Frage von toneRing, 89

Was sind die sogenannten Downphasen bei einer Depression?

Ich leide selbst unter Depressionen und bin in Behandlung.

Ich höre und lese aber auch immer wieder über Downphasen- Für mich heißt das, dass diese Personen paar Wochen gut drauf sind und dann wieder in ein tiefes Loch fallen. Aber fühlt man sich in einer Depression nicht immer gleich? Oder ist das eine spezielle Art Depression sowie manische Depression?

Ich versteh das nicht, da sich meine Depression immer gleich beschissen anfühlt, bzw ich mich. Und leider IMMER NOCH alles sinnlos..

Und selbst wenn ich was geschafft hab... kann ich mich nicht freuen.. :(

Antwort
von iDreamless, 52

Es gibt da tatsächlich sehr viele Unterschiede bei Depressionen. Bei manchen ist es so, dass man garnichts fühlt, egal, was man macht. Andere fühlen sich immer komplett am Boden zerstört. Und wieder andere haben ein paar Stunden, vielleicht auch mal Tage, eine gute Zeit, in der sie glücklich sind und man denken könnte, sie haben ihre Depressionen überwunden. Dann allerdings kommen die Downphasen. In solchen Phasen geht es diesen Leuten genauso, wie denen, die dauerhaft traurig/enttäuscht/'leer' sind.
Das klingt vielleicht sogar gut, immerhin geht es diesen Leuten ja immer mal gut, oder? Aber der ständige Wechsel macht einem wirklich zu schaffen und man verstehst meistens sich selbst und die ganze Welt nicht mehr.
Also ja, es gibt viele verschiedene Formen von Depressionen.

Kommentar von toneRing ,

hm. Ja ich hab diese downphase immer sehr ausgeprägt da Schlaf ich sogar mehr und bin andauernd müde . Die kann paar Tage dauern aber auch manchmal 1-2 Wochen je nach dem wie schwer es einen erwischt ich finde diesen Wechsel als sehr schwer ich mein ja mir geht es immer hin mal wieder gut zwischen drin .... Aber dann wieder in dieses Loch fallen ist doch schon sehr Kraftraubend..

Antwort
von Isdolan, 60

Du solltest einen Neurologen bzw Psychater aufsuchen.

Ich wurde auf Antidepressiva eingestellt und ich befinde mich am weg der Besserung.

Zu beachten ist vielleicht das wenn du Antidepressiva hast, bzw bekommst die erst nach frühestens 3 Wochen wirken


Kommentar von toneRing ,

wie schon geschrieben bin ich bereits in Behandlung und nehme auch schon länger Medis

Kommentar von Isdolan ,

Dann anscheinend die falschen, es hilft nicht alles bei jedem gleich.

Vielleicht ist eine Gesprächstherapie sinnvoll, es geht darum den Grund für die deppression zu finden ob er körperlich bedingt durch Krankheit vorhanden ist oder ob du Psychische Probleme hast welche auch immer das sein Mögen.

Und die schlechten Phasen kommen so und so immer wieder, es wird nur leichter glaub mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten