Frage von PJOtterius, 69

Was sind die Konsequenzen vom Abschreiben?

Hallo, ich bin kurz vor dem Abi und besuche ein Gymnasium in NRW. Vor kurzem wurde mir vorgeworfen, ich solle in zwei Klausuren (NICHT Vorabi oder Abi) von meinem Sitznachbarn abgeschrieben zu haben. In beiden Fällen kamen die Lehrer erst Wochen nach der Klausur auf mich zu, weil sie es erst bei der Korrektur gemerkt hatten.

Während der Klausur hat niemand etwas gesagt und in Klausur A saß mein Sitznachbar zwei Plätze weiter (mit großer Tischlücke dazwischen), in Klausur B saß ich direkt vor dem Lehrerpult.

Nun werde ich wahrscheinlich ein "ungenügend" bekommen und zudem ein Tadel. Unsere Schule ist zudem dafür bekannt gerne mal Drohungen auszusprechen, was die Schüler dann generell noch mehr verunsichert (vielleicht um eine Aussage zu forcieren?)

Nun ist meine Frage ob bzw. was die Schule generell in soch einem Fall tun darf und zudem ob es sinnvol wäre es zuzugeben oder nicht (auch wenn man es zum Beispiel nicht war)

btw: es ist das erste mal das mir soetwas passiert und ich hatte bis jetzt auch kein Defizit

Danke schonmal im Vorraus und ich bitte um keine Verurteilungen! :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anitaadrijan, 41

Also wenn du es nicht warst, dann brauchst du auch nichts zuzugeben.
Warte einfach bis du die Arbeit zurück bekommst und bespreche sie dann mit deinem Lehrer.
Sie dürfen dir auf keinen Fall ohne Beweise eine ungenügend verschreiben.

Antwort
von Lion001, 36

Sollte was passieren, würd ich wahrscheinlich einfach mit den Eltern zum Direktor :)

Kommentar von PJOtterius ,

Ich bin 18 und weiß gar nicht, ob ich in der Situation meine Eltern mit nehmen kann, was meinst du dazu?

Kommentar von Lion001 ,

Gut, wahrscheinlich könntest du in dem Alter auch schon versuchen allein was dagegen zu machen, aber Eltern können halt vllt mehr ausrichten als ein Schüler (egal welchen Alters)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community