Was sind die hauptunterschiede zwischen empirischer und kritischer Erziehungswissenschaften?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

empirisch meint, ich lasse alles für wahr und richtig gelten, was mit statistischen bzw. empirischen Methoden erkannt worden ist.

Kritisch meint, die Ergebnisse einer Wissenschaft, egal ob sie durch enmpirische Forshung oder  geisteswissenschaftl. Nachdenken entstanden sind, zusätzlich(!) noch auf ihren Gehalt für eine demokratische und an Emanzipation udn Mündigkeit der Menschen orientierte Gesellschaft hin zu interpretieren bzw. zu bewerten.

streng Empirisch = positivistisch, von Vielen zu nutzen,  funktionalistisch auch zu missbrauchen

Kritisch = gesellschft. an bestimmten  Interessen orientiert, die für die Aufklärung und Emanzipation der Menschen Nutzen bringen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empirisch bedeutet, dass man sich auf Erfahrungen bzw. Experimente und Studien bezieht. 

Als "kritisch" werden universitäre Fachdisziplinen bezeichnet, wenn man sich eben kritisch mit den vorherrschenden Ansichten in dieser Disziplin auseinandersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisaxx996
22.11.2016, 23:54

Das erste leuchtet ein :) also wie bei Experimenten quasi?

Aber das zweite nicht so ganz wir sollen beide vergleichen deshalb versteh ich noch nicht was der dann erreichen will 

Ist das eine quantitativ das andere qualitativ?

0

Was möchtest Du wissen?