Frage von andreas48 30.08.2008

Was schenke ich mir zu Weihnachten?

  • Antwort von HelmutRn 30.08.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du mußt erst mal einen Wunschzettel schreiben. Kurz vor Weihnachten schaust Du drauf und gehst einkaufen. Kauf Dir alles, was Du Dir wünschst. Dann wirst Du Dich auch sehr freuen! Frohe Weihnachten!!!

  • Antwort von Maienblume 30.08.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jetzt ist doch die allerbeste Zeit, an wärmende Wäsche zu denken! lol

    Kauf Dir Unterwäsche aus Angora (Anprobe nicht vergessen!), einen dicken Daunenparka (aber wiederum erstmal 20 verschiedene Modelle anziehen) und dazu eine schicke Thermohose in den neuesten Trendfarben! Ohrenwärmer, Taschenofen, Zipfelmütze...

    Dann, wenn der Dampf allmählich über Deinem Kopf aufsteigt, belohnst Du Dich mit einem Caipirinha und kurzen Hosen an Nachbars Pool!

  • Antwort von schlossgeist 30.08.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich besorge meine Weihnachtsgeschenke immer über's ganze Jahr verteilt...........wenn mir für die zu beschenkende Person etwas passendes einfällt. Das hat den Vorteil, daß es im Dezember nicht so teuer wird und ich rechtzeitig alles zusammen habe.

  • Antwort von MarianneW 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Schau halt hier :-)

    http://www.horoskope-direkt.de/index.php?cName=geschenke-geschenkideen-weihnachtsgeschenke

  • Antwort von wim50 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Glühwein kauf ich jedenfalls noch nicht. Hab noch ne Flasche vom letzten Jahr stehen.

  • Antwort von TawaGirl 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Andreas das ganze Problem mit dem frühen Weihnachtsgebäck stammt noch aus der Zeit, als es die ehemalige DDR noch gab. Zu der Zeit mussten die Pakete ja so frühzeitig gepackt werden, dass sie dann auch pünktlich zu Weihnachten dort waren. Es ärgert mich aber immer wieder, wenn ich kurz vor meinem Geburtstag in den Geschäften sehe, dass es schon wieder Weihnachtsmänner und Co zu kaufen gibt. Diese Zeit, wo so früh für das Fest vorgesorgt werden muss ist doch nun lange vorbei. Das war nun das Wort zum Samstag. Kauf Dir ein schönes Buch und vertreib Dir mit Lesen die Zeit bis Weihnachten. Dazu eine Schachtel Dominosteine, grins. LG TawaGirl

  • Antwort von Putze 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja jetzt wirds Zeit. Es ist die einzige Zeit, in der Du Weihnachtsgebäck mit ins Freibad nehmen kannst. Diese Zeit solltest Du jetzt nutzen. Das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für DICH

  • Antwort von Baiana 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wie wäre es mit einem Urlaub in der Sonne, weit weg von Schneeeeee und Zimtgeruch und Dekomist?

  • Antwort von TimRobot 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Na ja wenn du dir jetzt schon was zu Weihnachten kaufst, nimmst du dem Weihnachtsmann, also mir, die möglichkeit dich mit einem schönen Geschenk zu überraschen! Was meinem Portemonnaie ohnehin gut tut! Also egal! Kauf einfach was! Los! Jetzt!

  • Antwort von Mystika1245 30.08.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Schnell einen Wheinachtsbaum besorgen :) Die spinnen doch manchmal die Geschäfte und zwei Tage nach Wheinachten gibts dann die Ostereier....

  • Antwort von Esmeraldaa 30.11.2008

    Ich hoffe dich störts nicht. Ich bin die jenige der du den Tipp für den Aufsatz gegeben hast. Die drei vorgegebenen Personenen hatten noch vorgegebene Eigentschaften. Wie auch immer, das is dabei rausgekommen^^:

                    Ein glücklicher Zufall
    

    Das Wetter war sehr windig und Peter war wiedermal im Prater. Seine Freunde freuten sich immer wenn er sie in den Prater einlud, er zahlte immer alles ,weil er stinkreich war. Seine Freunde konnten ihn alle gut leiden. Es machte ihnen nichts aus das Peter nicht besonders gut aussah. Er hatte rote Haare, eine rote Brille, eine Zahnspange und eine Hakennase. Trotzdem amüsierten sich alle prächtig! Sie fuhren Achterbahn, 5 Runden! Gleich danach ging es in die Geisterbahn wo sie wieder eine Weile blieben. Es dauerte nicht lange und alle hatten ziemlichen Hunger. Also beschlossen sie etwas Essen zu gehen. Sie hatten gerade bestellt als ein heftiger Windstoß kam und Peter seinen Hut wegblies. Der Hut flog und flog und wollte einfach nicht Halt machen. Erst bei einer jungen Frau die am Boden saß. Sie schien, als würde sie nur im Park leben, da sie nciht sehr gepflegt war. Der 15-jährige hob seinen Hut auf, aber irgendwie konnten seine Augen nicht von der Frau weichen. Obwohl sie sich noch nie gesehen hatten, bestand eine Spannung zwischen ihnen. Peter machte den ersten Schritt:" Ich heiße Peter." sagte er und hielt seine Hand, bereit für eine Begrüßung hin. "Ich heiße Emily" antwortete die Wahrsagerin und wollte dem Jungen gerade seine Hand schütteln als sie plötzlich etwas entdeckte. "Oh Gott!" schrie sie, schnappte sich die Hand des Jugendlichen und musterte sie eine Weile. Peter wunderte sich ziemlich, aber lies Emily einmal tun was sie wollte. "Wusstest du," began die Braunhaarige "dass du ein Auserwählter bist?!". Den Hut wieder auf den Kopf gesetzt, schaute Peter sie verwundert an und fragte:"Äh, was??". "Du bist ein Auserwählter. Heute, Heute ist dein Tag. Du musst jemandem das Leben retten. Jemand braucht dich.". Peter hob nur mit großer Verwunderung eine Augenbraue. Er glaubte nicht an so etwas. "Bitte." began Emily wieder "du musst mir glauben. Ich weiß ,dass deine Freunde auf dich warten, aber lass sie stizen, das ist viel wichtiger!". Peter schien als würde Emily völligen Schwachsinn reden, da sie aussah als hätte sie viele Drogen genommen, doch sein Inneres befahl ihm es doch zu tun. Er fragte die 32-jährige was er denn genau tuen solle, doch sie antwortete nur er solle seinem Gefühl folgen, es würde in leiten. Peter war sich nicht sicher, trotzdem tat er was sie sagte, er hatte ja Zeit. Also vertraute er ganz seinem Gefühl, schloss die Augen und ging einfach seinem Gefühl nach. Er ging ziemlich lang, und rannte komischer Weise nirgends dagegen. Als er seine Augen wieder öffnete, war er kurz davor gewesen über einen Mann zu stolpern. Der Mann hatte einen roten Pulli mit pinken Punkten darauf an. Er bewegte sich nicht. Peter machte sich Sorgen. Also bückte er sich runter und rüttelte an dem Mann:"Hallo??Hallo!! Wachen sie auf!!" Peter zögerte keine Sekunde länger und rief sofort die Rettung. Diese war sofort da. Gleich untersuchten sie den Mann und fanden schnell die Ursache. Der Finger des Mannes hatte einen Tumor und zerstörte den ganzen Blutkreislauf des Mannes. Der leitende Notarzt holte sofort das nötige Werkzeug und ampotierte den Finger des Mannes an Ort und Stelle. Gleich danach wurde der Mann auf die Intensivstation gebracht. Peter stand noch immer fassungslos im Prater, er konnte es nicht glauben. Die Frau hatte wirklich Recht gehabt. Unglaublich. Noch am selben Tag, war Peter so sehr daran interessiert zu wissen wie es dem Mann ginge , dass er ins Krankenhaus fuhr. Er fand das Zimmer des Mannes auch gleich und betrat es."Bist du der Junge der mir das Leben gerettet hat?" fragte er sofot "Die Ärzte haben mir schon von dir erzählt, setz dich". Es stellte sich heraus ,dass der Mann Herr Jumplitz hieß. Er erzählte Peter wie es dazu kam, dass er zusammenbrach. Herr Jumplitz war gerade auf dem Weg zur Kirchenchorprobe, als im schwindelig wurde. Mehr wusste er nichtmehr. "Leider habe ich keine Frau die mit mir in den Kirchenchor gehen würde. Sie hätte den Unfall bestimmt verhindern können" sagte Herr Jumplitz traurig. Peter blieb noch eine Weile bei ihm. Beim Fenster hinaus sah er Emily. Sie lächelte nur.

    ps: ich hoffe dich hats ein bisschen interessiert, entstand ja schließlich aus deinen Wurzeln :)

  • Antwort von falcona 26.10.2008

    Wie wär e mit einem Wellness-Tag oder Wellness-Wochenende in einem Kurort oder einer schönen, alle Sinne ansprechenden Gegend? inklusive der Hin-und Rückfahrt oder vielleicht Flug (es gibt ganz günstige Städteflüge) ; dazu passende Bekleidung?

  • Antwort von tobine 30.08.2008

    Schreibst Du Dir auch selber Urlaubskarten und Briefe, was schenke Ich mir, Du bist nicht ganz sauber.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!