Frage von Raionblabla, 38

Was sind die Folgen der Auswanderung der Juden auf die Wirtschaft und Gesellscht während des NS?

Brauche das für ein geschichtsreferat... ♥~Danke für die Antworten :3 ~♥

Antwort
von Accountowner08, 38

1) Es herrschte damals eine grosse Arbeitslosigkeit. Dadurch, dass Hitler die Juden diskrminierte (z.B. alle jüdischen Beamten rausschmiss) wurden Arbeitsplätze frei, was den Deutschen sehr willkommen war.

2) Bei der Emigration mussten die Juden ihren Besitz in Deutschland lassen bzw. dem deutschen Staat überschreiben - sie konnten nichts mitnehmen. Das heisst: der deutsche Staat bereicherte sich an den Besitztümern der emigrierenden Juden, und auch an den zusätzlichen Steuern, die er den Juden auferlegte und auch an den Gütern, die er den Juden konfiszierte. Auch die Deutschen als Privatmenschen profitierten von diesen Enteignungen und Emigrationen, da sie so Güter billig kaufen konnten, Wohnungen übernehmen konnten, etc.

Durch Rüstungspolitik und Diskriminierung konnte die Arbeitslosigkeit bis 1939 praktisch auf 0 gedrückt werden, aber der Staat war hoch verschuldet, nahe an der Pleite. Das suchte  man aber einerseits durch Stehlen der jüdischen Güter und andererseits durch Eroberung weiterer Länder (und stehlen ihrer Zentralbank-Guthaben), Versklavung der eroberten Völker zu verhindern...

Siehe dazu die Schriften von Goetz Alt (er hat auch eine gute Doku-Serie auf Youtube)...

Kommentar von Raionblabla ,

Danke! :3

Kommentar von Raionblabla ,

Nur ich finde nichts zu Goetz Alt :c

Kommentar von Accountowner08 ,

sorry: goetz aly, tippfehler...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten