Frage von hansmueller123, 13

Was sind die Pflichten eines Einzelnen?

Antworten bitte auf ethischer basis und nicht auf gesetzlicher

Antwort
von Ottavio, 8

Wenn der einzelne (unbestimmtes Zahlwort) Mensch tatsächlich ein Einzelner (Adjektiv) wäre, dann wäre Ethik überflüssig. Er ist aber kein Einzelner, sondern nur ein einzelner, der (fast) immer in einer Gemeinschaft lebt. Darum braucht es eine Ethik. Eine sehr gute Zusammenfassung ist Kants Kategorischer Imperativ: Handle stets nach den Maximen, von denen Du wollen kannst, dass sie allgemeines Sittengesetz seien.

Antwort
von Klopfklopfklopf, 5

Ich bin der Meinung jeder einzelne sollte zum Erfolg der Allgemeinheit beitragen, ganz egal wie man es tut. Zudem sollte man tolerant dafür sein, dass jeder einen anderen Beitrag leistet. 

Die einen stellen handwerklich Sachen her, die anderen komplexe Programme und wieder andere erfreuen die Leute durch Musik oder Tanz. Die einen spenden Geld, die anderen engagieren sich ehrenamtlich und wieder andere helfen in der Familie und halten das Gebilde so zusammen.

Ganz blödes Beispiel, aber mir fällt gerade nichts besseres ein: ein nur pöbelnder, unfreundlicher, nicht arbeiten wollender Mensch (warum er so ist mal außen vor gelassen). An sich ja das Gegenteil von dem was ich will, aber doch hat er einen Beitrag, denn er kann Leute zum Nachdenken bringen.

Antwort
von Zoroastres, 4

Auf morlaischer Basis: keine die er nicht will. Du darfst alles tun. Niemand kann dich aufgrund irgendwelcher regeln zwingen. Das ist alles nur konstruiert.

Auf ethischer Basis: Welche meinst du? Jede Weltanschauung hat seine eigene Ethik. Oder auch mehrere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten