Was sind die wahren Ursachen für Boliviens Armut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Seit Jahrhunderten wird auch dieses Land vom Ausland beherrscht und ausgebeutet. Erst waren es die Spanier die die Bodenschätze Boliviens plünderten, dann folgten die US-Konzerne, die abkassierten wo und wie immer es ging. Es ist noch nicht lange her, als sie dann endlich entmachtet wurden. Doch damit nicht genug, mit der Niederlassung der US-Konzerne bildeten sich in Bolivien Compradorenregimes, das sind solche, die mit einem imperialistischen Land wie den USA engstens verbandelt waren. Es waren gewissermaßen Marionettenregimes, die nicht selten erine Militärregierung bildeten. Diese Compradorenregimes wiederum plünderten zusätzlich die Bevölkerung, vor allem die Indios, die als verachtete Menschen betrachtet wurden und völlig schutzlos der Regierung und den Großgrund,- sowie Minenbesitzern ausgeliefert waren. Erst mit der Regierung Morales haben die diskriminierenden Indios wieder ein Gesicht erhalten, sind nun nicht mehr bloßer Auswurf des Landes.

Langsam bessert sich die Lage auch der Ärmsten, wenn auch nur sehr zögerlich und recht bescheiden. Das liegt auch daran, dass die Metallpreise nicht das auf dem Weltmarkt hergeben, wie es wünschenswert wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na weil die Bevölkerung natürlich nicht an den Rohstoffvorkommen teilhat. Die verscherbelt die Regierung.

Und wenn man keine Arbeit hat und kein Geld verdient, ist man eben arm.

Es gibt zuwenig Arbeitsplätze in Bolivien und kein Sozialsystem wie bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist andersherum. In Europa kamen Umstände zusammen, die Europa aus der Armut herausführten, und die in Bolivien einfach nicht da sind:

- günstige klimatische Verhältnisse

- lange Geschichte der Selbstbestimmung, des Individuums seit den alten Griechen

- lange Geschichte der Wissenschaft, des Forschens, des Experimentierens

- seit 1500 eine Arbeitseinstellung, nach der harte Arbeit gottgewollt ist

- Reformation, Aufklärung, Kampf gegen Aberglauben

- Fortschritte in Gesundheit und Hygiene

- Zivilgesellschaft, Demokratie, Rechtsstaat, Meinungsfreiheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung