Frage von christian97y, 63

Was sind Aktien bitte um Erklärung?

Hey, kann mir jemand mal erklären was Aktien sind hab mich nicht wirklich dafür interessiert aber jetzt frage ich mich was sind Aktien ? Es gibt ja Leute die investieren ja auch in bestimmten Aktien soviel ich weiß ...

Antwort
von Willy1729, 20

Hallo,

Aktien sind so etwas wie Besitzurkunden, die Dir einen Anteil an einem Unternehmen geben. Wenn Du eine Aktie erwirbst, wirst Du sozusagen zum Mitbesitzer (von einem ganz kleinen Anteil). Wieviel diese Aktie wert ist, hängt davon ab, wie das Unternehmen an der Börse notiert ist, ob die Aktien eher verkauft oder eher gekauft werden usw. Letztlich spielt nicht nur der tatsächliche Wert des Unternehmens eine Rolle, sondern auch, ob die Aktionäre glauben, daß sich das Unternehmen am Markt durchsetzt. Manchmal werden Aktien von Firmen teuer gehandelt, die die in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllen. Wenn dann herauskommt, wie es wirklich um das Unternehmen steht, kann der Wert der Aktien sehr schnell fallen und die Aktionäre können viel Geld verlieren. Andererseits können Aktien auch sehr schnell steigen, wenn ein Unternehmen vielleicht sehr innovativ war und auf eine Marktlücke gestoßen ist. Stell Dir vor, Du hättest Dir vor Jahren Google-Aktien gekauft, als sie noch billig zuhaben waren. Du hättest heute einen hohen Gewinn gemacht. Letztlich ist der Aktienkauf so etwas wie eine Wette beim Pferderennen. Wenn das Pferd, auf das Du setzt, gewinnt, gewinnst Du auch; verliert es, ist Dein Geld auch weg.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von christian97y ,

Perfekt erklärt Dankeschön!

Antwort
von BenLam, 5

Hallo christian97y,

eine Aktie ist ein verbriefter Anteilsschein an einem Unternehmen. Du erwirbst mit dem Kauf einer Aktie ein Wertpapier, dass dir bescheinigt wie viele Anteile du an einem Unternehmen hälst.

Aktien können an Wertpapierbörsen oder außerbörslich gehandelt werden. Das ist allerdings keine Pflicht. Eine Aktiengesellschaft kann ihre Aktienanteile auch an spezielle Investoren vergeben. Die FC Bayern München AG wird beispielsweise nicht an der Börse gehandelt, aber hat Aktienpakete an Audi, Adidas und die Allianz verkauft. Der Hauptaktionär und damit Hauptanteilseigner ist der FC Bayern München e.V..

Aktien werfen eine Dividende ab, die als Zins bezeichnet werden kann. Dieser richtet sich nach der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens. Du erhälst für deinen Anteil somit jedes Jahr eine Dividende.

Antwort
von Allekatrase, 9

Wenn du eine Aktie kaufst, erwirbst du einen Bruchteil des Unternehmens, abhängig davon, wie viele Aktien diese verteilen. Mit dem Geld, das du dem Unternehmen gibst, kann das Unternehmen tun was es möchte, dafür wirst du mit der Dividende dann am Gewinn des Unternehmens beteiligt (abhängig davon, wie viele Aktien existieren).

Der Wert der Aktie verändert sich mit dem Wert des Unternehmens, wird dieses wertvoller wird die Aktie teurer, verliert das Unternehmen an Wert wir deine Aktie billiger, auch wenn das nicht der einzige Faktor für den Wert einer Aktie ist.

Allerdings wird von dir kein Geld verlangt, wenn das Unternehmen keinen Gewinn macht, du zahlst nur einmalig für eine Aktie.


Dazu gibt es noch Unterschiede zwischen stimmberechtigten und nicht stimmberechtigen Aktien. Bei stimmberechtigten darfst du mitentscheiden, was das Unternehmen tut. Da es allerdings tausende stimmberechtigte Aktien gibt, ist dein Einfluss trotzdem sehr gering.

Antwort
von h3nnnn3, 7

firmenanteile. du besitzt ein kleines bisschen dieser firma.

wer eine aktie besitzt, bekommt gewinnbeteiligung, die sogenannte dividende.

die aussicht auf dividende lässt den kurs der aktie steigen oder sinken, je nachdem, wie viel dividende erwartet wird.

heutzutage wird aber idR viel mehr damit gezockt, als auf die dividende gewartet. bei aktien ist das noch nicht so stark ausgeprägt aber bei anderen finanzprodukten geht es nur noch darum, es zu kaufen und schnell wieder zu verkaufen, sobald der kurs nur ein wenig gestiegen ist. daher orientieren sich viele kurse mitlerweile nicht mehr wirklich am wert des unternehmens sondern nur noch an der nachfrage und dem angebot.

an sich ist das völliger blödsinn, stört aber keinen, weil viel geld umgesetzt wird und niemand gezwungen wird, da mitzumachen. zumindest nicht direkt.

Antwort
von Chillkroete1994, 17

Aktien sind soweit ich das verstanden habe Wert papiere wie eine art währung um es grob zu sagen. Hast du eine aktie erstanden bist du sozusagen mitinhaber dieser firma wenn auch nur im minimalsten teil. Das heißt sollte der wert der Firma steigen würden somit auch die Aktien Preise steigen und deine erstandene aktie könntest du für mehr geld weiter verkaufen.

Sollte die Firma aber konkurs gehen ist deine Aktie sogut wie wertlos.

Bin da auch kein fachmann hatte es mir aber schon einige mal durchgelesen und es so zusammen gereimt^^

Antwort
von wedsawetrtzg, 16

Aktien sind Anteilsscheine am Eigenkapital eines Unternehmens. Der Inhaber der Aktien ist Miteigentümer des Unternehmens. Er hat ein Stimmrecht in der Hauptversammlung und einen Dividendenanspruch.


Antwort
von Kuestenflieger, 4

Für OTTO NORMAL sind Aktien - Firmenanteile - eine Anlage mit jährlicher Zinszahlung = Dividende . Diese liegen im Regelfall bei 3 bis 4 % des jeweiligen Kurswertes , also über dem derzeitigen Zinsniveau .

Antwort
von TomOfWitten, 19

Aktien sind grob gesagt Anteile von Firmen. Du beteiligst dich am Geschäftsrisiko und erhältst dafür eine Gewinnbeteiligung.

Kommentar von christian97y ,

Heißt so viel ich investiere auch in der Firma mit entweder bekomme ich dann mehr oder nichts ?

Antwort
von kevin1905, 4

Reine Wissensfragen beantwortet Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Aktie

Antwort
von promooo, 8

Eine Aktie ist ein Wertpapier, bei dem du ein Anteil am Unternehmen erwirbst. z.B. Müller Meier AG hat 100.000 Aktien. Du kaufst 1.000 Aktien von Müller Meier AG, gehören 1% des Unternehmens dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten