Frage von LebenderToter, 109

Was sind die Mentalitäts-Unterschiede zwischen Berlin und Wien?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 26

Die Wiener sind gemütlicher, gediegener, man kann auch "feiner" oder "feinfühliger" sagen. Auch habe ich sie als nachdenkliche Zeitgenossen kennen gelernt, die sich über vieles Gedanken machen & einen Sinn für das Schöne haben. In Wien wird viel auf Traditionelles geachtet, Berlin erfindet sich bevorzugt ständig neu oder behauptet es zumindest.

Die "Berliner Schnauze" mit ihrer direkten, bisweilen verletzenden Art ist eine ganz andere Art als der "Wiener Schmäh".

Berlin lebt zudem von der Selbsteinbildung mit "arm aber sexy" und dem Thema "Bundeshauptstadt" --------> die Wiener gehen mit ihrer Hauptstädterei weniger inflationär und weniger selbstgefällig um.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Im Großen und ganzen hast Du schon Recht. Aber auf andere Österreicher (zum Beispiel Tiroler, Kärnter und Vorarlberger) wirken Wiener oft recht arrogant! Da heißen sie nur "die SCHEIWIES". Ich glaub dazu braucht es jetzt keine genauere Erklärung, wär auf diesem Portal eben ein Unwort!

Aber auch die Wiener können hin und wieder verbal recht "gschert" sein, wie es auch bei uns in Bayern heißt!

Kommentar von tanztrainer1 ,

Vor allem klingt da vieles recht nett, aber wenn man ein wenig wienerisch versteht, sind da oft die schlimmsten Gemeinheiten darunter!

Vor allem sands aber net gar so hektisch in Österreich!

Schauts selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=8_yYaWD3sgo

Antwort
von bikerin99, 62

Berliner sind direkter, Wiener sind charmanter, drücken sich indirekter aus. Wiener haben eher einen depressiven Charakter, höre einmal Wienerlieder oder die dunkelgrauen Lieder von Ludwig Hirsch.

Kommentar von LebenderToter ,

Endlich eine vernünftige Antwort. Danke! :)

Vielleicht zieh ich dann nach Österreich um.

Antwort
von MarioXXX, 33

Sieh dir das Video an:

Antwort
von JustNature, 59

Berlin derzeit von Merkel geprägt, also extremer Multikultiwahn, das eigene Land wird der Welt zum Abriß freigegeben.

Wien: Vernünftige Einsicht, daß man sich nicht vor die Haie zu schmeißen braucht, nur weil ein EU-Kommissar und ein närrischer Nachbar so pfeifen und daß die Inländer sich schützen dürfen gegen Überforderung durch die Welt.

Kommentar von LebenderToter ,

Es gibt doch bestimmt auch nennenswerte kulturelle Unterschiede über die Menschen und deren Verhalten unabhängig von der Politik, oder? ;)

Kommentar von JustNature ,

Jo. Berlin = keine Kultur mehr. Wien = noch deutsche Restkultur.

Kommentar von Imago8 ,

Restkultur?

Kommt mir sehr vergangenheitsbezogen vor...

Kommentar von tonii214 ,

Also man kann es auch übertreiben ne. In Berlin ist keine Kultur mehr da? Selten so was lächerliches gehört

Kommentar von linkcrafter ,

"Deutsche Restkultur", pff, na klar...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community