Frage von wazzp, 35

Was sind eure Erfahrungen wenn es um Weisheitszähne entfernen geht?

Mir müssen in nächster Zeit wahrscheinlich die Weisheitszähne entfernt werden & ich habe tierische Angst davor. Ich weis von bekannten das das ganze nicht sehr angenehm ist aber ich weis garnicht was eigentlich auf mich zu kommt und auf was ich mich einstellen muss.

Kann mir jemand helfen? :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von muckel3302, 6

Angst musst du nicht haben. Ich rate aber dazu, dass von einem Kieferchirurgen machen zu lassen, die haben damit die meiste Erfahrung. Nat. kann das auch ein Zahnarzt, es sollte aber ein guter Zahnarzt sein. Weiterhin solltest du darauf achten, dass die Wunden nach dem ziehen vernäht werden, das beschleunigt den Heilungsprozess. Wenn alles betäubt es, zieht, rüttelt und zerrt es etwas am Kiefer, da die Weisheitszähne quasi mit einer leichtung Drehung gezogen werden. Das ist aber alles kein Problem in den Händen eines erfahrenen Arztes und tut auch nicht wirklich weh. Also locker bleiben, das wird schon. Sollten die Weisheitszähne unnatürlich liegen, z.B. schräg, dann kann die Sache komplizierter werden, evtl. muss seitlich ein Schnitt gemacht werden. Ich gehe aber mal davon aus, dass deine Weisheitszähne gerade sind.


Antwort
von Zaadii, 27

Machen die Weisheitzähne Dir denn Probleme?

Bei mir ist das z.b. nicht der Fall. Und dennoch höhre ich seit über 20 Jahren immer wieder "...und ausserdem müssen Ihre Weisheitszähne raus".

Und immer dran denken: Am Ende entschedest Du, nicht der Arzt.

Antwort
von Katzenhai3, 22

Meine Weisheitszähne gingen ganz problemlos und ohne jeglichen Schmerz raus. Erst wurde das Zahnfleisch vereist, so dass ich   bei der Spritze nichts gemerkt habe. Innerhalb von 2 min. waren sie gezogen. Hinterher hatte ich zwar eine dicke Wange ( durch die Betäubung ) doch keine Schmerzen.

Antwort
von Leisewolke, 17

...Weisheitszähne entfernen...  keine Angst, du wirst nicht dümmer ;-). Wenn sie tief liegen müssen sie ausgebuddelt werden, dass kann ein wenig Schmerzen verursachen, ansonsten ist es wie Zähne ziehen

Antwort
von Toton, 26

Wenn Sie gerade wachsen, ist es kein Problem, dann ist es echt easy. 3/4 meiner Weisheitszähne sind so gewachsen und alles war super.

Einer von vier ist aber nicht gerade nach oben gewachsen und es war ein Alptraum, wie in einen Horrorfilm.

Wenn deine Zähne gerade nach oben wachsen, ist das kein Problem, alles easy, sollte aber einer zur Site wachsen, dann hast du eine echte Tortur vor dir.

Kommentar von farbenlos ,

Bei manchen ist der Kiefer einfach zu klein, da muessen die raus

Kommentar von Toton ,

Wie gesagt, wenn Sie gerade raus wachsen ist alles ok, aber wenn einer ungünstig wächst, ist es ein echter Alptraum.

Kommentar von wazzp ,

Wo liegt das Problem wenn sie schief wachsen also was ist dann das schmerzhafte?:/

Kommentar von Toton ,

Bei mir war es so. Der Weisheitszahn unten rechts, ist wirklich von links nach rechts gewachsen, also zu den Backenzähnen hin.

Deshalb musste er raus, denn wenn er nicht entfernt worden wäre, hätte er alle meine Zähne zur Seite gedrückt und hätte dadurch alle Zähne verschoben.

Das Problem war, weil er wirklich von links nach rechts gewachsen ist, das du nichts gesehen hast, erst auf den Röntgenbild war es zu sehen, wie er zu den Backenzähnen wächst.

Als Sie mir den Zahn entfernen wollten, mussten Sie also erst einmal das ganze Fleisch über den Weisheitszahn weg schneiden, da der ja nicht zu sehen war, dass hat geblutet wie sonst was.

Dann war der Weisheitszahn so nah an den Backenzahn gewachsen, dass Sie nicht mehr mit den kleinen Brecheisen zwischen Weisheitszahn und Backenzahn gekommen sind, um den Weisheitszahn her auszuhebeln.

Also musste er mit einer Zange und roher Gewalt, die Spitze des Weisheitszahn kaputt brechen, damit er mit den kleinen Brecheisen zwischen Weisheitszahn und Backenzahn gekommen ist, um den Weisheitszahn mit Gewalt her auszuhebeln.

Das Scherzhafte war der Eingriff, trotz Narkose und die ersten 14. Tage nach dem Eingriff, trotz starker Schmerzmittel. Das hat drei Tage geblutet wo ich nur Blut gespuckt habe und alles nur nach Blut geschmeckt hat.

Wirklich, ich kam mir vor wie im Horrorfilm. Würde das noch nicht einmal meinen schlimmsten Feind wünschen.

Antwort
von cannelloni, 20

lass es auf jeden Fall bei einem Kieferchirurgen machen, nicht beim Zahnarzt.

Kommentar von wazzp ,

Ja das so wie so :)

Kommentar von Katzenhai3 ,

Auch ein " normaler " Zahnarzt kann gut Weisheitszähne ziehen. Dafür ist er auch ausgebildet. Nur keine Angst machen, es ist kein Hexenwerk ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community