Frage von skywatcherin, 206

Was sind das für Stiche (Milben,Flöhe, Wanzen)mit bild?

Habe vor ungefähr 4 Wochen wie einen Stich rechts neben dem Bauchnabel entdeckt,meine Mutter meinte es wäre bestimmt ein eingewachsenes Haar also cremte ich es einfach mit Bepanthen ein und wartete ein paar Tage. Ich muss dazu sagen das "Ding"hat von Anfang an wie die Hölle gejuckt. Nach einer Woche kam links neben dem Bauchnabel ein weiterer Stich oder was auch immer. Wieder starker Juckreiz. Auch andere Haut war gerötet und an manchen Stellen sah es aus wie ein Ausschlag. Hatte bis dahin nur die einzelnen Stiche, keine Strasse / Linie.

Bin vor 1 Woche umgezogen und habe gedacht die Stiche würden aufhören. Die Stiche haben sich beide stark entzündet weil ich oft daran gekratzt habe, bin dann zum Hausarzt und der meinte es wär bestimmt nur eine Mücke und cremte es nur ein. Beim Hautarzt habe ich erst in 4 Wochen einen Termin bekommen.

Heute Nacht war es dann richtig schlimm, mich juckte es quasi überall, aber jetzt habe ich auch eine kleine fläche mit stichen entdeckt und wie eine kleine straße?!

Habe keine Wanzen an der Matratze sehen können und rieche auch nichts. Habe auch frisches Bettzeug drauf. PS habe eine Katze, die sich aber nie kratzt und keine Stiche hat soweit ich sehen kann. Die Stiche sind ziemlich klein ca. 2- 3mm

Was ist das?

PS: ich habe auch eine Hausstaubmilbenallergie

Antwort
von Negreira, 134

Eine Flohallergie ist das nicht. Ich würde auch eher auf eine Nickelallergie tippen. Natürlich könnten es auch Bettwanzen sein, wenn Du Deine Matratze mitgenommen hast, wovon ich ausgehe, hast Du natürlich auch die kleinen Haustierchen mitgenommen.

Allerdings ist es ungewöhnlich, daß Du nur diese eine Stelle hast, deswegen ist m. E. eine Kontaktallergie das Wahrscheinlichste. Vermutlich kratzt Du Dich nachts unbewußt. Du solltest in jedem Fall einen Hautarzttermin machen. Bepanthen ist völlig unsinnig, da könntest Du auch Nivea-Creme draufschmieren. Versuch mal, etwas weiche Zinksalbe aufzutragen, am besten läßt Du Dir in der Apotheke welche anrühren, die fertige ist zu teuer und nicht so gut.

Kommentar von skywatcherin ,

Ich bin jetzt erstmal ins Wohnzimmer umgezogen um auf Nummer sicher zu gehen. Allerdings hatte ich heute morgen auch Stiche an den Beinen die mich gejuckt haben aber die sind jetzt schon wieder verschwunden. 

Kommentar von skywatcherin ,

So eine Creme werde ich gleich mal holen

Kommentar von Negreira ,

Die Zinksalbe ist nur dazu gedacht, das Jucken zu lindern und die offen gekratzten Stellen abzuheilen. Solltest Du wirklich Ungeziefer irgendwelcher Art im Haus haben, mußt Du natürlich von Grund auf etwas dagegen tun.

Deshalb wäre es schon am besten, wenn Du einem Arzt die Stellen zeigen würdest. Wie gesagt, Flobisse sind es definitiv nicht, damit kenne ich mich aus. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie man Bettwanzen (sollten es denn welche sein, los wird. Aber bevor man Ungeziefertod oder etwas in der Art benutzt, muß man natürlich wissen, was los ist, denn nicht jedes Mittel hilft gegen alles. Und sollte es eine Allergie sein, kannst Du sprühen, so viel Du willst.

Du könntest noch klaren Nagellack auf Jeansknöpfe auftragen und dann sehen, ob die Flecken abklingen. Der wäscht sich irgendwann wieder heraus, also nichts mit Nagellackentferner behandeln, dann damit könntest Du es schlimmer machen. Gute Besserung.

Antwort
von labertasche01, 137

Könnte es sein das du auf einen Jeansknopf reagierst?

Das war bei mir so. Die Hausärztin vermutete Krätze :-o

Hab die Stelle dann mit Cortisonsalbe eingeschmiert und nach ca. 3 Tagen wurde es besser. Jetzt klebe ich ein Pflaster an den Knopf innen dran , damit er nicht mit der Haut in Berührung kommt.

Kommentar von skywatcherin ,

Nein ich habe ja auch an den Beinen und Armen Stiche die schwellen da nur nicht so an :(

Kommentar von labertasche01 ,

Mittel und Hausmittel gegen Flohbisse

-Heißes Bad von Kopf bis Fuß

-Sämtliche mögliche befallene Kleidung mit mindestens 60 Grad waschen, wenn möglich sogar 90 Grad.

-Haustiere mit Flohbändern oder Flohmitteln vorsorglich behandeln

-Auch Decken, Kuscheltiere und ähnliches könnte befallen sein und sollte auf jeden Fall gereinigt werden

-Nach dem ordentlichen Absaugen der Wohnung und der Reinigung der

Kleidung sollten Sie einen Teller mit Wasser und einem Tropen

Spülmittel aufstellen. In die Mitte stellen Sie eine Kerze. Die

Flöhe werden in Richtung Kerze springen und dann ertrinken, weil

durch das Spülmittel die Wasserspannung aufgehoben wird.

Milben bekämpfen durch Hausmittel

-Schonbezüge benutzen und diese regelmäßig bei 60 Grad waschen!

-Milben abfrieren, in dem Sie alle Gegenstände wie Wollmützen oder -Kuscheltiere für einen Tag ins Gefrierfach legen

-Machen Sie die Betten nicht sofort nach dem Aufstehen!

-Lüften Sie und nehmen dabei die Kisen vom Bett

-Ziehen Sie sich nicht direkt neben dem Bett aus!

-Schmeißen Sie Ihre alte Matratze alle 7 Jahre weg und kaufen sich eine Neue!

-Wischen Sie besonders Parkett oder Laminatböden!

So bekommt man Milben und Flöhe los.

Sind gar nicht so selten wenn man Haustiere hat. Und Milben sind so gut wie in jedem Haushalt!

Die Bisse sollte man kühlen und wie Insektenstiche behandeln.

Geh aber auf jeden Fall mal zum Hautarzt, manche Arten können Krankheiten übertragen!

Antwort
von skywatcherin, 103

hier ist noch eins das ist 3 wochen her wo das am bauchnabel noch nicht so entzündet war

Antwort
von skywatcherin, 89

hier die bilder 

Kommentar von skywatcherin ,

habe da schon überall pflaster damit ich nicht kratze und der weiße fleck auf dem 3. ist ein bisschen bepanthen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community