Frage von luanami, 29

Was sind die Unterschiede zwischen den Reformen in Preußen und denen in den Rheinbundstaaten?

Hallo, ich schreibe in ein paar Tagen eine Geschichtsklausur und habe den Unterschied zwischen den Reformen in Preußen und denen in den Rheinbundstaaten noch nicht verstanden. Kann mir jemand helfen?

LG

Antwort
von findesciecle, 19

Der Unterschied lag in den unterschiedlichen sozialen- und agrarischen Strukturen des Feudalismus. Im späteren Rheinbund waren feudale Strukturen nicht so "feudal" wie in BRandenburg-Preußen: Die Bauern waren in Nordost-, Süd- und Westdeutschland "freier" als im Nord-Osten, der Land-Adel hatte weniger Macht und die Stimme der Bauern wog in den Standesvertretungen gegenüber dem Landesherren (des Fürsten) auch mehr.  

Damit (gerade wegen der Schwäche des Landadels)  hatte es Napoleon auch leicht, die Fürsten in den Rheinbund zu bewegen.  Sie hießen ihn "Willkommen", um eigene Umformungen durchzuführen. Die Rheinbund-Fürsten nutzten die napoleonische Herrschaft, die Kirche zu enteigenen und kirchliche, städtische und bauerliche Sonderrechte einzukassieren.

Napoleon war kein Diktator nach heutiger Lesart sondern er sah sich in Tradition der römischen Expansion: "Teile und herrsche" - Erfolgsrezept Napoleons! Gerade deshalb hatte Bonaparte niemals versucht, Preußen umzukrempeln! Er wußte, ähnlich wie die Berater des George H. Bush, dass man kein funktionierendes System einer Herrschaft über verschiedener Ethien, Konfessionen und weiterer mächtiger Großgruppen einfach beseitigen sollte!   

Kommentar von findesciecle ,

Pardon:
Die Bauern waren in Nordwest-, Süd- und Westdeutschland "freier" als im Nord-Osten....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community