Frage von wolkenfrei2015, 30

Was sind das für Leute in der Stadt - mit Spenden?

ich war vorhin weil ich was kurz erledigen musste bei uns in der Stadt (Großstadt) unterwegs und mir kam da eine an mit Rosen im Arm und drückte mir einfach eine Rose in der Hand, hielt mir dann ein kleines Buch unter die Nase ich sollte meinen Namen da aufschreiben und spenden. Habe dankend abgelehnt und die Rose wieder zurück gegeben. Sie sagte Spenden was für Kranke. Aber auf so eine Masche fall ich nicht drauf rein und wozu brauchen die bitte meinen Namen? Ich fand das schon sehr aufdringlich gewesen und wenn ich spende mach ich das freiwlllig und nicht so.

Antwort
von Joschi2591, 8

Gut und richtig reagiert.

Was das für Leute sind: keine Ahnung, aber die führen bestimmt nichts Gutes im Schilde. Es reicht schon, wenn Du für Sekunden abgelenkt bist, und schon sind Geldbörse, Handy, Ausweise weg. Mit Deinem Namen könnten sie Schindluder treiben.

Die müssen die Rosen erst einmal selber kaufen und haben bestimmt nichts zu verschenken.

Seriöse Spendensammler zeigen unaufgefordert ihre Spendenerlaubnis.

Antwort
von DerGriesgram, 15

Wer soll das wissen wenn er nicht dabei war? Warum hast du die nicht gefragt, z.B. nach einem Spendenausweis.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

auf große Diskussionen hatte ich bei der Frau die eh fast kein Deutsch konnte keine Lust und wollte nur schnell weiter gehen zum Glück ist alles noch da. 

Antwort
von freenet, 9

In dem Augenblick, in dem Du Dich in das Buch eingetragen hättest, wärst Du Deine  Geldbörse los gewesen. Das war ein Ablenkungsmanöver. Kennt man auch aus anderen Ländern !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten