Frage von sina573 04.05.2011

Was sind die Besonderheiten einer Katze ?

  • Hilfreichste Antwort von emily2001 04.05.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo sina573,

    Katzen sind Raubtiere, sie sind dafür gerüstet auf Schleichjagd zu gehen. Ihr Fell ist meist eine gute Tarnung: gefleckte Serval, Ocelot (beide sind kleinere Raubkatzen), gefleckte Jaguar, Panther, Leopard, Schneeleopard (Berge). Viele der gefleckten Raubkatzen halten sich im Walde, wie der Jaguar, oder wechseln vom Wald in die Savanne M

    Manche Raubkatzen haben streifen, wie der Tiger, oder unsere Stubentiger. Löwen dagegen sind einfarbig, da sie in der Savanne leben (flache Grasebene, wessen Farben von gelb bis orange gehen) .

    Die körperlichen merkmale der Raubkaten: ein relativ langer Körper, eine ebenso langer, wenn nicht noch längerer Schwanz zum ausbalancieren, wenn sie springen (Leopard, Schneeleopard) oder sprinten (Guepard kann bis zu 120 Km/h erreichen, da dient der Schwanz als Ruder, wenn er die Haken der Springböcke folgen muß!)

    Vier schlanke Beine, welche mit "Kissen" gepolstert sind, die meisten Raubkatzen können ihre Krallen zurückziehne, ich glaube aber der Guepard nicht.

    Eine kräftige Muskulatur: Hinterläufe, Schultern und Nacken. Der Leopard kann bis zum dreifachen seines Gewichtes Schleppen, seine Kiefer sind sehr stark (aber übertroffen von den Hyänen, welche die stärksten Gebisse unter den Säugetieren haben).

    Die meisten Großkatzen haben kein Schlüsselbeine, sie können sich also in engere "Passagen" durchzwängen, um ihre Beute zu verfolgen.

    Ihr Schädel ist meist flach, relativ klein aber gut geformt. Die meisten Katzen haben stärkere Schneidezähne, da sie das Fleisch ihrer Beuten reißen müssen. Die längeren Schneidezähne sind ein "Tötungsinstrument" erster Klasse: damit durchboren sie die Kehle ihrer Beute, bluten sie aus und brechen ihnen das Genickt (Todesbiß).

    Man kann generell sagen, daß alle gefleckten Katzen einzelgänger sind. Dagegen jagen die Löwen in Rudeln. Die Löwinnen sind diejenigen, welche die Beute ausspähen, anschleichen und gezielt treiben, um sie zu töten. Die Löwenmännchen kommen, wenn die Jagd vorbei ist. Sie vertreiben die Löwinnen und ihren Nachwuchs, um selber zuerst zu fressen.

    Löwinnen halten "Kindergärten": sie gehen auf die Jagd, während eine oder zwei andere Löwinnen auf die Kleinen des Rudels aufpassen. Erstaunlicherweise findet sich dieses Verhalten auch bei Krokodilen. viele kleine Krokodilen werden einer "Amme" überlassen.

    Während Löwen in Afrika sehr verbreitet sind, droht dem Guepard das Verschwinden. Andere Großkatzen sind auf der Roten Liste, wie zum Beispiel der sibirische Tiger, der Schneeleopard, der Tiger aus Indien.

    Alle Raubkatzen kennzeichnen sich durch ihre Eleganz, ihre Geschmeidigkeit, ihr Freiheits- und Unabhängigkeitsdrang.

    Wir möchten gerne die Miniaturausgabe dieser faszinierenden Raubtieren bei uns zu Hause haben.

    Die gemeine Hauskatze oder Europäische Kurzhaarrasse ist ein Nachkommen der Falbkatze, welche in der afrikanischen Savanne noch anzutreffen ist. Die Ägypter hatten Katzen eingesetzt, um ihre Ernten vor den Mäusen- und Ratteplagen zu schützen.

    In Altägypten war es verboten, eine Katze zu töten. Die Tötung einer Katze bedeutete oft die Todesstrafe für den Täter. Katzen wurden verhert und auch mumifiziert wie Menschen.

    Die Katze hat sich als Haustier längst behauptet.

     

    Gruß, Emmy

     

  • Antwort von Frager93xD 04.05.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    egal wie weit runter oder wie weit sie fallen sie landen immer auf den füßen ist ne besonderheit

  • Antwort von maxi6 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Jede Katze ist eine Persönlichkeit mit eigenem Kopf und Willen. Eine Katze kann man nur bis zu einem gewissen Grad erziehen und ob sie es dann auch nach dem Willen des Menschen tut, ist bei jeder Katze unterschiedlich. Eine Katze schleicht lautlos an ihre Beute an, bringt es fertig, reglos auf eine günstige Gelegenheit zu warten, um dann zuzuschlagen.

    Jede Katze ist für ihren Halter was Besonderes. Googel einfach mal: katzen und lies die diversen Links durch. Dann erfährst Du einiges, das Du vielleich für Dein Referat brauchen kannst, z.B. Seh- und Hörvermögen, Gleichgewichtssinn, einziehbare Krallen usw.

  • Antwort von uhellweg 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Besonderheiten:

    Katzen können die Krallen ein- und aus fahren

    Zulange Krallen müssen geschnitten werden ( nur die Spitzen )

    Katzen haben keine Schlüsselbeine

    Tasthaare am Kopf und Vorderbeine

    Sie haben Hautdrüsen am Kopf zum markieren

    Fallen Katzen hinunter so drehen sie sich bis sie wieder auf den Pfoten landen

    Sie können mehrere Stunden am Tag sich der Katzenwäsche zuwenden

    Bei Langeweile, zerkratzen Sie gerne Sofa's, Vorhänge etc.

    Katzen sind sehr reinliche Tiere, machen sie einmal nicht in die Kiste, stimmt etwas nicht.

    Katzen drehen sich beim Flug solange, bis Sie wieder auf den Beinen landen.

    Katzen und das Gesetz:

    Katzen sind von Gesetzes wegen weder Steuer- noch Impfpflichtig. Für den Aufenthalt im Ausland oder in Tierheimen gelten allerdings bestimmte Impfvorschriften. Das Schweizerische Tierschutzgesetz verpflichtet Katzenhalter zu einer artgerechten Haltung und verbieten u.a. das Entfernen = Amputieren der Katzenkrallen.

    Rassen:

    Es sind in der Zwischenzeit ca. 160 verschiedene Katzenrassen bekannt. Die werden in 4 verschiedenen Gruppen eingeteilt. 62 Kurzhaarkatzen, 40 Halblanghaarkatzen, 3 Langhaarkatzen und Schwanzlose Katzen.

  • Antwort von 0815wargestern 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bitte nicht ausprobieren:

    Theoretisch, wenn du ne Katze aus dem 9. Stock eines Gebäudes wirft landet sie auf allen Vieren und überlebt sogar unverletzt, liegt wohl auch daran das sie kein Schlüsselbein hat. Wirfst du sie aber vom 10. Stock stehts um die Katze nicht mehr so gut. Eine Katze die wo runterfällt spannt ihre Muskeln an, doch tut sie das nur eine gewisse Zeit lang, weils ja auch anstrengend ist. Wenn du sie jetzt aus dem 11. Stock wirfst ist wieder alles in Butter und sie landet auf allen Vieren unverletzt. Anspannungsphase 11.-2. Stock, Enspannungsphase 2. - 1. Stock, Anspannungsphase 1. Stock bis Boden. Wissenschaftler haben das so pauschal auf alle 10 Stockwerke errechnet. Obs stimmt, weiß ich nicht, weil ich sowas nicht ausprobieren möchte. Jedenfalls war das einmal eine Studie zu Katzen.

    Weiters sind Katzen eher egoistisch, sehr neugierig und manche überaus schreckhaft.

  • Antwort von Stadtreinigung 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sie ist Einschmeicheld,freundlich,Aufmerksam,Angriffslustig,ein kleines Raubtier und wird sich absolut nicht Unterordnen.

  • Antwort von brandneu1972 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hier findest Du sicher was, aber Lesen musst Du selbst:

    http://www.hauspuma.de/Wesen/Inhalt.html

  • Antwort von Loveballet 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also ich würde es mit wikipedia versuchen und fals du speziellere Fragen hast kannst du ja nochmal nachfragen!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Katzen

     

    Lese dir das einfach mal durch das klappt schon viel Glück.

  • Antwort von user1192 04.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Längliche Pupille, Schnurrhaare, Schwanz, ... Warum die besonders sind, solltest du selber rausfinden...

  • Antwort von bernd468 21.01.2012

    Haus oder wildkatzen sind persönlichkeiten. Sie kommen nicht wenn man sie ruft, sondern wenn sie es für angebracht halten.

  • Antwort von engill 04.05.2011

    w w w . g i d f . d e

     

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!