Frage von Pandababy0815, 50

Was sind das für Klumpen die sich bilden wenn man Nasenbluten hat?

Hallo, mir ist aufgefallen wenn man Nasenbluten hat(zumindest bei mir) bilden sich nach einer Weile lange,große,schleimige Klumpen wenn ich einen Taschentuch an meinem Nasenloch hatte. Was genau ist das ? Und wie bildet sich das ? Und warum kommt Nasenbluten eigentlich? LG Pandababy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von polarbaer64, 33

Nasenbluten bekommt man, wenn man dünne Äderchen in der Nase hat, die leicht platzen können. Manche haben das regelmäßig. Da ist die Nasenschleimhaut sehr empfindlich. 

Man kann aber auch Nasenbluten bekommen, wenn man eine Erschütterung auf den Kopf bekommt. Oder bei Bluthochdruck und anderen Dingen.

Dass das Blut nachher dick wird, ist die Blutgerinnung. Klumpen sind allerdings eigenartig. Du solltest das mal bei einem HNO abklären lassen, ob das Blut überhaupt aus der Nase kommt, und nicht gar woanders her.

Lies dir das mal durch:

http://www.netdoktor.de/symptome/nasenbluten/

Kommentar von polarbaer64 ,

Dankeschön für´s Sternchen :o)  .

Antwort
von Goodnight, 16

Das ist geronnenes Blut.

Nasenbluten, gerade so heftiges hat man wenn eine Ader in der Nase platzt. 

Geh zum HNO Arzt, der verödet die Ader. Klingt gruselig sieht gruselig aus ist aber schnell unter örtlicher Betäubung gemacht und tut nicht weh.

Antwort
von 2Fragensteller0, 44

Diese Klumpen entstehen weil das Blut mit der Luft reagiert

Antwort
von Cheetah96, 39

Durch die Reaktion mit der Luft verklumpt dein Blut, es gerinnt. 

Antwort
von lassneantwortda, 21

Blut + Luft = es fängt an zu trocknen.
Blut + Luft + Nasensekret = Schleim.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community