Frage von deprodude, 30

Was sind die Symptome einer Depression und was kann man dagegen machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von samm1917, Community-Experte für Depression, 17

Um es vorneweg zu nehmen: Eine Diagnose stellen kann nur eine Fachperson (Psychiater/Psychologe), also weder du selbst noch sonst jemand in einem Internetforum.

Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt, müssen gewisse objektive Kriteren erfüllt sein. Diese werden im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten.

Die Symptome werden in 3 Haupt- und 7 Nebensymptome aufgeteilt. Für eine leichte Depression müssen min. 2 Haupt- und 1-2 Nebensymptome für min. 2 Wochen in ausreichender Stärke dauerhaft vorhanden sein. Für mittelschwere Depressionen min. 2 Haupt- und 3-4 Nebensymptome und für schwere Depressionen min. 2 Haupt- und 5 oder mehr Nebensymptome.

Hauptsymptome gemäss ICD-10 sind:
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Stimmungseinengung und/oder das "Gefühl" der Gefühllosigkeit

Nebensymptome gemäss ICD-10 sind:
- verminderter Appetit
- vermindertes Selbstwertgefühl
- verminderte Konzentrationsfähigkeit
- Schlafstörungen
- Hoffnungslosigkeit
- Suizidgedanken
- Schuldgefühle

Mehr dazu hier: http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/

Zudem gibt es diverse Formen von Depressionen. Mehr dazu hier: http://www.deprohelp.com/formen-der-depression/

Was man dagegen tun kann:

- Sport: Sport ist gemäss diverser wissenschaftlicher Studien bei leichten und mittelschweren Depressionen gleich wirksam wie Medikamente. Als besonders effektiv hat sich Ausdauersport erwiesen. Voraussetzung ist 4x wöchentlich ein Training von 20-30min. Es dauert ca. 4 Wochen bis eine Verbesserung spührbar wird.

- Psychotherapie: Psychotherapie (und damit meine ich eine richtige Psychotherapie und nicht das Gespräch beim Arzt welcher anschliessend einfach Medikamente verschreibt) ist ein sehr wirksames Mittel gegen Depressionen. Der Nachteil ist, dass es Monate wenn nicht Jahre dauern kann bis sie anfängt zu wirken.

Medikamente: Bei schwereren Depressionen werden allen voran Antidepressiva der SSRI/-SSNRI-Klasse eingesetzt. Wenn der Betroffene auf diese Medikamente nicht ausreichend reagiert dann auch ältere tri- bzw. tetrazyklische Antidepressiva, mood-stabilizers usw. Das Problem von diesen Medikamenten ist, dass sie nicht bei allen gleich gut wirken und teilweise mit starken Nebenwirkungen verbunden sind. Wenn sie jedoch gut wirken sind die Betroffenen nach 3-4 Wochen ihre Symptome (fast) los. Diese Medikamente müssen täglich eingenommen werden.

Hier noch eine sehr gute Hompage bezüglich Medikamenten Übersicht: http://www.deprohelp.com/medikamente2/

EKT: Eine Elektro-Krampf-Therapie kurz EKT kommt dann zum Einsatz, wenn kein anderes Mittel geholfen hat. Dabei wird der Patient vollnarkotisiert und durch einen künstlich mittel Strom ausgelösten Krampfanfall behandelt. Doch davon bist du hoffentlich weit weg ;-) EKT ist eine der erfolgreichsten Methoden Depressionen zu Behandeln.

Antwort
von Relax991, 22

Müdigkeit, Lustlosigkeit, Traurig, miese Stimmung, kein Interesse mehr an Hobbys, selteneres treffen mit Freunden, kein Appetit, Keine Lust mehr unter Leuten zu sein, nur noch zuhause sitzen
Hoffe ich konnte dir helfen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten