Frage von LebenderToter, 232

Was sind die großen Sünden unserer westlichen Kultur aus der Sicht des IS / Islamisten?

Hallo, ich würde gerne das Mindset eines indoktrinierten Islamisten verstehen. Unabhängig davon, dass wir größtenteils nicht an Allah glauben und uns nicht nach den Koran richten.

Was sind die schädlichen Sünden und Lebensstile aus der Sicht eines extremistischen "Gläubigen"? Was ist grundsätzlich moralisch "falsch" an uns?

Konsumgesellschaft, Völlerei, Genderwahn? - In die Richtung.

Bitte keine Antworten wie "LIES DOCH DEN KORAN!" oder "Weil wir nicht an den Stuss im Koran glauben!". Danach wurde nicht gefragt. ;)

Antwort
von Grautvornix16, 25

Als freidenkender Mensch und unerschütterlicher Anhänger der Aufklärung kann ich mit dem Wort "Sünde" sowas von garnichts anfangen. Wie wär es mit dem Begriff der Gerechtigkeit, der logischen Grundlage der Menschenrechte als Naturrecht und den Sätzen von B. Brecht und A. Einstein:

ad 1) "Der Furz hat keine Nase".

ad 2) "Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind: das Universum und die menschliche Dummheit - beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

Wenn wir einen Gott brauchen, um zu erkennen was ungerecht ist haben wir vor unseren eigenen Blöd- oder Korruptheit kapituliert - und zwar so derbe, dass da auch kein Gott mehr helfen kann.

Ach so - Nachtrag: wer behauptet, im Namen Gottes zu handeln und zu reden oder aufgrund einer bevorzugten Beziehung / Erleuchtung Gott näher zu sein als andere und damit behauptet Gott zu verstehen behauptet letzlich Gott gleich zu sein und ist nach religiösen Vorstellungen der schlimmsten aller "Sünden" schuldig: Gotteslästerung.

Wenn es also einen gäbe,- vielleicht steckt er ja in unserer Fähigkeit zu denken - wenn wir denn wollten.

Ach so: und selbst die meisten Religionen kennen ja auch sowas wie "falsche Propheten". - Aber wer sind die denn jetzt?! - Laßt mich raten: ... natürlich immer die Anderen, oder? :-D

Antwort
von muhamedba, 59

Ich habe vor 2-3 Tagen dieses Video gesehen und kann es dir nur empfehlen. Selbst als Moslem ist es kaum zu verstehen.

http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/1121584

Ich beschäftige mich sehr mit dem Thema. Schau dir die erste Minuten von diesem Video an

In seinem Fall ist es sehr gut ausgegangen aber hier hast du eigentlich das perfekte Beispiel dafür, wie es zu diesem unglaublichen Hass kommt. Hätte er keinen halt oder nicht so tolle Ersatz-Eltern, dann hätte das auch ganz anders ausgehen können.

Antwort
von soissesPDF, 77

So ziemlich alles, u.a. die Gier und die Zinsen für Geld.
Der falsche Gott und die Emanzipation.
Wir essen gar Schweinefleich und geben Frauen die Hand.
Und überhaupt die Frauen, zeigen gar Haut, laufen im Bikini herum und reden gar mit, auch noch öffentlich.
Der Westen leugnet gar Gott selbst.

Die Liste der Sünden ist mindestens so lang wie der Koran dick ist.

Antwort
von Davi19, 99

Aus Sicht dieser Menschen sind wir Ungläubige. Und Ungläubige müsse man, ihrer Auffassung nach, töten. Angeblich stehe dies im Koran. Allerdings interpretieren sie die meisten Zitate falsch, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass sie den Kontext solcher Aussagen nicht berücksichtigen.
Abgesehen davon glaube ich aber nicht, dass diese IS-Typen den Koran überhaupt mal in die Hand genommen haben. Ich könnte mir vorstellen, dass der Westen einfach als das Übel der Welt angesehen wird und dass ihm die Schuld für alle Missstände gegeben wird.

Kommentar von LebenderToter ,

Sehe ich genau so. Ich habe mal aus Interesse in eine deutsche Version des Koran hineingeschaut und da sind extrem viele Widersprüche gegenüber den Schandtaten der Extremisten.

Eigentlich denunzieren und missbrauchen diese Extremisten diese einst relativ normale Weltreligion. Man könnte meinen die hassen die selber. Sehr seltsam alles.

Kommentar von Checkit03 ,

Hast Recht.

Ich finde es gut,dass du dir den Kuran angeguckt und somit gesehen hast,dass im Kuran Töten von unschuldigen Menschen strengstens verboten ist.

Viele Nicht-Muslime beurteilen ohne sich einmal den Kuran angeguckt zu haben und glauben den Medien alles blind.

Ich bin auch muslimisch und lieben meine Religion über alles.Im Islam wird einfach nur so einen großen Wert auf Nächstenliebe gelegt.Diese Menschen haben einfach nur garnichts mit dem Islam zu tun.

Ich meine die IS bringt auch uns um,weil sie uns als Ungläubige sehen.Einen besseren Grund ,um uns töten zu können ,haben sie anscheinend nicht gefunden.

Kommentar von Davi19 ,

Eben. Mit dem eigentlichen Islam hat der IS kaum etwas zu tun. Beinahe alle Muslime im Westen lehnen diese Bewegung auch strikt ab. Und wenn du dir die jüngsten Ereignisse in Nizza anschaust, wirst du sehen, dass unter den Opfern auch zahlreiche Moslems waren.

Antwort
von aicas771, 72

Meiner Meinung nach besteht die "Kernsünde" unserer westlichen Welt aus Sicht der Islamisten darin, dass wir nicht willens sind, uns ihrem (weltlichen) Vormachtanspruch zu unterwerfen ("Islam" heißt "Unterwerfung").

Der Islam verbindet auf unheilvolle Weise Religion und weltliche Herrschaftsideologie in einem Konstrukt.

Moralisch "falsch" an uns ist, dass wir frei sein wollen - frei von religiöser Bevormundung und frei von politischer Bevormundung.

Das Ganze wird nur noch schlimmer dadurch, dass wir auf praktisch allen Gebieten (Wissenschaft, Technik, materieller Wohlstand, ...) weit besser sind als alle islamischen Länder, und damit den im Islam formulierten Anspruch konterkarieren.

Kommentar von furkansel ,

Anmerkung: Islam heißt nicht einfach Unterwerfung, sondern Unterwerfung an Gott oder Ergebenheit gegenüber Gott und Muslim bedeutet Gottergebener.

Antwort
von Zicke52, 3

Wirklich kann das wohl nur ein Islamist beantworten. Es ist für einen gesunden Menschen ja schwierig, sich in deren Köpfe hineinzudenken.

Meine Theorie ist aber, dass es der Neid des Sklaven auf den freien Menschen ist, die den Islamisten antreibt. Der aus Selbstkasteiung entstandene Frust schlägt in Hass auf diejenigen um, die sich diese Kasteiung nicht auferlegen. In diesem Sinne ist unsere "Sünde" in den Augen der Islamisten, neben dem Unglauben an Allah, Freude am Leben zu haben. Spass zu haben, Musik zu hören, Kunst zu geniessen. Alles verwerflich. Das hat die Mördertruppe des Bataclan ihren Opfern auch gesagt: wir töten euch, weil ihr sündige Musik hört.

Antwort
von LaStupido, 37

Also kurz und knapp ist der IS (ohh verschwörung) keine wirkliche Islamistische Terror Organisation sondern alles geolant von Amerika wie die Al-Qaida damals. Ist doch klar? Wie kommts das Trump der eine in Österreich in Deutschland die AFD und glaub Ungarn war es Islam feindliche Politiker die Oberhand gewinnen? Um Ziele zu erreichen muss man Menschen Angst machen wie? SO! Aber zu der Frage...

Als Ungläubige zählt der Islan nur Menschen die nicht zu den Buchreligionen gehören also quasi Judentum Christentum und Islam sind Buchreligionen Diese sind gläubig. Steinsanbeter und gar verläugner(von Gott) sind Ungläubige. Aber keinen von diesen sollst du einfach so mal töten. Erst wenn sie dich angreifen. Und nach jedem Vers wo solches erwähnt wird steht sowas wie aber wenn Sie aufhören verschont sie den Allah ist allbarmherzig. Und sachen wie wenn Sie sich rechtleiten dann lasst sie frei und ähnliches ein anderer User hat viele Zitate aufgelistet gehabt schau dir die alle mal an und les die Verse vor und nach dem zitierten Vers. Und bitte aus einem echten deutschen Koran den der User hat vieles gefälscht bzw ausgelassen im Vers.

Hoffe konnte weiter helfen.
Für fragen bin ich offen :)

MFG LaStupido

Antwort
von Modem1, 37

Schon in der  Bibel steht: Wer ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein.Der Mensch ist so wie er ist. Solche Moralprediger welche im Namen des "waren Gottes" die Anderen weil sie nicht an diesen Gott glauben körperlich bestrafen oder töten haben ihren Anspruch auf Moral verloren.Mit dem Beil um sich hauen egal wen sie dabei verletzten oder töten da fehlen mir alle Erklärungen weil man es nicht erklären noch rechtfertigen kann.Wie soll man da Hoffnung haben mit denen auf Dauer friedlich zusammenzuleben?Sunniten -Semiten  sprengen sich beim Gebet in der Moschee zu tote und das sind Muslime untereinander. Von diesen Überlegungen gehe ich aus!  

Antwort
von Giustolisi, 42

Streng Gläubige Muslime verstehen es ungefähr so:
Im Islam ist alles verboten, was Neid und Hass auslösen oder süchtig machen kann. Das habe ich von mehreren Muslimen so gehört. Darüber hinaus wird alles abgelehnt, was dem Koran widerspricht oder von Allah ablenkt.

Im Grunde gibt es nur eine wichtige Regel. Macht es Spaß, ist es mit Sicherheit verboten. Nimmt man es ganz genau, dürfte man nicht einmal das Haus verlassen und müsste sich von allem abschirmen.

Wir haben also an all den tollen Sachen Spaß, die den strenggläubigen Muslimen verboten sind. Das kann schon zu Neid führen und schon hat man gegeneine Regel verstoßen.

Wer gegen diese Regeln verstößt und auch noch Allah ablehnt, ist für sie weniger oder sogar nichts wert.

Kommentar von Modem1 ,

Tja und das sollen wir verstehen und uns dem Islam anpassen. Dann werden wir dann nicht beneidet.......... Sind ja wirklich gute Perspektiven sollten diese Regeln sich irgendwann bei uns durchsetzen in der Mehrheitsgessellschaft.Da klingt dann der Slogan gut: Ab ins Exil ....

Antwort
von Haldor, 20

Islam heißt in der Tat Unterwerfung unter Gott. Die größte Sünde der westlich orientierten Menschen ist deshalb - aus der Sicht der gläubigen Muslime - ihre Gottesleugnung, d.h. ihr Atheismus. Damit verbunden ist ein unglaublicher Verfall von Sitte und Moral in den westlichen Ländern, vor allem in den Großstädten. Ich kann mir vorstellen, dass ein gläubiger Muslim, der den Film „Das große Fressen“ sich ansieht, sich von einer Minute zur anderen radikalisiert, zumal wenn er noch hört, dass ein solcher Film einen Kritikerpreis bekommen hat. Es gibt noch mehr solcher moralisch versauter Filme, z.B. Pulp Fiction und...und.... Solche Filme, die einen moralisch total verkommenen, völlig entarteten, teilweise kriminellen, korrupten Lebensstil vorführen, werden dann auch noch mit der Gloriole eines angesehenen Preises dekoriert. Das ist für einen gläubigen Muslim der Beweis, dass im Westen diese Art von gottloser Lebensweise allgemein akzeptiert wird.

Antwort
von Nunuhueper, 37

Die westliche oder abendländische Kultur ist es, die die Fundamentalisten/Islamisten als größte Sünde neben dem Unglauben verdammen. 

Alles ist haram, was der Westen macht.

 Selbst der Brunnenbau in einem indonesischem Dorf, gesponsert von der abendländischen Hilfsorganisation "PLAN", wurde von den dortigen religiösen Anführern gestoppt.

Unverbesserliche Einstellung!


Antwort
von Fabian222, 129

Ich beantworte dir die Frage und habe nichts mit dem Satanischem Staat zu tun. 20 große Sünden im Islam:

Kommentar von LebenderToter ,

Fast schon "lustig" wie es sogar größtenteils widersprüchlich gegenüber ihre eigenen Taten ist.

Maschallah. :D

Kommentar von Fabian222 ,

Ihr ganzer Glaube besteht aus Luegen :)

Kommentar von Modem1 ,

Menschenverdummung (Fabian 222) sollte dazu kommen.

Antwort
von Herb3472, 98

Du wirst hier wohl kaum auf einen IS-Extremisten treffen, der Dir diese Frage beantworten kann (und will).

Kommentar von LebenderToter ,

Aber vielleicht nette Muslime die deren Ansichten deuten können. ;)

Kommentar von Herb3472 ,

Deutungen von Aussenstehenden sind nicht authentisch, egal, ob es sich um Muslime oder Christen oder sonstwen handelt. Außerdem sind die Motive ja nicht alle gleich.

Generell handelt es sich um Leute, die über ihre Lebenssituation frustriert sind und die Schuld daran ihrer sozialen Umgebung - sprich der wesltichen Gesellschaft - in die Schuhe schieben.

Kommentar von Davi19 ,

@LebenderToter: Die IS hat nichts mit den Islam zu tun - auch, wenn die Anhänger das immer behaupten. Ein "richtiger" Moslem wird ihre Denkweise also kaum nachvollziehen können.

Kommentar von Nunuhueper ,

Und ob der IS was mit dem Islam zu tun hat!

Kommentar von Herb3472 ,

Und ob der IS was mit dem Islam zu tun hat!

Sicherlich heftet sich der IS das Mäntelchen des Islam an seine Fahnen ("Allahu akbar!"), das ist schon richtig. Das heißt aber nicht, dass normale gläubige Muslime nachvollziehen können, was in diesen Wirrköpfen vor sich geht.

Ich habe weder mit dem christlichen Glauben noch mit dem Islam etwas am Hut. Aber soviel weiß sogar ich, dass die IS-Fanatiker mit dem Islam ungefähr genauso viel zu tun haben wie der Ku Klux Klan mit dem Christentum.


Kommentar von Nunuhueper ,

Dein Aber sagt mir, dass Du Dich noch nicht damit befasst hast, was " normale" Muslime und Wirrköpfe vom Koran halten. 

Kommentar von Herb3472 ,

Dein Aber sagt mir, dass Du Dich noch nicht damit befasst hast, was " normale" Muslime und Wirrköpfe vom Koran halten.

Sorry, aber mit Deinem Statement kann ich hier in diesem Zusammenhang nichts anfangen.

Die Frage lautet doch:

Was sind die großen Sünden unserer westlichen Kultur aus der Sicht des IS / Islamisten?

und nicht, was wer wo und wie vom Koran hält.

Antwort
von 1988Ritter, 76

Ja nu....das ist doch bitte so einfach wie nur irgendwas.

Wir sollen nach Koran, Hadithen und Scharia leben.

Das nennt sich dann Sunnah.

Wer nicht danach leben möchte ist halt ein Ungläubiger, und ein Ungläubiger bedarf gemäß dem Islam "besonderer" Behandlung.

Vergleiche hierzu:

1. Aufruf zu Mord, Totschlag, Körperverletzung, Krieg

Sure 2,178
Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die
Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave
für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches
Wesen.

Sure 2,191
Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo
(immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch
vertrieben haben!

Sure 2,193
Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht,
(Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch
Allah verehrt wird!

Sure 2,216
Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu
kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

Sure 2,244
Und kämpft um Allahs willen!

Sure 4,74
Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird
getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen
Lohn geben.

Sure 4,76
Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs
willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen.
Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

Sure 4,104
Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den
Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

Sure 5,35
Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach,
ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

Sure 8,12
Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf
den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
Und kämpft gegen sie,
bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu
verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 9,5
Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann
tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und
lauert ihnen überall auf.

Sure 9,36
Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie
allesamt gegen euch kämpfen.

Sure 9,111
Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen
kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

Sure 9,123
Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den
Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart
sein könnt.

Sure 47,35
Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und
ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten
Endes) die Oberhand haben werdet!

Kommentar von Checkit03 ,

Glaub mir Ritter diese Menschen haben nichts mit dem Islam zu tun.

Dir ist bestimmt auch aufgefallen,dass die IS mehr Muslime als Nicht-Muslime tötet.

Letztens haben sie sogar die heilige Stadt Mekka angegriffen und mehreren Muslimen das Leben genommen.

Kommentar von Nunuhueper ,

Der Wettbewerb, wer der beste Rechtgläubige ist, um Allah zu gefallen, treibt diese Fundamentalisten beim Morden an. Zunächst sind es ihre Geschwister im Glauben, danach kommen die Ungläubigen dran.

Kommentar von MickyFinn ,

@Checkit03.

In Asien werden mehr Muslime als Nichtmuslime getötet.

Jetzt überleg mal, ob in Europa auch mehr Muslime als Nichtmuslime getötet werden...

Kommentar von LebenderToter ,

Ja, gut. Die Bibel sieht auch nicht anders aus: http://www.myway.de/Ohne-Gott-gehts-besser/Bibelstellen.pdf

Es sind halt Erzählgeschichten aus alten Zeiten wo nach ein anderes moralisches Weltbild herrschte und es dermatologisch dargeboten wurde. Trotzdem haben hier die Christen es auf das wichtigste beschränkt: soziale Normen und Nächstenliebe.

Kommentar von LaStupido ,

An alle bitte schaut genau diese Verse die genannt worden sind selber in einem deutschen Koran nach das ist alles ein Plagiat und falsch zitiert. Entweder surden teile vom Vers raudgelassen oder gar Wörter falsch benutzt. Und lest dabei auch den Vers davor und danach!! Bitte an alle die wirklich sich bilden wollen schaut genau diese nach!!!

Kommentar von 1988Ritter ,

Und das ist genau das was ich auch immer empfehle. Man geht einfach in die nächste Bücher und sollte sich für ein paar Euro den Koran unbedingt kaufen. Dies auch deshalb, weil die Politik ja proklamiert, der Islam wäre ein Teil von Deutschland. Da sollte man wirklich mal genau hinschauen.

....achso....nur weil man teilweise mit "eigenen" Worten schreibt, bleibt der angesprochene Sachverhalt davon unberrührt.

Kommentar von slolu ,

Mit anderen Worten: Frauen sind noch weniger wert als "Sklaven".

Kommentar von Checkit03 ,

Ach quatsch.

Ich bin eine Muslima und einfach nur so glücklich.Ich bin seid 2 Jahren verheiretet.Mein Ehemann versucht mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.Ich habe extra einen religiösen Mulim geheiratet,weil man im Islam seine Ehefrau sehr liebevoll behandeln muss.

Prophet Muhammed sagt: Der Beste von euch ist der,der seine Frau am besten behandelt.

Antwort
von Biance, 5

Christen sind ungläubige und müssen weg!Irgendwie so ist es doch!

Aber nehmen christliche Frauen passt das?Müssten die nicht unrein sein für die?Oder sind die ausreichend für die neuen Soldaten für den IS?

Verstehe das wer will!

Antwort
von Checkit03, 53

Ich wollte dich informieren,dass die IS NICHTS mit dem Islam zu tun hat.

Die IS nimmt nicht nur den Nicht-Muslimen das Leben,sondern mehr als Nicht-Muslime bringen sie Muslime um.

Letztens haben sie Mekka,die heilige Stadt angegriffen und mehrere Muslime kamen dabei ums Leben.Ein Muslim würde niemals die heilige Stadt Mekka angreifen.

Die IS ist Nichts.Die ganze Welt sagt,dass sie gegen die IS sind.Lassen wir die ganze Welt weg,schon nur die USA würde ausreichen die IS in null komma nix zu bekämpfen/vernichten.Aber sie tun es nicht,da stellst sich die Frage:Warum wohl ?

Ich hoffe,du verstehst,was ich sagen will.

Kommentar von slolu ,

Ich habe das Gefühl da hängen ganz andere Interessen dahinter als "Religion". Werden wir erst erfahren wenns zu spät ist...

Kommentar von Checkit03 ,

Ich vermute leider auch,wenn es zu spät ist,wird jeder aufwachen..

Kommentar von Checkit03 ,

Wenn ich sehe,wie die Medien versuchen jeden gegen den Islam aufzuhetzen,echt unglaublich und widerlich.

Sie versuchen unsere Meinungen zu formen,so wie sie es haben wollen und schaffen es auch leider bei vielen Menschen.Da freuen sie sich ihren Erfolg sehen zu können und grinsen bestimmt Hände reibend,dass ihr Plan ohne Probleme funktioniert.

Echt schade.

Kommentar von Giustolisi ,

Ich wollte dich informieren,dass die IS NICHTS mit dem Islam zu tun hat.Sie begehen ihre Taten im namen des Islam und nehmen die heilige Schrift wörtlich. Es muss also was damit zu tun haben.

Die IS nimmt nicht nur den Nicht-Muslimen das Leben,sondern mehr als Nicht-Muslime bringen sie Muslime um
Aus ihrer Sicht ist jeder, der nicht ihrer Auslegung folgt, ein Ungläubiger. Also gibt es nur sie und die Ungläubigen. Ganz einfach, schwarz weiß, keine Grautöne.

Lassen wir die ganze Welt weg,schon nur die USA würde ausreichen die IS in null komma nix zu bekämpfen/vernichten.Aber sie tun es nicht,da stellst sich die Frage:Warum wohl ?
Sie hätten keinen Erfolg. Sie konnten ja nicht einmal die Taliban vernichten.

Kommentar von Checkit03 ,

Die ganzen Muslime lehnen die Is ab,sie lehnen die Is nicht ohne Grund ab.Das was die Is macht ist strengstens verboten.Sie werden dafür von Allah strengstens bestraft werden für die ganzen unschuldigen Leben,denen sie ein Ende gesetzt haben.

Sie haben echt kein besseres Argument finden können,um Muslime töten zu können.

Die USA hätte keinen Erfolg gegen die IS,dein Ernst ?

Die IS hat garkeine Chance gegen die USA.Alles nur Lügen der USA.Wenn sie wollen würden,würden sie die USA von dem einen Tag auf den anderen vernichten.Taliban ist das gleiche.

Glaub mir,die USA hat ganz andere Pläne.

Das wäre ein Schwachsinn,aber sagen wir mal die USA schafft es nicht die IS zu bekämpfen,dann sollen sie sich doch mit den anderen Großmächten zusammentun.Wie schon gesagt,wenn sie wollen würden,kömnten sie der IS ein Ende geben.

Woher bekommt die Is wohl ihre Waffen?

Hast du noch Videos in Youtube angeguckt.

Ganz einfach: Gib mal in Youtube: Usa lügen an und schau dir paar Videos an.Ich hoffe,die reichen,damit du deine Augen öffnest und dein Gehirn benutzt.

Kommentar von Giustolisi ,

Die ganzen Muslime lehnen die Is ab,sie lehnen die Is nicht ohne Grund ab.

Die Muslime die für den IS kämpfen, lehnen ihn nicht ab.

Das was die Is macht ist strengstens verboten.Sie werden dafür von Allah strengstens bestraft werden für die ganzen unschuldigen Leben,denen sie ein Ende gesetzt haben.So unterschiedlich kann man ein und die selbe Schrift interpretieren. Was der IS macht, ist aus deren Sicht eine gute Sache und der Rest der Welt besteht nur aus Ungläubigen.

Die USA hätte keinen Erfolg gegen die IS,dein Ernst ?

Die IS hat garkeine Chance gegen die USA.Alles nur Lügen der USA.Wenn sie wollen würden,würden sie die USA von dem einen Tag auf den anderen vernichten.Taliban ist das gleiche.Wie soll das denn bitte funktionieren?
Die schnelle Lösung wäre, das ganze Gebiet mit Flächenbombardements einzuebnen. Die Opfer unter der Zivilbevölkerung lägen dann bei 100%. Diese Lösung wäre schlimmer als das Problem und man selbst würde noch Schlimmeres tun, als der IS selbst.

Das Problem ist das Gleiche wie mit den Taliban. Die verziehen sich in den Untergrund und suchen Schutz unter der Zivilbevölkerung, sobald Gefahr droht. Gegen solche Guerilliataktiken ist auch eine Supermacht machtlos. Das war schon in Vietnam so und auch in Afghanistan. Warum sollte es beim IS anders sein?
Wenn sich der Feind versteckt und nicht von Zivilisten zu unterscheiden ist, hat man einfach keine Handhabe, denn man kann ihn nur bekämpfen, wenn man weiß wer Feind ist und wer nicht.

Usa lügen an und schau dir paar Videos an
Und? da kommen ein paar nicht mal halb zu Ende gedachte Verschwörungstheorien. Das von mir angesprochene Problem bleibt dabei unberücksichtigt.

Ich hoffe,die reichen,damit du deine Augen öffnest und dein Gehirn benutzt.
Weil ich mein Gehirn benutze, weiß ich, dass das Blödsinn ist. Weil ich mit mehreren Soldaten gesprochen habe, die in Afghanistan waren, weiß ich, dass das Blödsinn ist. 
Du solltest dir erst mal ein paar bessere Informationsquellen zulegen, also solche verwirrten Verschwörungstheoretiker

Kommentar von Checkit03 ,

Woher willst du wissen,das sie Muslime sind.

Das zeigt schon,dass sie Lügner sind.Sie wissen ganz genau,dass das was sie machen nichts mit dem Islam zu tun hat.Sie wissen,dass die Islamgelehrten die IS direkt ablehnen werden,da das was sie  machen,im Islam strengstens verboten ist.Sie wissen,dass sie die Diskussion verlieren werden,deswegen sagen sie einfach das die Islamgelehrten und alle Ungläubige sind.

Es gibt zisch Taktiken.Die USA kontrolliert die Welt und weiss,wer wo ist.Sie könnten die IS dann erwischen,wenn sie entfernt von der Zivilbevölkerung sind.

Antwort
von Jogi57L, 72

Der Maßstab moralische sind ja nicht irgendwelche Handlungen.. von "uns"...

egal, ob sie jetzt als "gut" oder "schlecht" definiert würden...

Der Maßstab ist alleine und ausschließlich der Wille Allahs 

( bzw. so, wie dieser definiert wird...)

Es geht also alleine darum, den Willen Allahs bestmöglichst zu erfüllen.....

die größten Sünden sind demzufolge... dass die westliche Welt nicht bezeugt, dass 

"Allah der einzige anbetungswürdige Gott ist, und Mohammed sein Gesandter..."

und die 5 Säulen des ialsams einhält... usw...

ALLES andere ist nachrangig

Kommentar von Jogi57L ,

edit:

1. Der moralische Maßstab

2. 5 Säulen des Islams

Antwort
von Khaleesibored, 160

'Genderwahn' und vielleicht zum Teil auch Freiheiten der Persönlichkeitsentfaltung, denke ich. 

Antwort
von nowka20, 26

daß man den umgang mit der materie in den lebensmittelpunkt stellt, anstatt sich an den gottesgeboten zu orientieren

Antwort
von slolu, 100

Individualismus und Frauen die mehr zeigen als ihre Augen. Außedem sind wir ungläubig und haben kein Existenzrecht weil wir es wagen keine Muslime zu sein. Übrigens würde es mich auch nicht wundern wenn deine Frage hier gleich gelöscht wird.

Antwort
von DerBuddha, 67

die demokratie, denn sie ist laut der denkweise dieser dumpfbacken das werk des teufels.............

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community