Frage von Johnny336, 46

Was sind die Pflichtbestandteile eines Handout ?

Hallo, was gehört alles in einem Handout rein?

Antwort
von Jujumaru, 19

Also damals in der Schule (Für Gestalter) habe ich folgende Dinge zum Handout gelernt. Zu einem sollte man eine Einleitung und eine Definition erarbeiten. Dazu auch eine kleine Erklärung was eventuell Abkürzungen bedeuten. 

Punkt 1: Einleitung und Definition

Punkt 2: Begriffserklärung
Dieser Punkt ist wichtig. Du hast ein Thema welches einen Oberbegriff oder einen Begriff darstellt erkläre den Begriff in wenigen Worten. Beispielsweise wann dieses Thema stattfand, um was es sich handelt oder welche ethische Herkunft dieses Thema vorweist.

Punkt 3: Erklärung des Themenverlaufs in Stichpunkten
Wenn du einen Workflow erklärst nimm den Workflow.
Wenn du eine Geschichte repräsentierst dann den Ablauf dieser Taten
Wenn ein Krankheitsprozess erklärt werden muss, dann natürlich den Verlauf der Krankheit usw.

Punkt 4: Nenne Beispiele, wenn möglich.
Beispielsweise an dem Krankheitsprozess was darauf eine positive aber auch negative Auswirkung haben kann. 
Punkt 5: Nenne deine kritische Betrachtung zum Thema sei Objektiv aber halte dich kurz.

Punkt 6: Eventuelle Änderungen die vorgenommen worden sind benennen und daraus ein Fazit ziehen. (Wenn du eine Präsentation gehalten hast und eine Fragerunde gemacht hast das Resumé daraus schreiben.)

Anschließend setzt de literarischen und auch online gefundenen Quellen
Benenne dabei immer den Namen des Verfassers, Jahr des Erscheinen, Titel des Buches, Welche Auflage das ist, auf welcher Seite und welcher Zeile man die Daten findet. 

In diesem Format also:
Name, Ort, Jahr, Titel, Auflageziffer, Seite, Zeile 
Internetquellen einfach die vollständige URL zum Thema nutzen (Niemals Google nur angeben!)

Antwort
von dragonflyamber, 20

Dein Name
Dein Thema
Eine Gliederung
Die wichtigsten Fakten zu deinem Thema (eine Art Zusammenfassung)
Das handout dient dazu deinen Mitschülern einen Überblick zu deinem Thema zu geben, welchen sie womöglich zum Lernen verwenden können. Fasse dich daher möglichst kurz und beschränke dich auf wichtige Fakten. Auch eine Übersicht oder ein Fließdiagramm können anschaulich sein.

Antwort
von zahlenguide, 12

Universität, Fakultät, Adresse der Fakultät, Referent, Dozent, Datum, Thema, 3 Fragestellungen, Quellenangaben (korrekt), deine Inhalte des Vortrages kurz und bündig

Antwort
von iwashere373, 16

Ein Deckblatt definitiv. Eine Inhaltsangabe in dem du mit Punkten/Zahlen aufzählst was alles sich (auf welcher Seite natürlich) befindet. Dann Halt einige Seiten über dein/ein Thema falls es ein Referat/Vortrag war/ist. Und zum Schluss ein Quellenverzeichnis. Du könntest dein Handout schöner gestalten mit Bildern (NUR wenn du darfst!)

Ich hoffe  das ich dir bisschen helfen konnte. Wenn nicht gibt es im Internet genügend Beispiele wie ein Handout 'aufgebaut' ist.

lg iwashere373

Kommentar von dragonflyamber ,

Bei Schulvorträgen ist meist von 1 A4 Seite die Rede!

Kommentar von iwashere373 ,

Im Gymnasium nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten