Frage von Zwergenfrau1997, 45

Was sind die Ursachen von Eisenmangel eigentlich?

Hallo,

Ich bin jetzt 19 jahre alt. Eisenmangel liegt in der Familie irgendwie.

Seit Anfang der Pubertät hatte ich extremen Eisenmangel mit Blutarmut sogar, dachte zuerst es läge an der Periode, hab also dann die pille dauerhaft ohne pause genommen, der eisenwert ist immer weiter runter gegangen und hab dann regelmäßig eiseninfusionen bekommen ( die hab ich am besten vertragen )das ging 2 Jahre so.

Zu der zeit hab ich viel Fleisch und so gegessen.

Jetzt hab ich meine Ernährung bisschen umgestellt auf wenig fleisch, da ich fleisch hasse und es mir übel von wird, meine Ernährung ist aber ehrlich gesagt ungesünder als vorher xD

Seit einem halben jahr ist mein Eisenwert stabil. Klar, ich esse weniger Milchprodukte, aber trotzdem ess ich noch welche nach dem essen aber eben nicht mehr so viel.

Was sind eigentlich die Ursachen von eisenmangel wenn der plötzlich wieder perfekt ist trotz wenig eisenaufnahme?

PS. habe ja das Samsung galaxy s6 edge pluz und da hab ich am anfang mal mein essen eingetragen, ich komm manchmal nicht mal auf 2 mg eisen am tag ( oder Mikrogramm, keine Ahnung was da die ein´heit ist xD ). Ich esse also ganz sicher zu wenig Eisen, aber wieso hab ich dann kein Eisenmangel mehr?

Antwort
von Kerstin96, 6

Mir wurde von meinem Arzt erklärt, dass es nur zwei Gründe gibt, warum man einen Eisenmangel/ eine Eisenmangelanämie hat. 

  • Man verliert Eisen. (zum Beispiel durch eine starke Periode, durch Blutungen im Darm etc.)
  • Oder man kann das Eisen nicht ordentlich aufnehmen. 

Ich denke/ hoffe, du hast auch wirklich alles durchchecken lassen, als zum 1. Mal eine Anämie aufgetreten ist. Denn eigentlich sollte man auch diese "Aufnahmestörung" diagnostizieren können. Zumindest wurde bei mir damals ein gewisser Blutwert bestimmt. 

Aber grundsätzlich ging es mir ähnlich wie dir. Ich habe weder (viel) Blut verloren, noch eine Aufnahmestörung. Ich denke, dass kommt auch sehr stark auf die Ernährung an. Und natürlich spielt auch Sport eine Rolle - viel Sport, kann zu einem Eisenmangel führen. Welche Rolle die Pille spielt, weiß ich nicht genau. Mir wurde versichert, die Einnahme der Pille hat keine Wirkung auf das Eisen - aber ich bezweifle das um ehrlich zu sein etwas. Anderseits, wenn ich die Pille absetze, verliere ich ja wiederum viel, viel mehr Blut .... ein Teufelskreis. :-P

Aber tja, warum dein Eisenmangel einmal geht und dann wiederkommt ist mir auch rätselhaft. ... Aber ich denke dennoch, dass hier die Ernährung eine sehr große Rolle spielt. 

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Antwort etwas weiter helfen. :-) 

Antwort
von nixawissa, 19

Die Pille ist ein Hormoneingriff in die Vorgänge des Körpers und spielen eine nicht unwesentliche Rolle, die Schilddrüse wird beeinflusst und die wiederum  steuert den Hormonhaushalt und die Verdauung! Fazit : Abwechslungsreich essen und eventuell eine andere Verhütung probieren! 

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Du nicht lesen können? mein Eisenwert ist seit über einen halben Jahr perfekt.

Außerdem brauch ich keine verhütung da ich wegen einer seltenen bluterkrankung meine Periode unterdrücken muss und dies nur mit pille geht!!!

Antwort
von dylanbossio, 26

iss mehr fisch

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Warum soll ich fisch essen? ich mag kein fisch, davon wird mir auch übel, noch mehr als bei fleisch außer der fisch hat mehr Panade als fisch xD

Kommentar von dylanbossio ,

ja kein wunder dass du eisenmangel hast

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Kannst du nicht lesen? Ich hatte jahrewlang eisenmangewl dann PLÖTZLICH NICHT mehr!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten