Frage von AlterEgoKlaud, 124

Was sagt mir mein IQ?

Ich habe in meiner Freizeit vor kurzem aufm Handy einen IQ Test gemacht - schon irgendetwas Seriöses. Auch wenn ich mich nicht hundertprozentig angestrengt habe, war ich vom Ergebnis negativ überrascht. Ich habe eine IQ-Punktzahl von 91, was ich als enttäuschend empfinde (der Durchschnitt ist 100). Vor allem bin ich irritiert, da ich (15J) ein bayrisches Gymnasium besuche und dort relativ mühelos zum Durchschnitt gehöre (bedeutet: im Unterricht schlafen, vor einer Schulaufgabe 2 Stunden lernen und dann 3er schreiben). Kann es sein, dass man auch als unbegabter UND fauler Mensch/Schüler Erfolg hat???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnologKing68, 57

Der IQ ist eine grobe Einschätzung deiner Intelligenz. Ich rate dir, den IQ-Test zu wiederholen und dich dabei voll anzustrengen, dann hast du das relevante Ergebnis.

Wenn du ohne Mühe zum Durchschnitt gehörst, solltest du einen iQ von ca. 100 - 105 haben, dann ist es eben durchschnittlich.

Antwort
von einfachichseinn, 43

Der IQ, der auf einem Handy Test basiert, sagt gar nichts.

Zu deiner weiteten Frage : ja du kannst auch als unbegabter Mensch gute Noten erzielen. In der Schule zählen ganz andere Fertigkeiten, als die Intelligenz.

Davon abgesehen finde ich 2 Stunden lernen auch ziemlich viel.

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Findest du? Dann warst/bist du aber auf keinem bayrischen Gymnasium.

Kommentar von einfachichseinn ,

Ja finde ich. Aber du hast recht, ich war nicht in Bayern auf dem Gymnasium, aber ich denke da tut sich nicht so enorm viel.

Antwort
von Mumelmum, 52

Ich habe den dort auch gemacht Und Ich war sehr niedrig also noch schlechter als 91 und Dan habe Ich einen iq test in der psychatrie gemacht und raus kam 117 also vertrau nicht darauf (zudem wird bei diesem test wahrscheinlich nur ein bereich beansprucht so das das gesamte nicht geht ).

Antwort
von DeadlyEnemy, 60

erstmal ein paar grundlagen:

IQ ist nicht gleich Intelligenz ist nicht gleich Schulleistung

Schulnoten sind nunmal so, dass man für auswendiglernen relativ großzügig belohnt wird, denken muss man dazu nicht viel. außerdem sind die arbeiten so ausgelegt, dass jeder eigentlich ne 2-4 schafft (deppen gibt es immer)

auch wenn der test seriös wirkte würde ich nicht wirklich dem ergebnis trauen...

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Hm ja ich glaube es war für mich einfach eine frustrierende Erfahrung über meine (unter)durchschnittliche Intelligenz zu erfahren 

ich hatte mich immer für klug gehalten und weitaus überdurchschnittlich begabt

war wohl Selbstüberschätzung 

Antwort
von switchii, 59

Nun ja, wenn du für den IQ-Test nicht zahlen musstest, war es sehr wahrscheinlich nichts seriöses, auch wenn du es so meinst. Also lieber irgendwo offiziell machen lassen. 

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Naja ich habe den schon als relativ professionell empfunden, war, soweit ich mich erinnere, von der Süddeutschen Zeitung 

Kommentar von switchii ,

Wenn der von der Süddeutschen Zeitung war, war er ganz bestimmt nicht "professionell" ...

Antwort
von Miklas23, 18

Es ist so: da sind meistens 33 fragen wenn du nur eine Flasche hast fehlen dir gleich 5bis 10 Punkte
Bei einem professionellen test hast du über hundert fragen
Da liegt der Unterschied
Vertraue diesen tests
Sie können dir aber ne ungefähre Richtung geben
Ich zum Beispiel hatte einen iq von 129
Ich bezweifle schwer das meiner so hoch ist  😅😅😂😂

Antwort
von AceTheMaskedMan, 52

Der IQ hat fast nichts mit den schulischen Leistungen zu tun. Der Großteil des Schulstoffes besteht aus plumpen Auswendiglernen.

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Ja da ist etwas dran

aber Mathematik ist ein Gegenbeispiel 

Kommentar von AceTheMaskedMan ,

Ist neben Physik die einzige Ausnahme in der Schule. Wie gut bist du, denn in diesen zwei Fächern?

Kommentar von AceTheMaskedMan ,

Ein gutes Beispiel für meine Auswendiglern-Behauptung sind alle Fremdsprachen. Da muss man nicht nachdenken. Nur Grammatik und Vokabeln auswendig lernen.

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Mathe mit n bisschen Übung Note 3 oder 2

Physik halte ich für ein ziemliches Lernfach ( ich habe dort immer nur 4er was an einer Mischung aus Missbegabung und Desinteresse liegt)

Kommentar von AceTheMaskedMan ,

Man benötigt, da aber auch Intelligenz. Physikalische Gegebenheiten müssen zuerst verstanden werden. Man könnte alle Physikformeln die es gibts auswendig können aber das bringt rein garnichts wenn man die Zusammenhänge nicht versteht.

Kommentar von AceTheMaskedMan ,

Die Note 3 in Mathe schafft JEDER mit einem durchschnittlichen IQ mit ein bisschen Übung. Sehr intelligente Menschen haben sehr oft eine 1 in Mathe ohne überhaupt lernen zu müssen.

Antwort
von pollmd19, 42

Kannst du mir mal einen Link von dieser App geben?

Kommentar von AlterEgoKlaud ,

Keine App war im Internet

google mal "Intelligenztest Süddeutsche Zeitung"

Kommentar von pollmd19 ,

Alles klar. Ich seh mir das an, dann sag ich Bescheid :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten