Frage von gamkadi, 49

Was sind eure besten Tipps fürs abnehmen?

Also Tipps die er selber durchgemacht habt und weiter empfehlen könnt. Sport machen und Wasser trinken weiße ich also die Basics. Aber habt ihr persönlich Tipps und Tricks entdeckt die euch geholfen haben. Vielen Dank im Voraus

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Diät & Sport, 27

Zuerst einmal muss es im Kopf klick machen, wenn man abnehmen möchte, sonst klappt es nicht.

Am besten man setzt sich ein realistisches Ziel, das man ansteuern kann.

Wie alt, groß und schwer bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

Oft muss man gar nicht abnehmen, sondern hat einfach eine verkehrte Wahrnehmung von seinem eigenen Körper. Auch nimmt man nicht unbedingt an den Problemzonen ab. Man kann nicht gezielt abnehmen, denn der Körper sucht sich aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen müssen da oft warten.

Das beste ist eine gesunde Ernährungsumstellung, aber jeder sollte für sich raus finden, was das Beste ist.

Auf Kohlenhydrate solltest du nur verzichten, wenn du nicht im Wachstum bist und wenn du dich danach auch so weiter ernähren möchtest, sonst nimmst du ganz schnell wieder zu.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Schnell abnehmen macht nie Sinn, denn dann nimmt man durch einen Jo Jo Effekt auch schnell wieder zu. Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Gesunde Ernährung und Sport ist optimal, verzichten solltest du aber auf nichts, denn das führt nur zu Heißhunger und damit zu einem Jo Jo Effekt.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist, wenn schon abnehmen, dann gesund. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. 

Gesunde Ernährung und Sport ist optimal, verzichten solltest du aber auf nichts, denn das führt nur zu Heißhunger und damit zu einem Jo Jo Effekt.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von voruebergehend, 49

Also die ganz geheimen Tipps und Tricks zum Abnehmen sind ja, aber psssst.... nicht weitersagen: Sport und gesunde Ernährung!! :O

Ne aber mal im Ernst. Was man machen kann und sollte ist auf jeden Fall sich zum Thema gesunder Ernärhung -> Ernährungsumstellung zu informieren und diese Vorgänge auch zu verstehen. Zum Beispiel (um nur ein Beispiel zu nennen), dass beim Hunger zuerst Muskeln und dann Fett abgebaut werden. All sowas. Es reicht nicht zu denken "Zucker ist ungesund! Ich werde nie wieder was Süßes essen!" und solche typischen Gedanken. Man muss sich mit dem Thema Ernährung einfach mal auseinandersetzen. Dann sollte man mit Sport anfangen und Kraft- und Ausdauertrainung zusammen machen. Man muss auch nicht ins Studio gehen, man kann auch alles draußen machen oder zuhause mit dem eigenen Körper. Da gibt es Massen an Videos, Infos, Übungen etc. Wasser trinken ist auch sehr gut, hängt aber für mich mit der gesunden Ernährung zusammen, muss also nicht extra erwähnt werden. Was mir geholfen hat, war, beim Workout genau zu wissen, was ich als nächste Übung mache, und mir auch gesagt habe, wann ich nächstes Mal mein Workout mache (an bestimmten Tagen zum Beispiel). Außerdem sollte man sich die geplante Zeit für den Sport auch wirklich fest wie einen Termin einplanen und sich daran halten. Ein Ziel vor Augen haben. Sich danach irgendwie belohnen (für mich war der Proteinshake eine gute Belohnung, weil der mir so gut schmeckt). Auch kleine Erfolge feiern. Nicht jedem vom Abnehmen erzählen (anderen hilft es aber mehr, allen davon zu erzählen; das muss also jeder für sich selber wissen). Ansonsten noch: keine Verbote, aber alles in Maßen.

Kommentar von gamkadi ,

Wirklich freundlich das du dich bemüht hast so einen langen Text zu schreiben aber all das weiß ich, ich führe gerade eine Ernährungs Umstellung durch. Trotzdem könnte es ja sein dass irgend jemand aus Erfahrung ein in Anführungszeichen Trick hat

Kommentar von voruebergehend ,

Hmm, also das, was ich geschrieben hab, ist meiner Meinung nach das Wichtigste, was man dazu sagen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, was andere jetzt für einen krassen Trick gehabt haben sollen? Naja, vielleicht kommt ja was, aber wenn du eine Ernährungsumstellung machst, dann hast du den wichtigsten Schritt eigentlich schon getan.

Antwort
von MonaW81, 19

Liebe gamkadi, ich habe von ein paar Monaten den MetaCheck gemacht. Das ist eine genetischen Stoffwechselanalyse bei der du erfährst welche Makronährstoffe dein Körper gut und welche er nicht so gut verarbeiten kann. Ich habe dadurch harausgefundne, dass ich Proteine nicht so gut verarbeiten kann und eher mehr KOhlenhydrate essen sollte. Nachdem ich es immer wieder unter Qual und ohne Erfolg mit Low-Carb versucht habe, war das eine richtige Erleichterung. Endlich hat es auch mal wieder mit dem Abnehmen geklappt. Mir war wichtig, dass es keine kurzfristige Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung ist die ich auch mein Leben lang einhalten kann, denn nur damit und in Kombination mit Sport kann man wirklich auf Dauer abenehmen. Viele Grüße, deine Mona.

Antwort
von Vierjahreszeit, 43

Es gibt hierzu keine Tricks. Besorge dir bei deiner Krankenkasse eine Broschüre über richtige Ernährung, und achte vor allem auf die Begriffe: Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett und Kalorien. Ein Tip: Wenn du darauf achtest, dass du nur soviel Kalorien zu dir nimmst, wie dein Körper benötigt, nimmst du nicht zu.

Antwort
von thomas1052, 37

Digger ganz einfach ganz viel küssen
Oder joggen

Kommentar von gamkadi ,

Was bist du denn für einer ? Peinlich

Antwort
von ninepointsix, 29

Low-Carb ernähren und vorzugsweise dazu Kraft- und/oder Ausdauersport. Dann kannst du nach 1-2 Monaten schon erste bis starke Veränderungen an dir feststellen. Such mal genau nach Low-Carb Diät.

Kommentar von gamkadi ,

Ich halte absolut garnichts von Low-Carb da ich eine Ernährungsumstellung mache und es unmöglich ist ein lebenlangs Low-Carb zu essen und das heißt: Jojo-Effekt.

Kommentar von ninepointsix ,

naja ist halt eine radikale Art, deinen Körperfettanteil zu reduzieren. Eine Art, die ich auch vor Wettkämpfen anwende, ist eine No-Carb Diät, um meine Leistung bestmöglich zu präsentieren. Du darfst nach dieser Phase danach halt nicht direkt wieder massig Kohlenhydrate zu dir nehmen, sondern nur langsam steigern. Ich empfehle eine Ernährung, die deinem Körper nur genau so viele (hochwertige) Kohlenhydrate zufügt, wie er wirklich braucht. Ein monatlicher Wechsel dieser beiden Arten verspricht auch langen Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community