Was schadet dem Sprunggelenk mehr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also je nach dem. Wenn du ein kräftiges normales Sprunggelenk hast, dann kann es alles verkraften. Zu deiner Frage EHER lange Läufe zB 5/10km oder sogar Marathon 'schaden' deinem Sprunggelenk. Sprints und Sprünge sind 'weniger' belastend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides. Wenn Sprunggelenk verletzt ist ,dann ist sowohl das eine als auch das andere zu unterlassen. Ansonsten immer sehr gute Schuhe tragen. Außerdem Bein -und fußmuskukatur kräftigen ,wenn man sowas regelmäßig betreibt  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Sprunggelenk wird grunsätzlich bei längeren Läufen gleichmäßiger belastet, also von der Intensität her, was sich schonender auswirken sollte. Die Gelenke haben quasi mehr Zeit, sich an diese Belastung zu "gewöhnen".

Bei Sprüngen ist die Intensität der Belastung im Moment des Absprungs auf das Spunggelenk am größten, weswegen hierbei eine Überbelastung entstehen und es dann entsprechend zu Schmerzen kommen könnte.

Hoffentlich hilft dir das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

es ist so das springen deinen Sprunggelenk nicht so gut tut wie lange laufen, da beim springen auf EINMAL die KOMMPLETTE WUCHT auf den Sprunggelenk trifft

LG

Maximilian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?