzielle Fettsäuren genannt. Da der Organismus sie nicht selbst produzieren kann, müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden. Eine hohe Aufnahme von essenziellen Fettsäuren senkt den LDL- und den Gesamtcholesterinspiegel. Sie sind notwendig für den Aufbau von Zellstrukturen und Transporteinheiten, regulieren den Fettstoffwechsel und sind wichtig für die Entstehung von Signalstoffen (z.B. Prostaglandinen). Mehrfach ungesättigte Fettsäuren werden in Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren unterteilt:

Quelle : Google

Antwort
von Nschoschi, 21

Himmel.... das ist schwer im Detail zu erklären.

Transfette sind die bösen Fette, - die welche richtig krank machen können.

Sie sollen schwer verantwortlich sein für Schlaganfall, Herzinfakt und Co.

Vorkommen: minderwertige Magarinen, durch Erhitzen von pflanzlichen Ölen.

Somit kommen sie in Pommes, Chips, diversen Backwaren vor......

Das sind die Fette, welches zb. das böse Cholesterin steigen lassen können.

Also Finger weg, wenn dort steht "pflanzliches Fett, zt. gehärtet".. ganz böse!

Gehärtete Fette kommen auch in Fleischwaren vor, Bakterien bilden diese im Darm der Tiere und es wird dann im Fleisch eingelagert.

........................

ungesättigte Fettsäuren sind die, welche der Körper benötigt um gesund zu bleiben, - aber nur in Verbindung von gesättigten Fettsäuren. Daher sind Oliven-, Raps-, Sonnenblumen-, Hanf-, Nachtkerzenöl und andere so wertvolle Nahrungsöle, sofern nicht erhitzt!

Ausnahmen sind Palm- und Kokosöl! Die haben eine Sonderstellung und sind nur gesättigt.

Ungesättigte Fettsäuren und auch gesättigte binden sich an bestimmte Rezeptoren im Körper und hindern die Transfette dann, sich daran zu binden....

Auch wieder sehr einfach erklärt.

::::::::::::::::

Unterscheiden tun sich die Fette durch die Anzahl der Kohlenstoffverbindungen...

Es gibt diverse Empfehlungen, zb. dass man 30 % der Kalorien durch Fette aufnehmen sollte. 20% der Kalorien sollten aus ungesättigten Fetten bestehen, also pflanzliche Öle. Transfette sollten so gering wie möglich aufgenommen werden.... also nix Magarinen (ha, ha, ha...... Ausnahmen sind Diät-Magarinen, die dürfen keine gehärteten Fette enthalten), nix Pommes, nix Kekse!

Das ist alles sooo furchtbar kompliziert, dass ich das hier nur grob umschreiben kann...... Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. Falls detailiertere Fragen, - äh probier es dann auch zu beantworten.

Kommentar von Mandibula ,

Ziemlich wirres Geschreibsel. Es scheint so, als wäre das für dich nicht nur schwer im Detail  zu klären, sondern auch zu verstehen.

Die Antwort von ChristineS91 ist in Ordnung.

Kommentar von Nschoschi ,

Mach es besser....... Aber das scheinst du nicht zu können!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community