Was sind eigendlich Träume und weshalb träumt man das, was man träumt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Traumursachen, Traumwahrnehmung bzw. Traumdeutung bis ins Detail genau zu verstehen bzw. zu erklären ist bis heute niemandem wirklich gelungen.

Ich würde Träume als visuelle Reflektionen des menschlichen Unterbewusstseins verstehen.                                                                                                                                               Evtl. sogar ganz oder tlw. als spezielle Existenzart(en) auf andersartiger, höherdimensionaler Realitätsebene(n).

Wobei der denkende VERSTAND und die (nichtdenkende) hintergründige SEELE mehr oder weniger daran mitbeteiligt sind. 

An manche Träume kann man sich mehr oder weniger erinnern.                    Dieses spätere Erinnern ist nur durch den denkenden Verstand möglich. Wobei der denkende Verstand während des Träumens eine Verbindung mit der hintergründigen (nichtdenkenden) Essenz von Seele bildet. 

Die wahren Bedürfnisse oder Ängste eines Menschen - welche in der Seele tief verwurzelt sind - kommen in Träumen oft zum Vorschein und werden oftmals mit dem "gespeichertem" Gedankengut des Verstandes unwillkürlich "vermischt", was zu den - wie Dir bekannt - abenteuerlichsten Traum-Situationen führen kann.

Es gibt auch ein sogen. "Luzides Träumen", das ist ein bewusstes tlw. innerlich sogar gesteuertes Klarträumen. 

Man ist sich dann des Träumens bewusst während man träumt ! Man kann durch einen einfachen inneren bewussten Impuls gezielt wieder aufwachen.    

Dieses Luzide Träumen benötigt etwas Übung und klappt am besten, wenn man währenddessen versucht, möglichst an nichts zu denken und sich so dann des steuernden Klarträumens besser bewusst ist

Die Seele kann dann den Traum besser führen, aber auch den denkenden Verstand bewusst wahrnehmend mit einbeziehen, ohne dass das komplexe Gedankengut des Verstandes sich "denkend" ständig damit neu vermischt.

Diese besonders tiefen Träume können von faszinierender Klarheit sein.

Es sind sogar während Träumens sogen. "Astralreisen der Seele" mit Hilfe des     "3. Auges" (Zirbeldrüse im Gehirn) in andere höherdimensionale Welten möglich. Mir ist das bis jetzt einmal gut gelungen (ich arbeite weiter daran...).

Das "3. Auge" ist unter Insidern auch als das "Tor zur Seele" oder auch als "Stirnchakra" oder "6. Chakra"bekannt.

Etwas für spirituell Fortgeschrittene, welche sich näher damit befassen und innerlich "offen" dafür sind (nicht für solche, welche strikt nach irgendwelchen wissenschaftlichen Fakten verlangen, ohne wirklich damit weiterzukommen).

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avalon90
06.01.2017, 19:00

Danke, aber ich habe da noch eine Frage: Was macht man eigendlich im Schlaf? Was machen wir wenn wir schlafen? Also ich meine nicht unseren Körper sondern den Geist. Manchmal stelle ich mir vor, dass unser Geist, oder halt auch Seele, im Schlaf dort ist, wo wir auch hinkommen wenn unser Körper in dieser Welt stirbt, oder wo wir hergekommen sind bevor wir auf dieser Welt gelandet sind. Zumindest würde ich gerne wissen, was unser Geist in der Nacht macht. (und... glauben Sie an Elementarwesen?) Danke im Voraus😊

0

Man träumt um seine Erlebnisse, Ängste, Hoffnungen etc zu verarbeiten. Dinge die wir "vergessen" haben oder uns scheinbar nicht beschäftigen sind im Unterbewusstsein quasi gespeichert. Träume helfen uns also alles zu verdauen, manchmal finden wir auch Lösungen für unsere Probleme oder werden vor einer Gefahr gewarnt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Träume sind "Abgase" unseres Gehirns wenn es während des Schlafes Erinnerungen verarbeitet.

Die Erinnerungen die verarbeitet werden, beeinflussen die Träume. Wird eine Erinnerung an das Schneemannbauen verarbeitet, kann ein Schneemann in unseren Träumen vorkommen.

Zusätzlich beeinflussen unsere eigene Fantasie und unsere Gedanken während des Träumens den Traum, sodass der Schneemann zum Beispiel lebendig werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Unterbewusstsein speichert Deine Gedanken was Du siehst usw 

Du phantasierst im Traum dann eben was dabei;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch Träume verarbeitet dein Unterbewusstsein was dich beschäftigt bzw. was zu am Tag erlebt hast.

man träumt jede Nacht drei Träume man kann sich nur nicht an jeden Traum erinnern. das ist vollkommen normal 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Träumen werden nicht erfüllte Wünsche, traumatische  und nicht "verdaute" Tageserlebnisse verarbeitet. Das dient dem Schutz der Psyche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung